Ursache für Kopfschmerzen und extreme Müdigkeit?

3 Antworten

Vermutlich verträgst du den Wetterumschwung nicht, der gerade stattfindet. Endlich übernimmt der Frühling die Regie und die trüben Tage scheinen vorbei zu sein. Aber es geht dann leider vielen Menschen so, dass sie unter dem Wetterwechsel leiden. versuch dich zu schonen, öfter mal auszuruhen und viel zu trinken. Dann wird das bestimmt in einigen Tagen besser.

Ich denke, dass du wetterfühlig bist und deine Beschwerden mit dem Wetterumschwung zu tun haben. Viele Menschen haben Probleme, wenn es zum Beispiel zu große Temperaturschwankungen gibt. In ein paar Tagen wird sich dein Organismus an das "neue" Klima gewöhnt haben. Versuche in der Zeit viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Das hilft oft bei Kopfschmerzen.

Hallo,

es gibt Menschen die Wetterfühlig sind, die bei Wetterumschwung mit Kopfschmerzen und Blutdruckschwankungen und Gliederschmerzen ,Müdigkeit reagieren. Hinzu kommt noch die geballte Ladung von Pollen die auch noch zu schaffen machen können(Falls du Allergiker bist). Du solltest ausreichend trinken und auch an die frische Luft gehen und dich auch zwingen etwas zu unternehmen, der Körper muss sich ja jetzt auch wieder umstellen und deshalb ist es wichtig ,das man sich draußen bewegt. Auch Entspannungsübungen sind gut geeignet bei Kopfschmerzen und Müdigkeit.(Autogenes Training, progressive Muskelentspannung ,Laufen , Schwimmen, Fahrrad fahren das alles macht den Kopf frei und munter.

Und wenn Garnichts hilft ,dann geht auch mal eine Tablette z.B.Ibuprofen.

Gute Besserung wünscht Bobbys :o)

Kopfschmerzen/Taubheit = Parkinson oder Multiple skelerose!?

Hallo.

Ich habe bereits berichtet, dass ich seit 3 Tagen total müde bin. Benommenheit, extreme Müdigkeit und druck im kopf. Kurze Zeit habe ich sogar eine leicht Übelkeit verspürt. Gestern hatt ich Kopfschmerzen. Ich habe den Tip bekommen, dass ich vielleicht Migräne habe und habe mal etwas recherchiert. Dabei bin ich auch auf Parkinson und Multiple skelerose gestoßen. Jetzt habe ich echt angst davor. Depressive Verstimmungen habe ich auch in letzter Zeit, vor einem Jahr hatte ich mal eine Phase in der ich Taubheitsgefühle in armen und beinen hatte. Das sind anzeichen für parksinson und multiple skelerose. Auch jetzt habe ich etwas das gefühl, als wenn meine arme schlapp sind. Mein Bein kribbelt manchmal. ich mach mir echt sorgen.

Iste s vielleicht doch einfache migräne? Soll ich bis montag warten? kennt ihr hausmittel gegen solche symptome?

...zur Frage

extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Gereiztheit - was ist die Ursache?

Hallo an alle,

ein Bekannter, männlich Anfang 20, hat seit 2 Tagen folgende Symptome: Begonnen alles mit Müdigkeit. Man konnte von einer Sekunde auf die andere sehen, wie die Augen fast zu fallen. Dann wieder etwas besser. Dann aber plötzlich wie erschlagen, abnormale Müdigkeit, den ganzen Tag nur im Bett. Am nächsten Morgen nicht besser. Übelkeit kommt dazu, gereizt ist die Person auch. Will nichts reden und nur allein sein. Ganz komisch. Wenn man die Person fragt, was genau sie hat: Nur müde, übel und will seine Ruhe. Ganz untypisch für die Person. Morgen Termin zur Blutabnahme.

Kennt ihr sowas oder habt sowas schon mal gehört? Man hat natürlich im Hinterkopf Angst, dass es was Schlimmes sein könnte. Grippe etc. kann das ja eigentlich nicht sein , oder? Also es war ca. 1 ne Woche so, dass es immer wieder Müdigkeit gab, hat sich also angekündigt.

Was ratet ihr kann man selbst tun außer schlafen? Hat jemand Erfahrungen, was das sein könnte?

Danke vorab an alle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?