Urlaubsziel bei trockenen Augen?

3 Antworten

Mir fallen dazu spontan Nord- und Ostsee ein. "Moderate Temperaturen" brauchst Du nicht; eher hohe Luftfeuchtigkeit. Für zu Hause kann ich Dir einen elektrischen Luftbefeuchter empfehlen. Bei mir stehen zwei kleine von Venta. Leise und effektiv.

Bei viel Bildschirmarbeit soll es eh gut sein, die Augen mal in die Ferne schweifen zu lassen. Da wäre das Meer gerade richtig...

2

Gegen trockene Augen helfen Augentropfen sehr gut. Ich nehme bei Beschwerden Berberil Augentropfen.

Im Urlaub gab es nur einen Ort, wo mir nie die Augen getränt haben und ich keinerlei Beschwerden hatte, das war in Südtirol.

Ach, wieso das? Hast Du eine Erklärung? Die gute rohe Milch vielleicht ;-)?

1
@Hooks

Es liegt nicht an der Milch. Der Wind ist mir zu scharf und meine Augen sind zu trocken, obwohl sie meist tränen. Hab mich dran gewöhnt. Die Ärzte haben keine Ursachen gefunden.

1
@dinska

Hast Du mal Vitamin A versucht? Lebertran, Möhren...

0

An die Berge habe ich auch schon gedacht, vmtl weniger Luftverschmutzung was hilfreich sein soll. Aber im Winter ist es dort wohl extrem kalt zudem wohl mit eisigen rauen Winden. Warst du im Sommer dort?

1
@McGesundheit

Ich war im Herbst dort. Es gab eben keine raue, eisige Winde. Es liegt nicht an der Kälte bei mir, in erster Linie ist es die scharfe Luft und der Wind.

0

Da wäre für mich eher mal die Frage: was war vor den 5 Monaten? Kannst Du einen bestimmten Auslöser nennen? Vitamin A-Mangel scheint hier eine Rolle zu spielen. Das bekommst Du sehr leicht durch Lebertran, 1 EL am Morgen zum Essen dazu (gekühlt). Da bist Du auch sicher, daß es nicht überdosiert wird.

Symptome

Vitamin A – andere Bezeichnungen sind Retinol oder Retinsäure - ist besonders wichtig für das Sehvermögen, die Haut und das Wachstum. Bei einem Vitamin-A-Mangel , Mediziner sprechen auch von Vitamin A Hypovitaminose, entwickeln sich häufig Sehstörungen wie eine Verringerung der Sehschärfe infolge von Hornhauttrübungen oder ein schlechteres Sehen in der Dämmerung (Nachtblindheit) durch eine zu trockene Augenbindehaut. Dazu kommen häufig noch weißliche, schaumähnliche Gebilde im Auge (sogenannte Bitot-Flecken) und Hornhautgeschwüre. Ohne Vitamin A Ausgleich schmilzt die Hornhaut ein (Keratomalazie) und das Auge erblindet. Auch trockene Augen gehen oft auf Vitamin-A-Mangel zurück.

https://www.meine-gesundheit.de/krankheit/krankheiten/vitamin-a-mangel

Die Omega-3-Fettsäuren und Vit E findest Du ebenfalls in Lebertran.

https://hylo.de/tipps-gegen-trockene-augen/trockene-augen-und-ernaehrung/

Auch B-Vitamine sind sehr wichtig: Da würde ich, damit es schnell geht, erst mal einen B-Komplex aus der Apotheke einnehmen (z.B. ratiopharm, den gibt es günstiger online, über medizinfuchs).

Woher ich das weiß:Hobby

Die Frage lautet: "Wohin kann man in Urlaub fahren?". Sprich: welche klimatischen Bedingungen sind ideal für die Heilung. Da gibt es einges abzuwägen:

- besser warm (Süden) oder besser kalt (Norden)?

- besser Berge (reine Luft) oder besser ans Meer (feuchtere Luft, evtl aber auch raue Winde, je nach Klimazone)

Ernährung ist auch wichtig, aber dazu gibt es schon enorm viele Tipps auf Google. Zum Thema Reiseziel bei trockenen Augen findet man nicht viel.

Die trockenen Augen kamen wohl durch eine schlecht behandelte / verheilte Liedrandentzündung infoge eine alten Klimaanlage im Auto und oder zu viele Stunden Bildschirmarbeit

0
@McGesundheit
Zum Thema Reiseziel bei trockenen Augen findet man nicht viel.

Da kann ich Dir nicht weiterhelfen. Ich doktore bei mir immer erst an mir selbst.

Die trockenen Augen kamen wohl durch eine schlecht behandelte / verheilte Liedrandentzündung infoge eine alten Klimaanlage im Auto

Da empfehle ich Dir kolloidales Silber, ich sprühe mir dann 25 ppm ein paarmal ins Auge. Das hilft auch supergut bei Bindehautentzündungen.

zu viele Stunden Bildschirmarbeit

Das kann Vit-A-Mangel sein durch die vielen Lichtstrahlen, die "den Sehpurpur zerschießen", so daß er wieder aufgebaut werden muß (probiere doch mal Lebertran, bekommst Du in der Apotheke, 1 EL gekühlt morgens zum Essen, das ist sowieso für viele Dinge gut).

Oder eben zuwenig Blinzeln, dann schau immer wieder weg vom Bildschirm, man soll eh nie länger als 40 min sitzen.https://www.ergotopia.de/blog/dynamisches-sitzen

Aus dem Buch "Ohne Brille bis ins hohe Alter" habe ich die Idee des Palmierens: da legt man die Hände auf die Augen und genießt einige Minuten lang die Ruhe, das Dunkle, die Wärme der eigenen Hand. Dabei setzt man die Ellenbogen auf und legt die Handflächen über die Augen, so daß die Daumen an den Schläfen zu liegen kommen und die kleine Finger sich über der Stirn kreuzen. Die äußeren Handkanten laufen dabei links und rechts des Nasenbeins entlang. Verstehst Du das?

Die Wärme der Handflächen (liegen nicht auf! Höhle bilden!) samt der Dunkelheit hilft den Augen, sich zu regenerieren. Außerdem soll die Haut leichte Infrarotstrahlung absondern, las ich neulich, die heilend wirkt. Wenn Du kannst, verharre 1-2 Minuten so, oder auch länger. Ganz locker sitzen, nichts verspannen.

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/hilft-silbernitrat-loesung-gegen-gereizte-augen

0

Gründe für Streptokokken-Infektion?

Hallo,

ich würde gerne mehr über mögliche Infektionsherde für Streptokokken erfahren. Hintergrund: ich habe seit mehreren Wochen ASL (Anti-Streptolysin) Werte von ca. 530 (normal unter 200). Amoxycylin und Penicilin wirken gar nicht (mehr?), die Werte bleiben trotz Maximaldosis gleich (fast wöchentlich Blutwerttests aktuell). Ich hatte am Anfang des Jahres bereits die infizierten Mandeln rausbekommen, dann wurde es kurz besser. Mittlerweile glaube ich, dass die nicht die Quelle waren. Nachdem meine Tochter nach ca. 1 Monat nach der Mandel OP aus der Krippe eine Grippe mitgebracht hatte, ist es dauerhaft wieder gekommen. Ich glaube zudem, dass ich das Problem mit dieser Art von Infektion sehr lange habe (Jahre), ich kenne das anhand der Symptome wie trockene Augen und mein Gemeinbefinden, das ich eindeutig zuordnen kann. Ich bin im Gespräch mit meinem Hausarzt, einem HNO, dem Zahnarzt und demnächst einem Homöopathen. Rachen, Nebenhölen, Zähne sind alles ok. Meine Frau und Tochter kann ich als Quelle ausschließen, von denen halte ich mich seit Monaten maximal fern bzw. die sind auch seit Längerem symptomfrei. Psychisch bin ich im Prinzip fit, nur die Angeschalgenheit merke ich schon. Generell führe ich ansonst ein sehr ausgeglichens Leben.

Generell habe ich auch keine schlechten Abwehrkräfte, da ich mit rein viralen Infektionen so gut wie keine Probleme habe.

Symptome habe ich ausser trockenen Augen und dass ich fertig bin eigentlich kaum. Rechts am Hals sind meine Lymphknoten geschwollen und schmerzen eher leicht.

Woran können solche Werte noch liegen? Welche Untersuchung müsste ich machen oder zu welchem Spezialisten/Facharzt noch gehen? Könnte man auf einem MRT/CT einen Infektionsherd sehen? Spezielle Blutwerte untersuchen?

Bin um jeden Hinweis dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?