Unzufrieden mit der Massage

1 Antwort

Hallo,

also die 20 € musst du überall einmalig für dein Rezept bezahlen. Ok ich weiß ja nicht inwieweit du unzufrieden warst. Mein Bruder ist selbst Masseur und ist immer der Meinung wenn es zu sehr schmerzt ihn sofort davon in Kenntnis zu setzen. Ich muss aber schreiben, dass bei einer ersten Massage ich auch meistens etwas Schmerzen habe, vor allem wenn wirklich alles verspannt ist und der nächste Tag fühlt sich meistens wie Muskelkater an. Aber es wird nach jeder Behandlung besser. Ich spreche da aus Erfahrung, aber ich habe auch wirklich einen guten einfühlsamen Masseur in einer harmonischen Atmosphäre. Solltest du aber wirklich unzufrieden sein, würde ich mal bei meiner Krankenkasse nachfragen, ob du jederzeit wechseln kannst. Lieben Gruß vollmond

45

Er kann nicht wechseln. Er hat Anrecht auf Rückzahlung des Eigenanteils für die restlichen 5 Behandlung. Die 10 € Praxisgebühr sind futsch, die bekommt die Kasse immer, auch wenn nur eine Behandlung erfolgt. Er sollte den Vorfall dem Arzt erzählen, falls der gut drauf, ist bekommt er eine Ersatzverordnung vom Doc..

Doch muss es nicht soweit kommen. Die Masseurin hat Ohren und lelol wird auch einen Mund zu Sprechen haben. Soll er doch der Masseurin äußern was ihm nicht gefällt.

0
47
@Winherby

Die Praxisgebühr wurde zum 1. Januar 13 abgeschafft!! Du meinst daher sicher die Rezeptgebühr, die einmalig - zusätzlich zum Eigenanteil - gezahlt werden muss? LG

0

Bei welchem Arzt in Regel-Behandlung bei Parkinson?

Mein Vater ist an Parkinson erkrankt, war zur Neueinstellung der Medikamente im Krankenhaus.Das Krankenhaus empfahl zusätzlich Vtiamin-D-Mangel-Behandlung sowie Krankengymnastik. Der Hausarzt hält nicht viel davon ,fühlt sich auch laut eigener Aussage fachlich und zeitlich überfordert. Der Neurologe - der einzige in der Kleinstadt - vergibt Termine mit monatelanger Wartezeit. Wer hat Erfahrung damit : sollte ein Neurologe bei Parkinson die Regel-Behandlung in zeitnahen Abständen machen sowie auch die Krankengymnastik verschreiben?

...zur Frage

falsche Diagnose auf Überweisungsschein?

Auf meiner ersten Überweisung, die ich leider am Ende des Quartals bekommen habe und deshalb zum Arzttermin nicht mehr gültig war, stand "V.a. Hypothyreose". I

ch hab mir dann eine neue geholt, da ich in einer Woche den Termin hab. auf meiner neuen Überweisung steht "z.A. Hyperthyreose, Tachykardie". Muss ich mir jetzt nochmal einen neuen Überweisungsschein holen, da das eine ja eine Unterfunktion, das andere eine Überfunktion beschreiben würde.

Mein TSH-Wert liegt bei 5, deswegen war eigentlich der Verdacht auf eine Unterfunktion da. Oder ist egal was auf dem Überweisungsschein steht, es wird ja das selbe geprüft.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Meinung des Hausarzt und wildfremden Arzt?

Hallo,

ich hatte schon mal gefragt, ob ich zu einem anderen Arzt kann um mir Blut abnehmen zu lassen. Das Schicksal hat es wohl diese Woche für mich entschlossen.

Ich war bei einem anderen Arzt (Hausarzt meiner Freundin, jedoch nicht meiner). Er nahm mir direkt Blut ab, Ergebnis erfuhr ich innerhalb eines Tages. Mein Blutbild ist ziemlich erschreckend, dadurch ist nun eine längere und intensive Behandlung notwendig. Das Problem jedoch ist, dass ich mich bei dieser Praxis nicht willkommen fühle und alles sehr unpersönlich ist. Zudem ist keine telefonische Ereichbarkeit vorhanden.

Meinem Hausarzt, den ich seit zwar Jahren kenne finde ich sehr sympathisch, die Praxis und das Team ebenso. Zudem ist sie näher und telefonisch gut zu erreichen.

Nun bin ich am überlegen, morgen zu meinem Hausarzt ohne Termin an den Empfang zu gehen, um mir ein neues Rezept für eine Hautcreme zu holen, die ich schon länger benötige. Dabei möchte ich dann eigentlich fragen, ob die Medikamente (verschrieben von dem anderen Arzt, mein Hausarzt kennt das Blutbild ja noch nicht) zu möglichen Komplikationen bei der von ihm verordneten MRT Untersuchung ein Risiko darstellen. Und ihn dann wiederum darum zu bitten die Behandlung durchzuführen.

Mir ist das aber erlich gesagt viel zu dusselig. Ich möchte aber auch keine zwei behandelnde Ärzte nebeneinander und ich fühle mich bei der anderen Praxis einfach nicht wohl. Ich weiß nur nicht ob mein Hausarzt der richtige für die Behandlung ist, schließlich nimmt er nur ungern Blut ab? Ich bin momentan ein bisschen ratlos, was ich machen soll und wie ich das am besten machen soll?

...zur Frage

Was mache ich am besten, wenn meine Heilmittelverordnung abgelaufen ist?

Ich habe eine Heilmittelverordnung bekommen, da ich starke Knieschmerzen habe. Nun ist es leider so dass durch den vielen Stress die Zeit so schnell um ging und mein Rezept schon am Montag (30.3) abläuft, bzw da mein Behandlungesbeginn sein sollte. Heute ist Samstag und es ist sehr unwahrscheinlich einen Termin zu Montag zu bekommen denke ich. Habe ich jetzt quasi "Pech" und bekomme keine physiotherapeutische Behandlung? Oder darf ich mir eine neue Heilmittelverordnung holen?

...zur Frage

Überweisung zum Facharzt-quartalsübergreifend gültig?

Meine Tochter mußte neulich zum Orthopäden und begleitete sie. Im Wartezimmer hing eine Patienteninfo aus und was ich da unter anderem las erstaunte mich doch sehr:

"Überweisungen sind auch über das Quartal hinaus gültig"!!??

Mein Mann z.B. ist bei mehreren FÄ in Behandlung und muß pro Quartal eine ÜW mitbringen. Wie sind eure Erfahrungen? Ich selber bin nur sehr selten beim Arzt und wenn dann nur der Hausarzt.

Danke und ein LG

...zur Frage

polycythämia vera

leide seit 10 Jahren an PV, habe mit Interferon therapiert und Aderlass. Wegen zunehmenden Problemen, stark vergrößerte Milz, Leber, ständiger Husten mit Schleimabsonderung, Gewichtsverlust, wurde zusätzlich Cortison behandelt. Habe nun das neue Mittel JAKAVI verordnet bekommen. Verträgt sich dieses mit dem Cortison, da ich die Cortison-Behandlung langsam ausschleichen muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?