Unzufrieden mit der Massage

1 Antwort

Hallo,

also die 20 € musst du überall einmalig für dein Rezept bezahlen. Ok ich weiß ja nicht inwieweit du unzufrieden warst. Mein Bruder ist selbst Masseur und ist immer der Meinung wenn es zu sehr schmerzt ihn sofort davon in Kenntnis zu setzen. Ich muss aber schreiben, dass bei einer ersten Massage ich auch meistens etwas Schmerzen habe, vor allem wenn wirklich alles verspannt ist und der nächste Tag fühlt sich meistens wie Muskelkater an. Aber es wird nach jeder Behandlung besser. Ich spreche da aus Erfahrung, aber ich habe auch wirklich einen guten einfühlsamen Masseur in einer harmonischen Atmosphäre. Solltest du aber wirklich unzufrieden sein, würde ich mal bei meiner Krankenkasse nachfragen, ob du jederzeit wechseln kannst. Lieben Gruß vollmond

Er kann nicht wechseln. Er hat Anrecht auf Rückzahlung des Eigenanteils für die restlichen 5 Behandlung. Die 10 € Praxisgebühr sind futsch, die bekommt die Kasse immer, auch wenn nur eine Behandlung erfolgt. Er sollte den Vorfall dem Arzt erzählen, falls der gut drauf, ist bekommt er eine Ersatzverordnung vom Doc..

Doch muss es nicht soweit kommen. Die Masseurin hat Ohren und lelol wird auch einen Mund zu Sprechen haben. Soll er doch der Masseurin äußern was ihm nicht gefällt.

0
@Winherby

Die Praxisgebühr wurde zum 1. Januar 13 abgeschafft!! Du meinst daher sicher die Rezeptgebühr, die einmalig - zusätzlich zum Eigenanteil - gezahlt werden muss? LG

0

Was möchtest Du wissen?