Unvollständige Entleerung

4 Antworten

Das was du beschreibst ist ganz normal, du hast nur eine sehr gute Verdauung, ich habe das genauso, muss morgens mindestens 2 x aufs Klo bevor der Drang aufhört und nach fast jeder Mahlzeit geht es noch mal, sei froh das du so gut auf die Toilette kannst, mancher würde dich darum beneiden.

Da musst Du Dich nicht unnoetig Sorgen, denn dies ist definitiv kein Krebs. Sehr wahrscheinlich hast Du etwas Verdauungsprobleme, was Mal vorkommen kann, da Du ja tagsueber sehr viel isst. Auch wird einiges schneller verdaut als das andere, so z.B. Obst, was dann schneller in den Darm uebergeht, als staerkehaltige Produkte wie Brot und saemtliche Mehl- und Teigwaren oder fette Speisen. Vielleicht fehlt Dir auch etwas mehr Bewegung. Aber dies kam bei mir auch schon vor. Solange Du keine Verstopfung oder oefters Durchfall hast, und Dein Stuhl normal ist, hast Du nichts zu befuerchten.

Hallo Daniel,

mit 25 J. sollte noch nicht die Frage nach Darmkrebs stellen. Sondern schon einmal die Frage wie ernähre ich mich und wie sieht es z.B. mit Stress aus. Wir haben nicht nur ein Gehirn sondern zwei! Unser Gehirn im Kopf reagiert auf viel äußere Einflüsse sehen hören riechen usw. .Aber auch im Bauchbereich gibt es jede Menge Nervenverbindungen. Darum spricht man auch vom Bauchhirn.

Das Bauchhirn reagiert nicht nur auf Stress sondern auch auf Veränderung im Bauchraum oder auf eine Veränderung der Nahrung. Nun der Körper kann auch Reserven für schlechtere Zeiten anlegen. Das heißt es funktioniert nicht ganz allein nach dem Motto oben rein und unten raus.

Auch Ballaststoffe usw. haben einen Einfluss.auf den Darm.... . (anklicken - vergrößern).

http://de.tinypic.com/view.php?pic=i6m2z4&s=6

Wenn man so kleine Probleme hat sollte man evtl. einmal in eine Apotheke gehen und sich Scharfgarbenkraut holen und damit einen Tee. Zur Not gibt es aber auch Magen und Darmtee bei Discountern.

Wenn es irgend geht sollte man auch einmal darauf achten wie das mit den täglichen Mahlzeiten aussieht. Ob ich gerade schafft bei einem Schnellimbiss zum Mittag vorbei zu schauen. um da schnell etwas zwischen durch zu essen. Oder ob ich dann in der Mensa Mittag esse und mir dazu etwas Zeit nehmen kann. Ja und nicht planen muss schnell essen ..Nebenjobs udn Abends schnell noch etwas in die Mikrowelle also ständig im Stress!

Sondern verteilte Mahlzeiten u.U. auch fünf und Abends nicht mehr ganz soviel. Wenn man evtl. noch dazu nicht ganz so gut schläft...... ist am Morgen der Magen sauer.

VG Stephan

37

Es wird leider immer zuviel nur der Magen beruecksichtigt (ist ja auch wichtig), und der Darm vernachlaessigt. Gerade auf den Darm sollte man besonders Ruecksicht nehmen, denn der leistet die Hauptarbeit, und im Dickdarm befindet sich der groesste Teil unseres Immunsystems. Wenn der Kot im Dickdarm gaert und fault, gelangen die Naehrstoffe, die noch enthalten sind, als vergiftete Substanzen ins Blut. Was ansonsten nahrhaft waere , erzeugt nun Toxaemie (Dr. John. H. Tilden >Mit Toxaemie fangen alle Krankheiten an<). Wenn feste Kotmasse im Darm zu Kotverkrustungen fuehrt, ist es so gut wie unmoeglich, dass die Dickdarmschleimhaut normal arbeitet, da die Druesen in der Schleimhaut den notwendigen Darmschleim -das Gleitmittel- nicht herstellen (Verstopfung).- Dies nur Mal nebenbei, aber es waere fuer jeden ratsam, genau Mal darueber nachzugoogln, oder sich Mal einen Enblick in Fachbuecher ueber -Darmgesundheit (Im Darm sitzt der Tod, Alle Krankheiten entstehen im Darm. Kranker Darm, Kranker Mensch)- zu verschaffen. Schliesslich sollte man ueber seinen Darm auch Bescheid wissen.

1

Was tun gegegn Hunger, aber Durchfall?

Wie schon berichtet plagt mein Freund sich mit Durchfall rum. Außer ab und zu Bauchschmerzen und eben Durchfall hat er aber keine Beschwerden. Er hat heute sogar Sport gemacht, er ist ansonsten also wirklich fit. Demnach hat er auch ordentlich Hunger, aber weiß ja, dass er sich eigentlich halten sollte. Heute hat er geriebenen Apfel, Banane, Zwieback, Naturjoghurt und Brot ohne Belag gegessen. Er jammert aber immer noch, dass er einen riesen Hunger hat. Was kann er denn sonst noch essen, was ihn sättig aber den Darm nicht belastet? PS : Nächste Woche wird er auch zum Arzt gehen, diesen Tipp als bitte nicht geben :-)

...zur Frage

Symptome deuten?

Könnte jemand diese Symptome für mich deuten?

  • Ständiger Stuhlgang nach fast jeder Mahlzeit
  • fettreicher Stuhlgang, übel riechend
  • ständige Müdigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Starke Stimmungsschwankungen/Gereiztheit
  • Blähungen
  • Blähbauch nach vielem Essen
  • krampfartige Bauchschmerzen nach fettreicher Nahrung
  • ständiger Appetit/Hungergefühl
...zur Frage

Keine Ursache für Durchfall/Verdauungsbeschwerden gefunden?

Hallo :)

Ich (weiblich, 18) weiß langsam nicht mehr weiter mit meinen Verdauungsbeschwerden.

Angefangen hat alles 2012 nachdem ich aufgrund einer Mandelentzündung durch Pseudomonas aeruginoa sehr lange Antibiotikum nehmen musste. (Ciprofloxacin und Levofloxacin).

Seitdem plagen mich heftige Verdauungsbeschwerden, die mein alltägliches Leben auf Dauer sehr einschränken.

Entweder ist es Durchfall mit heftigen Schmerzen oder ich sitze stundenlang auf Toilette weil immer nur sehr wenig rauskommt und das nur mit sehr viel Druck und Mühe, teilweise kommt auch nur Schleim oder sehr schleimiger Stuhl. Das mit dem Schleim kann leider mehrere Stunden anhalten. Ab und zu sind es auch Verstopfungen.

Die Ärzte sind der Meinung von dem Antibiotikum können die Probleme nicht mehr kommen, das sei zu lang her.

Ich habe es schon mit kompletter Ernährungsumstellung versucht, fettarm, wenig Zucker, nur gesund, nicht stark gewürzt, kein rotes Fleisch. Hat wenn, leider immer nur kurzzeitig geholfen. Seit einigen Monaten nehme ich Probiotik Pur Pulver, das hat anfangs auch sehr gut geholfen, aber mittlerweile schlägt auch das nur noch bedingt an.

2014 war ich bei einer Darmspiegelung, mir sagte der Arzt nur es seien Entzündungen da gewesen die wohl wieder auftreten können, es ist aber nichts chronisches.

Eine Lactoseintoleranz hab ich nicht, Glutenunverträglichkeit auch nicht. Wurde getestet.

Als nächstes wird auf Fructoseintoleranz überprüft, aber ob da was bei rauskommt bezweifle ich auch. Laut Arzt wäre es sonst wohl "nur" ein Reizdarm.

Meine Idee wäre noch Galle/Leber checken zu lassen ob es mit der Fettverdauung zusammenhängt. Mehr fällt mir auch nicht mehr ein.

Stress ist es auch nicht, denn auch in den Ferien wenn ich absolut keinen Stress hab treten die Probleme auf.

Mein Freund tut mir langsam richtig leid, wie viele abende schon wollten wir was zusammen machen, aber ich hing nur die ganze Zeit auf Toilette... In der Schule fehl ich auch zu häufig deswegen.

Hat noch jemand eine Idee was ich tun kann oder untersuchen lassen sollte? :(

Danke!

...zur Frage

Hunger und Völlegefühl zur gleichen Zeit?

Hallo,

Mir ist aufgefallen, dass es seit einiger Zeit immer wieder vorkommt, dass ich mich völlig satt (fast übersättet) fühle, dann aber trotzdem noch oder sehr schnell wieder Hunger verspüre, diese Gefühle kommen dann quasi zur gleichen Zeit. Ich könnte dann wirklich vom Hunger her noch eine ganze Portion essen, fühle mich aber andererseits völlig satt, dass ich keinen Bissen mehr essen möchte. Ich würde sagen, dass ich eigentlich nicht so viel gegessen habe, dass ich noch nicht voll bin, aber es war eigentlich auch nicht so viel, dass ich mich überfressem fühlen dürfte.

Woran kann soetwas liegen?

PS: Gerade jetzt habe ich dieses Gefühl zum Beispiel und habe mit 37,2 °C auch leicht erhöhte Temperatur, bei mir steigt die Körpertemperatur nur sehr selten, bin da ziemlich resistent. Krank im Allgemeinen fühle ich mich aber eigentlich gar nicht.

...zur Frage

Sonnenblumenschalen Gefahr?

Also mein Freund hat mir erzählt das wenn man zu viel "Sonnenblumenschalen" isst, das man dann Operiert werden muss, weil sie sich irgendwo lagern, er hat auch gesagt das es seiner Cousine passiert ist. Jetzt hab ich bisschen angst weil ich 3 Packungen mit Schale gegessen hab, ist das wahr? Er hat gesagt seine Cousine hat nur 1ne Packugn gegessen. Jetzt hab ich auch ein stechen.^^

...zur Frage

Angst vor Darmkrebs nach Koloskopie vor 2,5 Jahren?

Hallo, vor 2,5 Jahren hatte ich eine Koloskopie, bei der 2 Minipolypen entfernt wurden. Nun habe ich seit Wochen 1x in der Woche abends urplötzlich Durchfall und seit 2 Tagen plötzlich keinen Stuhl mehr. Dass ich 2 Tage nicht auf die Toilette könnte, hätte ich noch nie. Nun habe ich schreckliche Angst, dass ich doch Darmkrebs habe. Kann das so 2-3 Jahre nach Koloskopie sein? Im Sommer wollte ich sowieso eine Kontrolle machen lassen, soll ich das vorziehen? Bin fix und fertig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?