Unverträglichkeit? Bin verzweifelt ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Baue mal mehr Bitterstoffe in deine Nahrung ein. Auch Kümmel oder Kümmeltee, Fencheltee kann hilfreich sein. Aber ganz wirst du es sicherlich nicht losbekommen. Ich kenne das auch, aber es hat sich schon wesentlich gebessert, seit ich regelmäßig meine Bauchmassage mache. www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage . Ambesten früh und abends durchführen, es regt auch den Stuhlgang an. und ist für den gesamten Bauchraum eine Wohltat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bei täglichen Blähungen sollte man unbedingt abklären, welche Ursache dahinter steht. Da kommen z.B. in Frage: Eine schwere Darmerkrankung, Histaminintolerenz, Glutenunverträglichkeit, eine schwere Allergie gegen eines Deiner täglichen Lebensmittel und.. und. und.. In beistehendem Link wird das alles ausführllich erläutert.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/blaehungen.html

Ich empfehle Dir dringend, als erstes zu einem Internisten zu gehen und dieser wird Dich, falls er das für nötig befindet, dann zu einem Gastroenterologen überweisen. Alles Gute. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerdavh 26.01.2014, 08:56

Kleine Anmerkung: Kein Arzt hat darauf reagiert - diese Ärzte sind absolut unfähig!! Ich muss das jetzt leider mal so formulieren. Such Dir einen anderen Arzt, schau mal bei Jameda Arztsuche und lies die Patientenkritiken durch. lg Gerda

0
pitchoune 26.01.2014, 09:24
@gerdavh

Danke Gerda. Habe mir jetzt auch nochmal einige Links durchgelesen und muss feststellen, dass die möglichen Ursachen bei mir kaum zutreffen können. Ich bin seit Jahren Vegetarierin (hatte das Problem aber auch zuvor schon) und ernähre mich verhältnismäßig gesund. Fertigprodukte nur sehr selten, kohlensäurehaltige Getränke eigentlich nie, tagsüber stilles Wasser und Tees, höchstens abends mal ein Mineralwasser mit Zitrone. Süßes eher wenig, wenn, dann Sojapudding oder Zartbitterschokolade. Kohl eigentlich nie, Bohnen ganz selten. Weißmehlprodukte in Maßen, in letzter Zeit kaum.

Wurde als kleines Kind sehr stark mit Antibiotika behandelt, war ein Frühchen und litt, bis ich 12 oder 13 war, stets unter starken Blasenentzündungen und der Arzt verschrieb immer AB. Mit 16 kam das wieder, bekam wieder viele AB und entschied mich schließlich für ein pflanzliches Mittel, mit dem ich es geschafft habe, die Blasenentzündung komplett auszumerzen, habe sie jetzt, mit Mitte 20, eigentlich überhaupt nicht mehr. Könnten die Blähungen vielleicht darauf zurückzuführen sein? Ein Arzt ließ mich mal eine bescheuerte Diät machen, drei Monate keine Hefe, kein Weißmehl, keine (!) Art von Zucker usw. und dazu homöopathische Mittelchen für über 100 Euro. Gebracht hat es nichts ....

0

Aus Deiner letzten Antwort ist ersichtlich, dass wahrscheinlich die Darmflora geschädigt wurde durch den Einsatz von Antibiotika. Du brauchst also einen Arzt, der sowas behandelt. Fündig wirst Du nur , wenn Du Dich umhörst, evtl. führt es Dich auch zu einem kundigen Heilpraktiker, auch eine Endokrinologe könnte Dir zumindest was Blutbild und Diagnose betrifft weiterhelfen. Das ist leider so, dass die allerwenigsten Schulmediziner sowas behandeln. Auch eine Fastenkur und danach ein fachmännisch begleiteter (Heilpraktiker?)Darmaufbau könnte helfen. Die Investition sollte sich für Dich lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Liebe, ich fühle mit Dir! Habe auch gelitten. Kaufe einen Bio Apfelessig. Nimm 3x tägl. vor dem Essen 1 Glas Wasser mit einem Kaffeelöffel Apfelessig.! Ist sehr gesund ! Stelle deine Ernährung um. Iss nie Kohlehydrat mit Proteinen ! Früchte nie nach dem Essen. Vorher Ja. Am Besten am Morgen als Start einen Fruchtsalat. Danach kannst Du Kaffee und Brötchen essen. Also: Keine Teigwaren und Fleisch und kein Brot mit Käse usw. Erkundige Dich im Internet über Kohlehydrat und Proteine .Dann kannst Du die Mahlzeiten zusammenstellen. Auch über Apfelessig kannst Du schauen. Heute bin ich happy und muss nicht mehr Angst haben vor dem Sex . Grüsse Helena

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?