Ununterbrochen Herpes - was tun?

6 Antworten

Es gibt eine Impfung gegen Gürtelrose (Herpes zoster), die von der STIKO empfohlen wird, allerdings erst ab 60, bzw. auch schon ab 50 unter bestimmten Bedingungen.

Ich (69) habe mich impfen lassen. Wenige Tage nach der 2. Impfung habe ich an der Lippe die typische Schwellung bemerkt, und an 2 Stellen ging die Haut kaputt. Dabei blieb es auch, und die Anzeichen verschwanden nach ein paar Tagen, ohne dass es zu einem richtigen Ausbruch gekommen ist.

Meine persönliche Vermutung, ohne dass ich mit meinem Arzt darüber gesprochen habe, ist, dass durch die Impfung die akute Phase unterdrückt wurde.

Vielleicht ist das ein Ansatzpunkt, der euch weiterhilft.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke dir, er hat auch einen Urologie-Termin am Montag, aber wollte mal trotzdem nachfragen. Ich hab auch das Gefühl, dass es die ganze Zeit aktiv ist und erstmal wieder in Schlaf versetzt werden muss. Und der Körper schafft es grad von allein nicht.

0
@Love2rockU

Es wäre schön, wenn es so einfach wäre, ein Herpes-Virus " in den Schlaf " zu versetzen .

Das geht leider nicht !!

1

Geht bitte zum Arzt. Es geben auch ähnliche Krankheiten. Aber Herpes wenn es vermehrt aufkommt, sollte sich ein Arzt ansehen. Wenn du Herpes-Creme anwendest, wende sie 2-3 Wochen an. Heute war auch ein Bericht im Fernsehen. Es ist ein Chemotherapeutikum, das nach 2-3 Wochen den Ausbruch genau an dieser Stelle verhindert. Dazu musste die Salbe auch aufgetragen werden, auch wenn man vom Herpes nichts mehr sah. Denn er ist ja im Körper, wo er bleibt.

Woher ich das weiß:Recherche

Wie ist die Ernährung? Stress? Nicht erkannte Unverträglichkeiten? Vielleicht hat sein Körper arg zu kämpfen und daher kommt der Herpes wieder, weil das Immunsystem durcheinander ist. Mit Toxinen wie Schimmel,Gifte usw würde man das noch mehr durcheinander bringen. Vielleicht mangelt es an Cortisol, dass stark entzündungshemmend wirkt.

Herpes oder nur ein Pickel? Bitte dringend um Hilfe!!!

Ich habe am Montag gemerkt, dass eine Stelle meines Lippenrandes anfing zu jucken und rot wurde. Da war mir klar, dass ein Pickel kommt, denn wenn ich an den äußeren Nasenflügeln einen Pickel bekomme, fängt es erst auch an, zu brennen/jucken und der Pickel ist wenige Stunden später da. Nun befindet sich dieser Pickel aber auch ein wenig auf meiner Lippe und ich bin gestern verrückt geworden, weil ich das erste mal daran gedacht habe, mir einen Lippenherpes eingefangen haben zu können. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob das auch wirklich Herpes ist. Mein Arzt ist im Urlaub und der nächstgelegene Arzt ist mehrere Kilometer weit entfernt. Deswegen wollte ich euch fragen, wie es denn bei euch ist (wenn ihr denn manchmal Herpes haben solltet), soweit ich weiß, bilden sich beim Herpes mehrere kleine Bläschen, bei mir ist aber nur eine (weiß nicht, ob man es als Bläschen bezeichnen kann). Dieser ist mit Eiter bzw. einer gelblichen Flüssigkeit gefüllt. Gegen Montag/Dienstag habe ich ihn wegen des Eiters aufgestochen, danach war er immer noch angeschwollen, aber erstmal nicht eitrig. Heute hat sich erneut Eiter gebildet und ich weiß nicht, was zu tun. Ich habe gestern Honig, Zahnpasta oder Zucker mit Olivenöl mit einem Wattestäbchen darauf gemacht, nix tut sich!! Haben Herpesbläschen überhaupt einen gelblichen Eiter? Ich gehe später in die Apotheke, könnt ihr mir irgendeine Salbe besonders empfehlen? Ich schäme mich so sehr, dass ich mir im Unterricht schon permanent die Hand vor dem Mund halte und mich die letztes zwei Tage mündlich nicht beteiligt habe :( ich hoffe auf hilfreiche Antworten und bedanke mich schon im Voraus bei jedem einzelnen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?