untypische Symptome Gastritis?

2 Antworten

Hallo, wenn Du mich fragst, hast Du zwei Erkrankungen. Bei einer Gastritis hat man keinen vermehrten Durst und eine verstopfte Nase - andere Baustelle im Körper. Du wirst viel Durst haben, weil Du nicht richtig atmen kannst, das hat mit Deiner Gastritis überhaupt nichts zu tun. Hast Du Deine Ernährung umgestellt? Hier ein paar Anregungen dazu

http://www.fitundgesund.at/krankheit-ernaehrung/ernaehrung-bei-gastritis.965.htm

Hast Du schon inhaliert, hast Du für angenehme Atemluft im Wohnbereich gesorgt? Zimmerbrunnen, Pflanzen, Luftbefeuchter? Staubfilter für den Staubsauger besorgt? Man kann eine Menge selbst machen, um wieder gute Lebensqualität zu haben. lg Gerda

Hallo,

das wird sicherlich auch eine psychische Ursache sein bei dir. Da ja alles abgeklärt wurde und alles andere in Ordnung ist kann das schon vom Stress kommen und von der Psyche.

Du solltest es mal versuchen zu akzeptieren und einfach gelassener werden dann wird auch sicherlich die Symptomatik besser und sogar deine vermutlich chronische Gastritis.

LG bobbys

Auf welche Krankheit würdet ihr tippen

Hey Leute. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Mir geht es seit etwas über einem jahr nicht besonders. Als ob ich plötzlich ein zu schwaches immunsystem hätte. Zu mir: 22, 1,80, 73kg, sportlich und eigentlich sehr fit. Nun zu meinem Krankheitsbild: Angefangen hat es mit einer ständig verstopften Nase, sowie Schleimbildung und chronischem husten. Die ärzte verschrieben mir 2 mal antibiotika & sahen sich meine nasennebenhöhle an. Nichts gefunden und keine besserung dadurch. Plötzlich kam dann im september letzten jahres ein sehr hoher pfeifton (Tinitus) hinzu, wobei ich laute musik nicht ausschließen möchte. Ich bekam infusionen und cortison, half aber nichts. Der husten und die verstopfte nase gingen ohne medikamente plötzlich weg, dafür blieb umso mehr schleim (hab kaum noch normale spucke) Nun kommt seit geraumer Zeit noch ständiges schwitzen auf hände, füße & achseln, abends klingt dieser dann langsam ab & nachts schwitz ich komischerweise nicht mehr. Zusätzlich spielt mein bauch momentan verrückt, ständige geräusche, kein guter stuhlgang (nicht wirklich fest & oft körner drinnen). Diese woche bemerkte ich auch, dass sich auf meiner zunge eine weiße ablage bildet, am meisten im hinteren bereich & plötzlich ist mitten auf der zunge ein weißer strich, der absolut nicht weggeht. Meine mutter meinte es sei ein pilz. Ich wache auch jede nacht mit trockenem mund auf. Vielleicht könnt ihr mir etwas die anspannung bis zu meinem arztbesuch am montag nehmen, aber die enddiagnose kann letztlich nicht übers internet erfolgen, dass ist mir bewusst. Vlt hat aber jmd.von euch erfahrung oder hatte ein ähnlichrs krankheitsbild. Ich möchte nochmal alles für euch zuyammenfassen & mich schonmal bei euch für die hilfe bedanken. symptome: Antriebslosigkeit Ständige Schleimbildung im hals Trockener mund beim Schlafen ständiges schwitzen - Achsel, füße, hände Sodbrennen Starke Darmgeräusche trotz Wasser & suppendiät mit aufstoßen der gase körniger und schleimiger stuhlgang Tinnitus chronischer husten der plötzlich verschwand Verstopfte nase die nach paar monaten weg war Soor (pilzbefall) auf der zunge 3 maliges erbrechen beim sport Schweißausbrüche & hitzewallungen Meine vermutungen: Intoleranz (vlt laktose oder histamine) pilzbefall hiv (hatte letztes jahr ungeschützt gv) syphillis Angeknackste Psyche Vielen Dank schonmal. Lg

...zur Frage

Verschwindet eine Gastritis auch unbehandelt wieder?

Ich habe den Verdacht, dass ich eine Gastritis habe. Nach dem Essen verspüre ich meist einen Druck in der Magengegend und ab und an habe ich auch Durchfall gehabt in letzter Zeit. Manchmal habe ich auch einen Reflux. Aber so insgesamt fühle ich mich eigentlich nicht sehr krank, und habe auch nicht das Gefühl dagegen etwas machen zu müssen. Verschwindet so eine Gastritis wieder - auch unbehandelt? Oder sollte ich das dennoch mal vom Arzt ansehen lassen?

...zur Frage

Ich Habe Gastritis und keine Tabletten helfen mir.Was soll ich tun?

Ich habe seit 2006 Gastritis, wache nachts oft auf mit übelkeit(aber nicht erbrechen) und Zitteranfällen.Mir ist auch oft einfach so schlecht und mir kommt oft die Magensäure hoch.stress habe ich keinen mehr...und mit meinen 17 Jahren hatte ich schon über 6 Magenspiegelungen.Pantoprazol und weitere Tabletten (auch Antibiotika) helfen mir nicht, sondern verstärken meine Übelkeit und meine Magensäure ausschuss.Ich werde oft von Ärtzten hin und her geschickt.Im Herbst ist es verschärft.Ich stoße auch oft auf ( rülpsen) und wenn mir schlecht is trinke ich Cola dann geht es mir schon besser.Kann mir jemand bitte helfen?!

...zur Frage

Stress-Gastritis, wie behandle ich sie richtig?

Hallo Zusammen

Seit meinem Lehrbeginn vor 3 Jahren habe ich eine starke Gastritis, jetzt bin ich 21 Jahre alt. Meine Symptome sind vor allem Schmerzen im Magen und Sodbrennen bis hin zu Erbrechen. Ich bin leicht übergewichtig, habe aber eine Gesunde Ernährung. Leider konnte ich 6 Monate keinen Sport wegen einer OP am Fuss machen. Dadurch habe ich zugenommen. Seit die GAstritis wieder schlimmer ist, esse ich sehr wenig, nehme trotzdem nicht ab. (Manchmal nur ein Apfel am Tag, Hunger habe ich nicht)

Vor 3 Jahren habe ich es auch von einem Gastroenternologen abklären lassen, er hat eine Magenspiegelung gemacht und schon damals eine recht starke Gastritis festgestellt. Ich habe dann einen Magesäurenblocker erhalten, der aber immer nur im Moment etwas gebracht hat.

Jetzt, wo es auf meinen Lehrabschluss (Prüfungen sind in 4 Wochen) zugeht, ist es noch schlimmer geworden. Deswegen bin ich mir sicher, dass das Ganze vom Stress kommt. Dies hat mir auch der Arzt vor 3 Jahren gesagt.

Meine Magenschmerzen strahlen momentan auch nach links aus, dies macht mir Sorgen. Manchmal sogar bis links in den Unterbauch. vor allem aber etwa 10cm links vom Magen (dort wo die Rippen aufhören, also leicht unterhalb)

Ich bin momentan so viel am lernen, dass ich es mir nicht leisten kann, die Zeit in einem Wartezimmer zu vergeuden. Des Weiteren denkt meine Hausärztin ich simuliere, da ich im vergangenen Jahr leider oft krank war (was vermutlich auch stressbedingt war). Ich laufe auf den letzten Reserven von meinem Körper momentan und weiss das auch!

Selbstverständlich suche ich mir nach meiner Prüfung einen neuen Arzt und gehe dann, ich will aber gerne wissen, wie ich das so lange überbrücken kann.

Liebe Gruess us de Schwiiz Vanessa

...zur Frage

Wirkung Pantoprazol

Wann heilt eine akute gastritis mit Einnahme von pantoprazol aus?

...zur Frage

Chronische inaktive Gastritis C - kann die auch aktiv werden?

Hi,

bei mir wurde bei einer Magenspiegelung eine chronische "inaktive" Gastritic C festgestellt. Nun heißt es ja, dass die inaktiv sei und dazu auch noch chronisch sei. Nun frage ich mich: Kann die Gastitis auch aktiv werden und unter welchen Umständen - also was würde zur Aktivität führen?

Vielen lieben Dank im Voraus.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?