Unterzuckerungssymptome ohne Diabetes?

4 Antworten

Bei Kopfschmerzen brauchst du Flüssigkeit. Wenn du Kohlehydrate nimmst und der Schmerz verschwindet, erinnert das an eine Migräne. Gehe mal zu einem Neurologen.

Wenn die Kopfschmerzen aber verschwinden sobald ich Kohlenhydrate gegessen habe, ohne dass ich etwas getrunken habe? Dann scheint es für mich keine Dehydration zu sein. Ausserdem trinke ich tgl. etwa 1-5 bis 2l.

2
@Jeannie127

Davon hat keiner geredet. Ich habe dir die Wege von Kopfschert (Dehydration) und Migräne (Mangel mit Kohlehydrate) erklärt. Das ist eine Feststellung die man in der Heidelberger Uniklinik machte. 1,5l-2Liter ist auch etwas wenig. Normal soll man auf etwa 3 Liter kommen. Beim Abnehmen sogar auf 4 Liter. Aber ab 2,5 Liter ist unterstes Minimum ausreichend. Ab etwa 5 Liter sollte es aufhören, kann aber in Ausnahmetagen normal sein. Zu den Unikliniken Heidelberg und Außenstelle Mannheim habe ich durch meine ärztlichen Eltern Kontakt. Meine Mutter ist Schmerzärztin.

0

Schwitzen, Zittern, Herzrasen und Bewusstseinsstörungen: Eine Unterzuckerung kann nicht nur Diabetes-Patienten treffen. Auch bei Gesunden können die Blutzuckerwerte plötzlich merklich absinken. Das sind die häufigsten Gründe für eine Unterzuckerung ohne Diabetes.

https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_82016844/tid_amp/wann-der-zuckerspiegel-auch-ohne-zuckerkrankheit-abfaellt.html

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja das ist auch meine Erfahrung nur verstehe ich eben nicht warum mein Doc sagt, so etwas wie Unterzuckerung gäbe es "eigentlich" nicht. Das widerspricht allem was ich bisher in Erfahrung gebracht habe.

1
@Jeannie127

Das sagen die Ärzte öfters mal. Das scheint eine Begriffsverwirrung zu sein.

1
@Jeannie127

Er meint vermutlich damit das man sobald man Unterzuckert als gesunder Mensch den Gegenspieler von Insulin ausschüttet der dann das Glygogen aus Leber und Muskeln rauszieht um es zu verbrennen. Ist auch das leer begibst du dich in ketose und bildest ketosekörper aus Fettsäuren. Kann man theoretisch als verhungern betiteln aber selbst das ist nicht weiter schlimm nimmt man genügend Fettsäuren zu sich. Ist sehr beliebt als Ernährungsform.

Lg

1

Bei Gesunden kann es keine Unterzuckerung geben. Wenn der Körper keine Glucose über die Kohlenhydraze findet, werden die Fettreserven in Glucose umgewandelt. Deine Befindlichkeitsstörungen haben also eine andere Ursache (wahrscheinlich eine „Psychosomatische“).

Kann ich nicht ausschließen. Allerdings bewegt sich mein Blutzucker im Grenzbereich zum Prädiabetes. Wären solche Symptome dann schon möglich?

0
@Jeannie127

Wenn dein Blutzucker extrem absackt kann es natürlich sein das dein Körper entsprechend reagiert. Was der Vorredner hier erzählt stimmt auch so nicht. Fettsäuren können nicht direkt in Glucose umgewandelt werden. Ich hatte solche Symptome aber nur als ich ewig lang flüssig Zucker getrunken hab und dann plötzlich nicht mehr.

0

Ohne weitere genauere Angaben Deiner Ernährung ( Essen und Trinken ) über den Tag hindurch, sowie Deine körperlichen Aktivitäten, kann man Deine Frage nicht beantworten !

Ich ernähre mich nach gängigen Empfehlungen ausgewogen - mit allem was die Natur bietet, esse kein Fastfood, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und bin jeden Tag mindestens zwei/drei Stunden draußen unterwegs. Außerdem praktiziere ich Yoga, Rudern, Tai Chi.

1
@Jeannie127

Dann gehe zu Deinem Hausarzt und lasse einen Glucose-Tolerant-Test machen, dann bekommst Du die richtige Antwort auf Deine Frage !!

2

Was möchtest Du wissen?