Unterzuckerung beim Diabetiker- Alternativen zu Traubenzucker?

3 Antworten

Alles sehr fettreiche behindert die Aufnahme von Zucker. Daher ist auch Schokolade nicht geeignet. Auch sehe ich Cola etc kritisch. Traubenzucker ist wirklich am besten da es sich hier um reinen Zucker handelt kein raffinierter und keine Zusatzstoffe enthält. Jedoch soltle man nur wenig nehmen.

Traubenzucker, Limonade oder Cola (1 Dose), Gummibärchen, Marmellade, Haushaltszucker, Fruchtsaft (1/4 Liter), Fruchtbonbons, usw. Das sind nur einige Beispiel für geeignete Lebensmittel. Die Kohlenhydrate müssen schnell dem Körper nach Einnahme zur Verfügung stehen. Empfehlenswert ist es, nach der Einnahme eines dieser Beispiele auch noch fettgebundene Kohlenhydrate, z.B. Schokolade, Schokoriegel, Süßigkeiten, Nutella, usw., in geringer Menge zu sich zu nehmen.

traubenzucker nehme ich nur in absoluten notfällen.

bei einer leichten unterzuckerung lasse ich einen riegel "normal"schokolade langsam im mund zergehen. dazu leg ich mich hin und versuche zu entspannen. nach gut einer viertel stunde und erneutem messen esse ich 'ne scheibe brot.

die gefahr - das weiß ich aus eigener erfahrung - ist, daß man sich zu viel kohlehydrate "gönnt" und leicht in eine überzuckerung kommt, da ja auch panik eine große rolle spielt.

Betonung liegt auf langsam, weil der zucker über die zunge am besten abgegeben wird. schnelles herunterschlucken bewirkt erstmal gar nichts.

ich hab typ I und einen sehr sensiblen blutzuckerspiegel.

Was möchtest Du wissen?