Untersuchung Kardiologie?

3 Antworten

Wenn du Typ2 Diabetikerin bist, Das Medikament und Medikamente mit Metformin können zu Nierenversagen führen, wenn die Untersuchung mit Kontrastmittel gemacht wird. 3 Tage vorher dann absetzen und 3 Tage danach erst wieder einsetzen. Also 6 Tage auch möglicherweise mehr Insulin spritzen. Ansonsten besteht keine Gefahr. Mache bitte dann das Personal der Radiologie darauf aufmeiksam, dass du Metformin nimmst. Gegebenenfalls verweigere eine Kontrastmitteluntersuchung.

Woher ich das weiß:Recherche

Das ist aber jetzt nicht die Antwort auf die Frage 🤔

2
@francis1505

Ja, das habe ich schon richtig gestellt, an den Schreiber. Aber sollte der Kardiologe eine Herzkatheteruntersuchung machen wollen und es gibt Termine dazu, sollte das mit dem Kontrastmittel auch beachtet werden. Ansonsten eine kardiologische Untersuchung macht er normalerweise mit Ultraschall. Da passiert nichts.

0

Wie kommst du auf eine Untersuchung mit Kontrastmittel in der Radiologie? Der/die Fragensteller/in fragte nach einer Untersuchung in der Kardiologie!

1

Meine Frage war nach Kardiologie

0
@haselbach12

Ein Herzkatheter wird vom Kardiologen gelegt, sollte er es machen wollen, setze Metformin oder Metformin haltige Medikamente 3 Tage vor der Untersuchung und 3 Tage nach der Untersuchung ab. Ansonsten ist es gefahrlos.

0
@kllaura

Seit wann wird bei einer Untersuchung der Halsschlagader ein Katheter gelegt?

0
@Lexi77

Nein , da gibt es ein Ultraschall. Aber viele Kardiologen wollen im Nachhinnein trotzdem später noch eine Katheteruntersuchung machen. Begründung soll sein, dass wenn die Holsschlagader betroffen ist, auch das Herz betroffen sein kann, auch wenn es an einer anderen Stelle liegt. Aber meist wird versäumt, Diabetikern rechtzeitig zu sagen, dass sie Metformin absetzen sollen, obwohl es ein Rotehandbrief dafür gibt. In Krankenhäusern wie Limburg bekommt man sogar Metformin und es wird vorsätzlich Untersuchungen mit Kontrastmitteln gemacht.

0

Doppler oder Duplex-Sonographie

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Vielen Dank

0

Ich würde jetzt mal vermuten, dass eine Ultraschall-Untersuchung der Halsgefäße gemeint ist. Man nennt das auch Duplex-Sonographie.

Das ist absolut harmlos und schmerzfrei.

Hier findest du Infos dazu: https://www.hpk-kardiologie.de/medizinische-angebote/kardiologie-praxisleistungen/duplex-sonographie-der-halsschlagader/

Wenn du es aber 100%ig genau wissen möchtest, dann frag einfach am Montag nochmal bei deiner Diabetologin nach.

Vielen Dank

0

Auch dir gilt mein herzlicher Dank

1

Was möchtest Du wissen?