Unterschiedlich langer Zyklus.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Körper ist doch kein Uhrwerk. Was weiß die Natur schon von einem Kalender. Den Zyklus regeln Hormone, und die Pegel können aus den unterschiedlichsten Gründen Schwanken z.B. Stress (positiver wie negativer), Ernährungsumstellung, Krankheiten, Medikamente, Sorgen ...

Mein FA sagte immer: "Man sagt auch Regel, weil sie so schön unregelmäßig ist". Schwankungen, die sich im Rahmen halten, und keine Beschwerden verursachen, sind kein Grund zur Besorgnis. Das klappte doch auch, bevor wir Kalender kannten.

Als Ursache dafür könnte alles mögliche in Frage kommen, was Auswirkungen auf deinen Hormonhaushalt hat. Hast du zum Beispiel deine Ernährung umgestellt? Oder hat sich in deinem Leben etwas geändert was Stress verursacht? Nimmst du seit kurzem Medikamente? etc...

Kann es vielleicht sein, daß Du östrogenhaltige Lebensmittel zu Dir nimmst? Wenn Du sie vor em Eisprung nimmst, wird der Eisprung verfrüht, und wenn Du sie danach nimmst, wird der Zyklus verlängert, weil die Blutung nicht einsetzt. Die kommt erst, wenn die Hormonspiegel von Östrogen und Progesteron gesunken sind.

Welche Nahrungsmittel das sein könnten, kannst Du hier nachlesen:

http://www.antiaging-info.org/oestrogen-antiaginghormon.html

Östrogennahe Substanzen befinden sich in Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, Leinsamen, Beeren, Granatapfelkernen, Holunder, Sojabohnen, Sojamilch, Tofu, Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Esskastanien und Sesam; darüber hinaus in Estragon, Basilikum, Ginseng, Baldrian, Salbei, Lorbeerblättern, Melisse, Löwenzahn, Rotklee, Johanniskraut und Ringelblumen.

Soja, Hefe, ...

Denke bitte auch an Medizin, z. B. Holunder, Salbei und Ringelblume.

Was ist mit meinem linken Knie/Kniescheibe los?

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit noch nicht all zu langer Zeit Probleme, mit meinem linken Knie. Es fängt an wehzutun, wenn ich lange renne. Manchmal füllt es sich auch so an, als ob eine Sperre drinnen ist. Wenn ich aus der Hocke nach oben komme, knirscht mein Knie oder wenn ich auf die Knie gehe, weil ich was unterm Sofa hervorholen muss, tut es ziemlich weh. Habe relativ weit herausstehende Knie. Bin 16, ein Mädchen und spiele Basketball. Was kann das sein? Soll ich zum Arzt? Zum Orthopäden?

Danke! <3

Lg

...zur Frage

Lange periode, fleischfarbener Ausfluss

Hallo!

Eine Frage: ich bekomme meine Periode sehr unregelmäßig, mal dauert der Zyklus 27, dann wieder bis zu 34 Tagen. Ohne Pille hatte ich noch nie einen regelmäßigen Zyklus. Die Blutung dauert dann immer 5-6, selten mal 7 Tage, meist mit 1 Tag Pause drin und generell eher leicht. Nun habe ich seit 9 Tagen die Regel, diesmal besonders sparsam, aber lange. In den letzten beiden Tagen war es keine richtige Bllutung mehr, sondern nur abschnittweise fleischfarbener, leicht blutiger (eher rot, kaum braun) Ausfluss. Nun mache ich mir doch Sorgen. Bei der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung war ich erst vor 6 Wochen, Ultraschall der Eierstöcke u Gebärmutter ist knapp 3 Wochen her. Kann es sein, dass so schnell trotzdem was wächst und dann gleich Symptome macht? Andererseits bekam ich - zufällig während der jetzigen Regel - das Antidepressivum Opipramol verschrieben. Ich nehme es seit Montag (5. Tag der Regel). Kann auch das dafür verantwortlich sein? Freue mich über Antworten!

...zur Frage

Beule am gaumenbogen,krebsangst

Hi Leute, Letzte Woche ist mir beim Zähneputzen eine Länge Beule in dem linken vorderen Gaumenbogen aufgefallen(also an dieser dünnen Haut vor dem Rachenraum).Sieht aus wie eine Blase ist aber eher hart und wenn ich die zunge hoch und runter bewege bewegt es sich mit.Allerdings tut es nicht weh aber ich komme ja auch so gut wie nicht da dran.Ich muss dazu sagen das mir meine Mandeln sehr sehr früh raus operiert wurden.ich bin jetzt 23 und habe Angst das es etwas schlimmes sein kann.die Ärzte haben leider auch erst termine ab nächster Woche frei.früher sei da leider nichts zu machen.ich mache mich jetzt die ganze Zeit verrückt.weiß evtl jemand was das sein kann?Vllt sollte ich erwähnen das ich im Moment leicht erkältet bin,allerdings nur Schnupfen. Danke schonmal für eure antworten.

...zur Frage

Borreliose - auch ganz lange nach einem Zeckenbiss möglich?

Hallo!

Ich habe ja bereits seit längerer Zeit Probleme mit meinem rechten Bein, u.a. mit Missempfindungen, Kribbeln und Taubheit (s. andere Fragen von mir).

Nun wurde ich (u.a. auch hier) auf die Idee gebracht, dass es sich evtl. auch um eine Borelliose handeln könnte.

Ich hatte tatsächlich mal einen Zeckenbiss, allerdings ist das schon über 4 1/2 Jahre her, das war Anfang Juni 2006. Als ich die Zecke entdeckt habe, da muss ich die auf jeden Fall schon ca. 12 Stunden gehabt haben. Trotzdem hatte sie sich aber noch nicht vollgesaugt, sie war noch winzig klein.

Und nachdem die Zecke (vom Arzt) entfernt worden war, hatte ich keinerlei Probleme. Also keine Rötungen etc. In der ganzen Zeit nicht. Habe mich da auch vorsorglich gleich neu gegen Tetanus impfen lassen.

Kann das jetzt denn tatsächlich sein, dass nach so langer Zeit, also über 4 Jahre, eine Borreliose auftritt? Hätte ich dann nicht schon viel früher was haben müssen? Ich kann das ehrlich gesagt, nicht so recht glauben, dass sowas erst nach so langer Zeit auftritt.

Was meint ihr dazu, habt ihr da evtl. Erfahrungen?

Danke und viele Grüße!

...zur Frage

Ich bekomme immer wieder mal einen stechenden Kopfschmerz an der linken Schläfe. Wisst ihr, was das sein könnte und was ich dagegen tun kann?

Hallo,

seid dem 23. Januar habe ich ( 15 Jahre / weiblich ) einen stechenden Kopfschmerz an der linken Schläfe. Natürlich nicht die ganze Zeit, aber immer mal wieder, vielleicht bis zu 7 Mal am Tag, wobei die Dauer immer unterschiedlich ist. Auch der Schmerzgrad wechselt, mal schmerzt es nur ein wenig, dann wiederum etwas mehr. Doch die ganze Zeit ist nur die linke Schläfe betroffen.

Ich bin mir nicht sicher, ob es damit zu tun hat, dass ich an diesem Tag wenig gegessen hatte, viel weniger als sonst. Beim Arzt war ich noch nicht, werde ich aber auf jeden Fall tun, falls es sich nicht bessert.

Wisst ihr was das sein könnte? Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder wisst ihr, was ich tun kann, um die Kopfschmerzen in den Griff zu bekommen?

Liebe Grüße, MusicQueen

...zur Frage

Verformter Lymphknoten in der Leiste?

Hallo alle zusammen! Ich bin bereits auf diesem Forum und habe immer hilfreiche Antworten bekommen :) Nun ich bin weiblich 15 Jahre alt und habe eine Frage. Seit längerer Zeit ist mein linker Lymphknoten in der Leiste etwas geschwollen und ziemlich lang und verformt. Er tut nicht weh und krank war/bin ich auch nicht. Er ist ca. 3cm in die Länge gegangen. Jetzt ist meine Frage ist das normal? Ich kann ihn verschieben und er ist hart. Ich würde mich über ein paar hilfreiche Antworten freuen! :) Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?