Frage von WiseMan, 45

Unterschied zwischen Johanniskraut und Antidepressiva?

Hi

Was genau ist da der Unterschied? Ich nehme seit ca. 8 Wochen täglich 450mg zu mir. Obwohl man dieses Medikament in der Regel nur 8-12 Wochen nimmt, hat mir mein Arzt (Therapeut) gesagt ich könne es auch länger nehmen. Ich verträge es galube ich auch gut. Aber worin besteht der Unterschied zu klassischen Antidepressiva, diese wirken ja auch glaube ich auf eine Andere Weise. Und warum nehmen fast alle Leute klassische Antidepressiva wenn Johanesskraut bekanntlich viel weniger Nebenwirkungen hat?

Liebe Grüsse WiseMan

Antwort
von Tigerkater, 37

Du sagst es selbst : Die Nebenwirkungen sind erheblich geringer.

Man muss aber fairerweise auch sagen, dass die Ansprechquote ( sprich Wirkung ) erheblich geringer ist.

Der Hersteller der mir bekannten Präparate schreibt keine Begrenzung der Einnahmezeit vor !!

Wenn Du also das Präparat nicht nur gut verträgst sondern auch noch eine ausreichende Wirkung verspürt, behalte die Einnahme bei !!!

So nicht schon bekannt : Intensive Sonnenbestrahlung sollte vermieden werden !!!

Antwort
von Frowlealla, 18

Johanniskraut ist ein pflanzliches Präparat. Das Mittel wirkt sehr gut bei leichten bis mittelschweren Depressionen bzw. depressiveN Verstimmungen, aber gegen wirklich schwere Depressionen helfen oft nur verschreibungspflichtige Medikamente, die dementsprechend natürlich auch stärkere Nebenwirkungen haben. 

Hinzu kommt noch, dass Johanniskraut Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufweist. Die Wirksamkeit der Anti-Baby-Pille bspw. ist durch die Einnahme von Johanniskraut beeinträchtigt.

Die Einnahmedauer von Johanniskraut ist meines Wissens nach nicht begrenzt. Solange du dich damit wohl fühlst und es dir hilft, kannst du es weiter einnehmen.

Lg

Antwort
von patscher55, 10

Wie schon gesagt wurde, ist Johanniskraut ein pflanzliches Mittel, mit dem du in erster Linie Schlafstörungen behandelst, da es dich ruhiger und entspannter macht. Gegen Depressionen wirkt Johanniskraut auch, aber da gibt es pflanzliche Mittel, in denen auch noch andere Kräuter enthalten sind und somit eine um einiges bessere Wirkung aufzeigen. Ich selbst habe zB. Sedariston genommen. Darin ist Johanniskraut, Baldrian und Melisse enthalten. Die Kombi aus den drei Produkten hat bei mir einen sehr positiven Effekt erwirkt. Ich konnte wieder besser schlafen, weil ich entspannter war. Aber nach einigen Tagen ging dieses entspannte, ruhige Wirkung in eine antriebssteigernde und motivierende Wirkung über. War sehr zufrieden mit dem Produkt. Verschreibungspflichtige Antidepressiva sind oft mit vielen Nebenwirkungen behaftet und auch wieder schwer abzusetzen. Schau doch www.innere-stärke.inforke.info vorbei. Da erhältst du viele Antworten auf deine Fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community