Unterleibsschmerzen durch Pille oder doch was anderes?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja die Schmerzen können daher kommen, weil dein Körper sich erst mal an die Umstellung gewöhnen muss. Als ich die zum ersten Mal genommen habe, hatte ich nach zwei Wochen die selben Beschwerden und bin dann auch zu meinem Gyn, der mir bestätigt hat, dass es von der Pille kommt. Vor ca einem Monat habe ich sie abgesetzt und habe die Beschwerden deshalb jetzt sogar nochmal. Man sollte eben bedenken, dass die Pille wohl eins der höchst dosiertesten Verhütungsmittel ist, was Hormone angeht und dein Körper sich darauf umstellen muss. Die Beschwerden können auch einige Wochen anhalten aber sie gehen weg.

Man sollte eben bedenken, dass die Pille wohl eins der höchst dosiertesten Verhütungsmittel ist, was Hormone angeht

Das trifft wohl nur auf die ersten Pillen zu. Danach wurde die Dosis sehr schnell nach unten korrigiert.

Falls du aber gemeint haben solltest, dass dieses Verhütungsmittel noch immer sehr stark in die Abläufe des Körpers eingreift, gebe ich dir recht.

0

Danke für die Antwort!  War mitleerweile beim auch beim Hausarzt, der konnte mir leider aber nicht weiterhelfen. Hat mir nur Pantoprazol verschrieben und den Blinddarm ausgeschlossen. Meine Gyn meinte heute am Telefon, dass meine Beschwerden nicht von der Pille kommen. Ich wollte die Woche noch persönlich hin. Im Beipackzettel steht auch nur Übelkeit. Hab mitleerweile dauerhaft im Unterleib so ein pulsierendes Gefühl. Vergleichbar mit einem Pulsschlag oder Augenlid zucken und dabei ab und zu ein stärkeres stechen und starke Rückenschmerzen im rechten LWS Bereich. Die Beschwerden sind fast nur Rechts, aber der Blinddarm würde ausgeschlossen??!! Ebenso hab ich noch immer Verstopfung. 

Kann das echt nur von der Pille sein? 

Bin ziemlich ratlos, diese Ungewissheit ist echt schlimm und macht mir Angst. Hatte die Pille vorher nie und hab sie auch nur auf Rat meiner Ärztin angefangen zu nehmen, wegen meiner unregelmäßigen starken Blutungen.

0

Welche Betreuer? Wieso gibt es keinen Plan für den Notfall?

Wieso wurde die Pille verschrieben? o.O

Ich habe ambulante Betreuer, die mich unter anderem begleiten bei Arztbesuchen, da ich das aufgrund eines anderen Hintergrundes nicht alleine schaffe. 

Die Pille habe ich jetzt auf Rat meiner Frauenärztin nach der Ausschabung bekommen um die Periode "zu pausieren" da ich zuletzt 4 Wochen lang Blutungen hatte.

Können solche Symptome denn von der Pille auftreten? Oder soll ich lieber doch ins Krankenhaus?

0
@Selene

Die Nebenwirkungen solltest du der Packungsbeilage entnehmen.

0

ich weiß nich mehr weiter :(

hallo ihr lieben, ich bräuchte da noch mal euren rat.. so langsam kann ich echt nich mehr .

seit letzter woche geht es mir wieder sehr schlecht :(

es fing an mit Apettitlosigkeit, Übelkeit & Durchfall. dachte an magen darm .. aber dann kamen abends schmerzen an der blinddarm stelle, aber die waren nich von schlechten eltern..

nächsten tag waren die schmerzen wieder weg , nur die übelkeit blieb ..

jetzt geht das auf & ab schon die ganze zeit . mal nen tag is wieder gut & seit vorletzter nacht haben diese "blinddarmschmerzen" wieder angefangen .. anderthalb stunden durchgehend .. =/ ich hatte solche angst !! aber da ich schon so oft im kh war deswegen hab ich in sauren apfel gebissen & abgewartet ..

die übelkeit zieht sich jezz schon durch die ganze woche .. gestern kam dann wieder durchfall dazu, aber nur so 2 mal.. aber kaum schmerzen. & heute dann wieder massive schmerzen nachmittags.. wirklich da wo der blinddarm üblicher weise sitzt ..

ich weiß nich mehr weiter & wer mir noch helfen kann :(

es is schon ne DS gemacht worden, nen CT und und und ...

das macht mich fertig nich zu wissen was sache is =(

eigentlich wäre bei ner blinddarmentzündung ja nich ne besserung zwischenzeitlich da..

deswegen dacht ich jezz an reizungen ?!

die kommen & gehen ja auch bis er sich dann iwann mal entzündet :(

wie finde ich denn raus ob es reizungen sind & ob es überhaupt vom blinddarm kommt ? ich will nich unters messer :(((

meine lebensqualität is wirklich massiv eingschränkt .

ich leb nur noch in angst & schmerzen !

& diese ständige übelkeit macht mich verrückt :(

dann wieder der veränderte stuhlgang zwischendurch ..

Bitte helft mir !! & bitte bitte NUR ernstgemeinte antworten & nichts abfälliges !!

danke !

...zur Frage

Blinddarmentzündung erkennen?

Hallo :) vor 10 Wochen begann es mit Übelkeit und ich dachte ich bekomme Magen Darm. 2 Tage später bekam ich ein Stechen neben der rechten Leiste und fühlte mich leicht schwach. Also bin ich zum Arzt, welcher mich sofort mit Verdacht auf Blinddarm ins KH schickte. Dort konnte anhand von Blut, Ultraschall und Abtasten nichts festgestellen. Also wieder nach Hause. Leider wurden die Symptome nicht besser, also ging ich wieder zum Hausarzt, welcher nochmal Blut und Ultraschall machte. Er sah, dass im Magen nach über 12h immernoch das Essen verweilte (soll aber nicht vom Blinddarm kommen) und rechts unten vermutete er Eierstockzysten. Also ging ich zum Frauenarzt, der aber eher auf Blinddarm tippt. Bevor diese Schmerzen auftauchten, hatte ich wochenlang Verstopfung und Stress! Heute bin ich wieder Hausarzt, da ich seit gestern Nacht Brechdurchfall und Übelkeit habe. Er tippt auf NoroVirus! Was denke ich auch der Fall ist. Allerdings hört dieses Stechen rechts nicht auf & die Ärtze meinen es sei psychisch - auch weil es schon so lange geht. Immer wieder lese und höre ich von Menschen, bei denen die Ärtze auch meinten, es sei nicht der Blinddarm und schlussendlich sah man es erst bei OP oder hat solange gewartet bis er platzte. Merkt man, wenn es akut wird? Wurde bei euch der Blinddarm sofort erkannt? Waren nach der OP die Schmerzen weg? Wie lange hattet ihr die Symptome bis ihr operiert wurdet? Meine Ärztin meinte aber wiederum dass sie viele Blindärme gesehen hätte, welche OP gar nicht nötig hatten....?!

...zur Frage

Blinddarm-Entzündung? oder doch eher was ganz anderes oder vielleicht einfach nur Einbildung?

Hallo, Ich habe seit 2 oder 3 Tagen folgende Symptome:.. - Komische Bauchschmerzen die manchmal da sind und dann einfach mal wieder eine Zeit lang nicht es ist wie ein leichtes stechen - Magen Knurren als hätte ich Hunger was ich aber nicht habe - Müdigkeit - Kopf fühlt sich warm an (als wäre mir Warm) aber wenn ich mit der Hand auf die Stirn gehe oder es jemand anders macht wird gesagt das er sich normal anfühlt - sehr sehr leichte Kopfschmerzen - Häufige Übelkeit die aber am stärksten ist wenn ich mich damit beschätige und drüber nachdenke Die Bauchschmerzen habe ich am meisten wenn ich sitze wenn ich laufe,renne oder sogar springe habe ich keinerlei schmerzen

Kann mir jemand sagen was es sein könnte? mir ist klar das keiner zu 100% weiß was es ist außer der Arzt wenn er mich untersucht hat ich habe auch vor wenn es viel schlimmer wird ins Krankenhaus zu gehen oder wenn es so bleibt wie jetzt am Montag zum Arzt zu gehen ich habe echt mega angst davor das es eine Blinddarm - Entzündung ist .. wegen diesem leichten stechenden schmerz der immer mal wieder kommt der ist wie schon geschrieben nicht besonders stark also ich kann normal weiter machen aber es fühlt sich halt komisch an..

ich würde einfach gerne von euch wissen ob sich das nach einer Blinddarm Entzündung anhört und wenn nicht was es sonst sein kann oder auch ob jemand das gleiche hat / hatte

Ich muss aber dazu sagen das ich mir früher schon mal sowas eingebildet habe weil ich mich damit die ganze Zeit Beschäftigt habe ich bin ein kleiner Hypochonder denkt ihr das ich mir das wieder einbilde? ich habe echt keine Ahnung.. :/

Ich bin 16 Jahre Alt falls diese Info was bringt (Und nochmal sorry das ich keine Kommas usw.. gemacht habe das dauert mir am Handy zu lange)

LG Dennis

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?