Unterleibsschmerzen bis zum Gefühl der Ohnmacht, hat jemand eine Idee?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zitat - Hört erst auf wenn ich wirklich alles los geworden binWenn ich denke es ist vorbei und zu früh aufsteh, sitz ich innerhalb von einigen Minuten wieder auf der Schüssel (auf Deutsch Du hast da massiven Durchfall ??)

...Das was ich da in der Nacht habe ist nicht mal ein Durchfall. ...

------------------

Ich habe genau das Gleiche Problem es kommt wie aus heiterem Himmel. Richtig massive Bauchkrämpfe und das über längere Zeit also richtig richtig  heftig. Man kann mit kaum Jemand darüber reden weil die Meisten dann sagen würden das ist ja nur psychisch oder so .....Ja und es ist extrem peinlich wenn man es nicht auf die Toilette schafft und doch ein klein wenig daneben geht...

Das Schlimmste ist noch wenn es unterwegs passiert und nirgendwo eine Toilette ist. Ich habe einen Reizdarm von einem Labor diagnostiziert anhand von kleinen Darmpolypen. 

Wie auch immer Du solltest einmal mit Deinem Arzt sprechen ob Du evtl. Amitriptylin verschrieben bekommst. Das ist zwar ein Psychopharmaka allerdings in sehr geringer Dosis ca. 7 Tropfen hilft das auch in dem Fall. Ein Arzt (Gastro...) der meinte so etwas wie Reizdarm gibt es nicht hat mir Mebeverin dura verschrieben soll angeblich die Darmbewegungen verringern soll. Nun bei einem Reizdarm sieht man selbst bei einer Darmspiegelung nicht viel. Es gibt zwei Foren wo Du Dich einmal schlau machen könntest (.rds-forum.de/) sowie http://www.croehnchen-klub.de

Wenn Dir das nicht zusagt trinke halt Schafgarbenkrauttee (Apotheke) und mache öfters Autogenes Training auch wenn Du eigentlich kaum Zeit dazu hast! Nun jetzt brauche ich erst einmal selbst Tee 

Alles Gute Stephan

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
StephanZehnt 27.05.2015, 23:49

PS. das kann natürlich nur eine Vermutung sein bei Frauen (Du bist m / w ?) kann es auch eine andere Ursache geben z.B.  Endometriose....

2
Cronie 28.05.2015, 12:07
@StephanZehnt

Hehe, naja ich bin ja nicht Schwanger, somit Weiblich :)

Was mich halt bei der ganzen Sache irritiert ist, dass es nur sehr sporadisch ist. Ich hatte das mal in einer Autofahrt, da war es jedoch nicht so schlimm wie vor 2 Tagen. Da hab ich es mit Atmung unter kontrolle bekommen. Was kann es sein, dass es mit Atmung unter kontrolle gebracht werden kann? Ich möchte total ungern Meds trinken für etwas, das ich vllt 3-4 mal im Jahr hab :o

0
StephanZehnt 28.05.2015, 16:10
@Cronie

Wie auch immer ich habe Dir als Alternative den Spitzwegerischkrauttee genannt. Ich habe mir jetzt einmal so Pektinbärle gekauft ( Kaufland) so eine Art Gummibärchen aus Pektin (vegane Gummibärchern) hat meinem Bauch richtig gut getan. Man kann sich aber auch Pektin selbst besorgen Bei Berlin in Werder gibt es eine Pektinfabrik wo man Pektin verhältnismäßig günstig bekommt.

Nun habe ich Dir fünf Dinge genannt

  • Amitriptylin
  • Mebeverin dura
  • Schafgarbenkrauttee (Apotheke)
  • Pektin
  • Autogenes Training

Wenn das alles nichts für Dich ist Sorry......

2
StephanZehnt 28.05.2015, 16:48
@StephanZehnt

PS. Ich nehme das Amitriptylin und Mebeverin dura eigentlich nur im Akutfall so das sich die Abstände von solchen Problemfällen vergrößert haben. Also nicht mehr ganz so häufig kommen!

1

Wie Ernährst du dich, achte mal auf deine Ernährung, schreibe alles auf, da findest du vielleicht auf welche Lebensmittel du reagierst.

Bei meinem Schwiegersohn hat man jahrelang gesucht, bis man vor kurzen eine Fruktoseunverträglichkeit festgestellt hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cronie 27.05.2015, 19:00

Allergietests meiner Kindheit hatten nix ergeben. Ich hab glaub eine Intoleranz zu Laktose entwickelt aber ich konnte bis jetzt keinen Zusammenhang finden. Ich ernähre mich abwechslungsreich, gemüse, obst, fleisch usw. Wenn ich z.B Milch trinke, hab ich Krämpfe aber das artet in nem Durchfall aus und gut. Das was ich da in der Nacht habe ist nicht mal ein Durchfall. Es ist auch viel zu sporadisch um es komplett abhängig vom Essen zu machen. Mein letzter Anfall dieser Art ist bestimmt 3-4 Monate her.

0

Wurden denn Nahrungsmittel-Intoleranzen bereits ausgeschlossen?

  • Gluten
  • Histamin
  • Fructose
  • Laktose

Waren Sie bereits beim Urologen? Könnten es auch Nieren-Steine sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cronie 28.05.2015, 12:08

Ich werd auf jedenfall die Tests machen, wenn ich hier einen vernünftigen Arzt gefunden hab. Bin in Ireland da scheint alles etwas....anders zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?