unterleibschmerzen und brauner ausfluss nach auslassen der pillenpause???

2 Antworten

"Was ernstes" ist es jedenfalls nicht. Das ist deine ganz normale Abbruchblutung, die du eben trotz des Weglassens der Pause bekommen hast. Dein Körper war es so gewohnt, dass du nach 21 Tagen deine Abbruchblutung bekommst, da funktioniert es nunmal nicht, dass die Blutung auf einmal erst nach beispielsweise 42 Tagen kommt. An Sachen wie einen verlängerten Zyklus muss man den Körper erst gewöhnen, immerhin ist er keine Maschine, die auf Knopfdruck einfach so funktioniert, wie man das möchte. Es ist also ganz normal, dass du trotz der weiteren Einnahme der Pille ein (veränderte) Blutung bekommst und es ist nicht nötig, deshalb zum FA zu gehen. Ich hoffe, ich konnte dir helfen. LG

Hört sich nach einer Nebenwirkung an. Am besten du lässt es von einem Arzt kontrollieren.

ständige Untwrleibschmerzen trotz Pille...

Hallo Zusammen....

Ich nehme schon seit Monaten die Pille...da ich eigentlich immer Angst habe, vor einer ungewollten SS, haben wir noch zusätzlich verhütet. Da ich aber immer pünktlich die Pille genommen habe, wollte ich einfach mal meine Angst ignorieren und wir haben nicht zusätzlich verhütet. Kurz vor Ende der Pillenpackung bekam ich ziemliche Unterleibschmerzen....eigentlich nimmt man die Pille durch, aber da ich das Gefühl hatte, kurz vor'm platzen zu sein, vor Unterleibschmerzen, hab ich doch 7 Tag pause gemacht um so meine Periode zu bekommen. Außer Ausfluss mit etwas Blut durchzogen, kam aber trotzdem nichts. Die Pille habe ich dann wieder angefangen....aber die ständigen Unterleibschmerzen sind geblieben. Zwischendurch zieht mir das bis zu den Nieren. Was könnt das sein????

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?