Untergewicht zerstört mein leben

2 Antworten

Hey du :) Nicht den Kopf hängen lassen. es hört sich ganz klar nach einer tiefphase an. erstmal - ist dein körperbau generell so oder hast du evtl essstörungen? such nach den ursachen. wie ist deine ernährung? wie ist dein lebensstil? gibt es bestimmte erlebnisse und probleme die dich (wenn auch unbewusst) beschäftigen? dinge, die du verdrängst? das mit der (konzentrations)schwäche, müdigkeit, etc lässt sich selbstverständlich darauf zurückführen, dass du untergewichtig bist. ich empfehle dir, dich gesünder zu ernähren und vor allem auf die wichtigsten nährstoffe zu achten. viel bewegung, v a an der frischen luft, wirkt auch wunder..das klingt jetzt bestimmt einfach gesagt, aber ernst gemeint. und es ist klar, dass der verlust deines jobs dich jetzt doppelt tiefer runtergezogen hat...aber du darfst dich nich runterkriegen lassen..sieh es als eine pause in deinem leben in der du wieder kraft gewinnen kannst..wenn du an dich glaubst..ich wünsche dir alles gute..

Mal ganz ehrlich, Dominic, 55kg sind zwar nicht gerade viel, aber es läßt sich mit diesem Gewicht bestimmt leben. Es scheint dir eher was auf der Seele zu lasten. Vielleicht solltest du beim Arzt mal nach einer Therapie fragen, vielleicht auch eine Gruppentherapie. Man sollte erst einmal herausfinden, warum du dich nicht wohlfühlst. Der Arzt könnte auch ein Blutbild machen und schauen, ob er da eine Ursache finden kann. Aber wie schon gesagt, ich tippe eher auf ein seelisches Ungleichgewicht, das jedoch dringend in Ordnung gebracht werden sollte. Ich wünsche dir viel Glück.

Was möchtest Du wissen?