Frage von Simeron, 71

Untergewicht und kein Erfolg bei Zunahme. Ärzte belächeln es nur. Was tun?

Guten tag.

Ich bin langsam verzweifelt :( Bin 25Jahre alt. 184Groß und wiege satte 58-60Kilo. Jeder Versuch etwas Gewicht drauf zu bekommen war vergebens. Ich Esse gesund (Ernärungsberatung schon hinter mir und gab nix auszusetzen) Esse viel (Deutlich mehr als der Durchschnitt) Zu dem Trinke ich auch genügend. War jetzt 2 Jahre im Fittnessstudio um wenigstens Muskeln aufzubauen. Aber ebenso ohne Erfolg (Minimal 3Kilo ca und optisch kaum) Habe auch versucht zu jeder Mahlzeit Shakes dazu zu trinken doch hat es auch nichts gebracht und mein Arzt meinte ich solle es lassen da ich mir sonst nur schade bei der Menge an Kalorien.

Es wäre für mich nicht weiter schlimm. Optisch sehe ich scheiße aus mit dem Körper. Aber mir egal. Wem es net passt hat Pech ^-^ Was mich stört ist diese Tag tägliche erschöfungen bei wenig Anstrengung. Das ich IMMER ÜBERALL Schauen muss das ich nichtig anlehne oder weich Sitze weil sonst meine Knochen tierisch drücken. Hab herzbeschwerden und komme bei anderen Menschen nur als "Schwächling" an und habe deswegen Schwierigkeiten mich in der Gesellschaft einzugliedern.

Da meine Frage. Kennt jemand dieses Problem? Kennt jemand Ärzte die dieses Problem nicht nur auslachen und ignorieren? Gibt es Studien oder Krankenhäuser oder Professoren die sich darauf spezialisiert haben? Würde mich sogar als Versuchskaninchen Zur Verfügung stellen :( Ist noch jemand Sauer darüber das Milliarden in Menschen investiert werden abzunehmen die es auch aus eigener Kraft schaffen können. Und die wo Dünn sind heißt halt "Sei frohe dabei ist das sogar gefährlicher. (Nicht nur am Körper ist fett, sondern die Organe benötigen ebenso Welches da sie sonst kaputt gehen)

Hoffe so jemand kann mir helfe.

Danke fürs Lesen <3

Antwort
von Winherby, 31

Du gehörst Deiner Schilderung nach zu urteilen zu den asthenischen/leptosomen Konstitutionstypen.

Diese asthenischen Menschen sind mit sehr wenig Fett- und Muskelzellen ausgestattet. Da könntest Du also trainieren wie Earnie vorm Mr. Univers-Contest, Du würdest mangels vorhandener Muskelzellen nie eine muskulös-kräftige Figur bekommen. 

Du könntest auch essen wie ein Sumoringer beim Training kurz vor der Meisterschaft, Du würdest keinen Fettschwabbel ansetzen können, wegen nicht vorhandener Fettzellen. 

Du musst Dich mit Deiner Konstitution abfinden, sie ist genetisch so angelegt, sollen nur die anderen mit Deinem Aussehen ein Problem haben.

Daher war Dein zweijähriges Muskeltraining für die Katz, eher sogar kontraproduktiv, da Muskeln bei Arbeit sehr viel Energie verbrauchen, also gegessene Kcal verbrennen. Aber die reine Idee, über Muskelaufbau und -zuwachs, an Gewicht zuzulegen war grundsätzlich gut und Deiner Fitness wird es sicher nicht geschadet haben. 

Dir könnte man nur das vorschlagen zu tun, wovon man dringend die Übergewichtigen abhalten muss: Viiieeel Kohlenhydrate aus Mehlspeisen und Süssem zu Dir nehmen, besonders abends vorm Schlafengehen. Dann wandelt das Insulin die vielen Kalorien um in Fett und lagert es in die Fettzellen ein, man nimmt zu und wird mit der Zeit immer schwabbeliger.

Ich habe oben "könnte"  geschrieben, denn dieser Tipp wird Dir nichts nützen, denn wenn Du, wie ich vermute, ein Astheniker bist, dann hast Du nämlich garkeine Fettzellen wo Fett eingelagert werden könnte. Daher mein Tip unter Vorbehalt, ich weiss ja nicht ob Du diese Konstitution hast, vermute es aber auf Grund Deines Fragetextes.

Ansonsten gäb es noch die Frage, ob der Doc die Schilddrüse auf Überfunktion getestet hat, - ich vermute mal ja. Daher bleibt mein Fazit: Du wirst Dich mit Deinem Body arrangieren müssen, iss vernünftig und gesunde Sachen, lass die anderen doch lästern. Übe Dich in mehr Selbstvertrauen, nobody is perfect, all die anderen haben auch Probleme, halt nur andere Probleme.

Zum Schluss noch ein interessanter Link in dem es um gesunde Ernährung geht, vielleicht findest Du dort etwas für Dich, alles Gute Dir, lG

https://www.paleo360.de/?s=Gewicht+zunehmen

Antwort
von dinska, 24

Ich glaube dein verzweifeltes Bemühen um zunehmen ist auch ein Grund dafür, dass du nicht zunimmst.

Geh die Sache doch mal mehr gelassen an. Solange du gesund bist, ist doch alles ok. Deine Schwächen können auch vom vielen Essen kommen oder vom zu starken Training im Fitnessstudio.

Versuche mal rauszufinden, was dir gut tut und gönne dir einfach mal mehr Ruhe.

Als ich klein war habe ich nur wenig gegessen und war immer klein und dünn und wurde in der 2. Klasse vier Wochen zur Erholung an die Ostsee geschickt. Da sollte ich essen, was ich nicht wollte und erst als ich alles wieder erbrach hatte ich meine Ruhe und konnte alles an die Jungs verteilen.

Doch nun kommt der Hammer, obwohl ich auch da nur wenig gegessen habe, habe ich durch die Ruhe dort, Spaziergänge am Meer, Mittagsschlaf usw. 4kg zugenommen.

Also lass den ganzen Stress, iss regelmäßig und gesund bis du satt bist. Gönne dir Auszeiten und Ruhe. Was wird wird und was nicht, bleibt eben.

Je gelassener du mit deiner Situation umgehst und dir vielleicht noch etwas Humor angewöhnst, umso besser gefällst du den Mädchen und jungen Frauen.

Mein Mann war als ich ihn kennengelernt habe auch nur ein Hemd, das hat mich nicht abgehalten. Ausstrahlung und Charakter waren mir viel wichtiger.

Also übe dich in Gelassenheit und trag es mit Humor! Humor ist, wenn man trotzdem lacht!



Antwort
von Federico, 11

Hey Simeron,

ich bin auch ein Typ mit schnellem Stoffwechsel, der nicht zunimmt.

Ich habe einmal ein Experiment gewagt: Ich habe einen Monat richtig Hardcore-Krafttraining betrieben und wie ein Bodybuilder gegessen, richtige Kalorien- und Eiweiß-Mast, viel in Form von Shakes. Und ich habe Tatsache 5 Kilo zugenommen, Fett und Muskelmasse.

Also probier es mal: Hartes Training mit den schwersten Übungen (Ganzkörper-Übungen wie Kniebeuge, Kreuzheben, Rudern im Stehen u.ä. Aber nur wenn du vorher schon recht gut trainiert bist !), sehr viel (fr)essen und viel ausruhen.

Hau rein !

Antwort
von Sportacus, 21

Hey, wenn du schon alles versucht hast, dann versuch doch jetzt einfach ganz normal zu leben. Also iss wie und was du willst, ruh und schlaf soviel du willst, mach einen Sport, der dir Spaß macht und nicht um zuzunehmen etc. ...

Vielleicht nimmst du dann nicht zu, aber vielleicht bist du wenigstens fitter. 

Antwort
von Ratgebaerli, 35

Sehr interessante Frage!

Danke, dass du so ehrlich berichtest!

In unserer Gesellschaft ist es tatsächlich so, dass Du 100 Abnehmtipps und Programme siehst aber niemals etwas zum Thema gesundes zunehmen kommt.

Dein Problem ist sehr interessant und entspricht wirklich nicht dem standard. Auch ich musste in der Jugend zwangsweise zunehmen und habe eine Ernährungsberatung zur seite gestellt bekommen. Ich habe mich nicht immer dran gehalten aber es dennoch geschafft zuzunehmen. 

Ich muss zugeben, dass es sich bei dir schon so anhört, dass du mehr als genug KCal am Tag zu dir nimmst. Es wundert mich, dass du dabei nicht zunimmst. Wahrscheinlich verbrennt dein Körper besser als nen Ofen... Was für viele ein Traum wäre, aber nun ja ich verstehe dein Problem.

Ich muss ehrlich sagen, dass anders als über einen Überschuss an Kcal du nicht zunehmen wirst. Der Körper wird nunmal nur an Masse gewinnen, wenn es einen Energieüberschuss gibt. 

Zu deinen Herzproblemen und den damit entstehenden gesellschaftlichen Problemen. Es klingt vielleicht "easy" daher gesagt aber DU MUSST es ignorieren. du bist so wie du bist und wer nicht klarkommt, der ist bescheuert! *sorry für die wortwahl*

Mein abschließender Tipp: Versuche gesund mehr zu essen, auch wenn dein Arzt nein sagt. Mit gesund meine ich, Zunahme durch gesunde Fette (also Öle, Nüsse ! Die haben super viele Kcal) und durch langkettige Kohlenhydrate (haferflocken, vollkornnudeln etc).

Anders als durch die Ernährung wirst du einfach nicht zunehmen... Es ist leider so... Auf chemische Zusätze würde ich immer verzichten!

Kommentar von Simeron ,

Danke für die Antwort.

Das mit dem ignorieren mache ich schon lange. Aber ab einem bestimmten Punkt gibt die Psyche nach :/ 

Mehr essen und mehr reindrücken  habe ich schon versucht. Außer Trägheit hat es nichts gebracht, ehrt im Gegenteil. Denn mein Körper reagiert essen unabhängig. Habe Schilddrüse und Blut und Hormonhaushalt schon checken lassen. Nichts auffälliges. Auf dem Papier bin ich ein absolut Durchschnitt. 

Macht mich nur langsam fertig :( vor allem da es auch echt nicht möglich ist so eine Frau kennenzulernen :/ 

Kommentar von Hooks ,

vor allem da es auch echt nicht möglich ist so eine Frau kennenzulernen :/ 

Die Geschmäcker sind verschieden, wirklich. Du kannst doch durch Deinen Charakter punkten, Frauen achten nicht so sehr auf den Körper. Und wenn, dann sind es soclhe, die sich nur von Äußerlichkeiten lassen. Die haben dann auch sonst im Leben Schwierigkeiten.

Nimm lieber eine, der die Seele wichtiger ist.

Kommentar von Hooks ,

Zunahme durch gesunde Fette (also Öle, Nüsse ! Die haben super viele Kcal)

Das kommt immer darauf an. Mit einer Tüte Mandeln am Tag konnte ich vor Jahren erst richtig abnehmen...

Aber gesund ist schon ok. Ich habe mal gelesen, daß durch Rohkost dicke dünner werden und dünne zunehmen. Und doch hat jeder sein persönliches Idealgewicht, daran läßt sich nichts ändern.

Antwort
von BonnyE, 25

Ich würde an deiner Stelle versuchen, die Nahrung flüssig aufzunehmen, wenn du wirklich wirklich zunehmen willst. Da gibt es sogenannte Weight-Gainer, aber schon Smoothies können aufgrund des vielen Fruchtzuckers auch dabei helfen, zuzunehmen.

Als erstes würde ich mir mal einen Smoothie-Mixer zulegen und dann würde ich ein bisschen rumexperimentieren, welche Rezepte gesund sind, viele Kalorien haben und was du gut runtertrinken kannst und dir schmeckt. Es gibt beispielsweise häufig Rezepte mit Erdnussbutter oder Öl, sodass einfach noch mehr Kalorien im Drink sind. Wo ein Wille da ein Weg!

[Anm. Support: Link entfernt. Irrelevant. Werbecharakter]

Kommentar von Hooks ,

Puh, mit dem vielen Fruchtzucker lachst Du Dir aber andere Probleme an.

Antwort
von dreamy1984, 20

hast du es mal als " Zwischenmahlzeit " mit Trinknahrung versucht? Es gibt z.B. Fortimel Compact, das sind 300 Kalorien auf 125 ml mit alles Vitaminen und Mineralien ( https://www.nutricia.de/produkte/trinknahrung/standard/30010/fortimel+compact+2....) es gibt auch noch Maltodextrin, ein Pulver was man in Suppen, Pürees, Getränke einrühren kann. Es dickt und süßt nicht, komplett Geschmacksneutral ( https://www.nutricia.de/produkte/trinknahrung/nahrungsmodule/30050000/maltodextr...)ich nehme beides und kann es echt weiter empfehlen. Bei Fragen kannst du mich gerne anschreiben :)

Antwort
von Hooks, 7

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community