Unter welchen Bedingungen werden Massagen gezahlt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Arzt dir eine Verordnung ausstellt, musst du nur einen kleinen Beitrag einrichten.

Heilmittel wie zum Beispiel Massagen oder Krankengymnastik: Zehn Prozent der Kosten sowie zehn Euro je Verordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo rissa, die Krankenkasse übernimmt in dem Augenblick die Kosten, wenn eine Arzt Dir eine entsprechendes Rezept ausstellt. Den Eigenanteil von ca. 10,-- Euro musst Du selbst zahlen.Der Eigenanteil richtet sich meiner Erinnerung nach bezogen auf die Anzahl der verordneten Massagen. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, wen Du ein Rezept ausgestellt bekommst, werden die Kosten übernommen. Es kann höchstens mal sein, dass man einen kleinen Betrag dazu zahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnuffi
12.08.2013, 22:25

Es kann höchstens nicht nur so sein - es ist so!!! Außer der Patient ist von Zuzahlungen befreit.

0

Hallo,

man braucht ein Kassenrezept vom behandelnden Arzt. Häufig ist es so, dass Massagen die Symptome beseitigen. Krankengymnastik beseitigt eher die Ursachen.

Die Zuzahlung beträgt ab 18:

  • 10 Euro je Verordnung

und

  • 10% der Gesamtkosten

Die Zuzahlung entfällt, wenn man nach § 62 SGB V von den Zuzahlungen befreit ist.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?