unruhiges zucken :(

4 Antworten

Weiter beobachten , ob es bleibt , ob du an diesem Tag Streß hattest und wenn es richtig schlimm ist aufstehen und herumlaufen. Wenn es sich dabei verbessert,, ev mal an einen Besuch beim Arzt denken, aber nur wenn ... es noch längere Zeit auftritt, frag mal deine Familie ob jemand in der Verwandschaft auch solche Empfindungen in der Ruhephase hat. Alles Gute!!! ( Kripplig, ziehend, brennend um nur einige Empfindungen zu nennen)

Kribbeld,Ziehend,Zuckend,Verkrampft,Zwang aufzustehen und rumzulaufen

0

Hallo sternchen, dieses hibbelige Gefühl hat mein Sohn immer, wenn er gerade in einer Wachstumsphase ist. Vielleicht ist das bei Dir ja auch der Fall - ich würde mir da keine Sorgen machen. Wie Dir steffi ja schon empfohlen hat, versuche Dich zu entspannen, mit einem guten Buch ist das bestimmt das Richtige. Ich wünsch Dir was. Gerda

Vielen Dank :)

0

das kann verschiedene ursachen haben.. entweder es liegt, wie schon erwähnt wurde, an der wachstumsphase, es kann aber auch sein dass du magnesiummangel hast, versuchs mal mir brausetabletten, am besten aus der drogerie, die sind nicht gleich so hoch dosiert wie die aus der apotheke. manchmal hilft das schon, das war zB bei mir der fall. wenn dieses gefühl starkes zucken oder sogar schmerzen auslöst solltest dus vom arzt abklären lassen.

Dankesehr :-)

0

Lähmende Müdigkeit in der Schule (psychosomatisch)

Hallo, Müdigkeit in der Schule ist ja ein Phänomen, das oft eher belächelt wird. Bei mir ist es aber irgendwie ganz extrem. Mitten in der Stunde passiert es mir, dass mich eine, wie der Titel schon sagt, lähmende Müdigkeit überfällt. Zunächst kann ich mich nur nicht mehr wirklich konzentrieren, aber dann fallen mir die Augen zu und ich kann den Kopf kaum noch oben halten. Meinen Atem höre ich dann immer ziemlich laut- ich bin eben kurz vorm Einschlafen! Vom Unterricht kriege ich dann gar nichts mehr mit, es verlangt mir schon sehr viel Kraft ab, überhaupt nach vorne zu gucken, damit es zumindest so aussieht, als ob ich aufpassen würde. Diese Müdigkeit legt sich dann etwa für eine halbe Stunde wie eine schwere Decke auf mich. Kann mich kaum dagegen wehren. Ich "träume" in dieser Zeit auch nicht, sondern muss mich voll darauf konzentrieren, nicht einzuschlafen.

Das passiert mir durchschnittlich ein mal pro Schultag und kann auch in den ersten beiden Stunden geschehen (hat also eher wenig mit normaler Erschöpfungsmüdigkeit zu tun). Wenn ich sehe, dass sich die Stunde zum Ende neigt, verschwindet die Müdigkeit , sofern sie nicht schon vorher vergangen ist (deshalb bezeichne ich das als psychosomatisch).

Lebe allgemein recht gesund (trainiere regelmäßig, achte sehr auf meine Ernährung) und gehe immer so früh ins Bett, wie ich einschlafen kann (nicht vor 22:00 Uhr; muss um halb sechs aufstehen). Diese Müdigkeit bemerke ich nur in der Schule und nie an schulfreien tagen, egal, welche Anstrengungen ich an letzteren unternehme oder wann ich aufstehe (bin also nicht schlafsüchtig oder so was in der Art).

Danke, dass ihr den langen Text gelesen habt. Ich hoffe, jemand kann mir Tipps geben, was das sein könnte und was ich dagegen tun kann- Mein Problem ist aufgrund seiner Regelmäßigkeit und Vordergründigkeit wirklich ätzend, da ich immer viel unterricht "verpasse"!

LG

...zur Frage

Nach den Ferien extrem müde. Trick um Schlafrhythmus in den Griff zu bekommen funktioniert nicht - ist das normal?

Hi erstmal Ich bin die Nacht auf Dienstag(Schulanfang) um 3 Uhr schlafen(wie immer in den Ferien) gegangen und um 6 aufgestanden War dann am Dienstag so müde dass ich nach der schule von 4-7 nen mittagsschlaf gehalten habe was zur Folge hatte dass ich nachts wieder erst um 2 (Mittwoch) einschlafen konnte Bin dann Mittwoch absichtlich überm mittag wach geblieben(um Schlafrythmus in den Griff zu kriegen) aber dafür schon um 9 eingeschlafen (ich konnte nicht mehr) und bis um 6 gepennt (9Stunden!!) Und bin jetzt am Donnerstag wieder extrem müde (hab mich beherrscht keinen mittagsschlaf zu halten) obwohl ich letzte Nacht doch ganze 9h geschlafen habe?? Ich versuche gerade auch nicht einzuschlafen, nichtmal nachts geht die Müdigkeit weg, was doch bei Jugendlichen immer so ist oder?:-( Hat das mit der schule zutun oder hat das nen anderen Grund dass ich durchgehen müde bin? Aber ich hab doch versucht den Schlafrythmus auszugleichen, und trotzdem bin ich noch müde?! Oder braucht das länger Zeit?? Falls das relevant ist: bin 16/w treibe eigentlich 1-2x die Woche Sport aber in den Ferien war ich wirklich faul und hab in den letzten beiden Wochen fast nur im bett gelegen und nichts gemacht (3:00Uhr bis ca 10:00Uhr geschlafen immer, das ist weniger als 9h und trotzdem bin ich jetzt bei 9h müde?) weswegen ich auch total unfit geworden bin und sogar außer Puste komme beim Treppen steigen(hat sich seit Schulanfang aber ein wenig gebessert) Nur fahre ich mit dem Fahrrad immer 3km zur schule, könnte das der Grund sein für meine Müdigkeit? Aber so viel Aufwand ist das doch nicht, dass es mich für den ganzen Tag auspowert oder? Auch wenn das Fahrrad ziemlich Schrott ist und ich wirklich durchgehend in die Pedalen treten muss damit es nicht stehenbleibt (sogar bei bergab) und trotzdem bin ich immer langsamer als die anderen obwohl ivh halt durchgehend(!!) den ganzen Weg trete wie ne blöde...

Wisst ihr woran das liegen kann? Ich bin etwas hypochondrisch veranlagt weshalb ich mir grad nur das schlimmste ausmale :-( Lg

...zur Frage

wie mit Lehrer übers Ritzen reden ?

Hallo erstmal ☺ Ich ritze mich jetzt schon seit 2 Jahren! Und meine Freundin hat es einer Lehrerin von mir erzählt (sie ist meine Lieblingslehrerin) Jetzt will sie am Montag mit mir sprechen . Und ich weiß nicht wie ich das machen soll :/

Ich habe es eine zeit lang nicht mehr gemacht, hab dann aber vor 2-3 monaten wieder angefangen ! Sie wird dann sicherlich auch wissen wollen warum ich es mache und nun ist es so das ich vor 3 monaten vergewaltigt wurde und halt auch schwanger war (hab das kind abgetrieben da ich erst 13 bin) Und jetzt geht es eben in der schule rum, diese ganze Geschichte, obwohl ich es keinem erzählt habe !

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll :/ Ich vertraue ihr ja und brauche auch jemanden mit dem ich darüber reden kann nur ich weiß nicht ob ich ihr das sagen soll.

Kann mir irgendjemand weiterhelfen ?

...zur Frage

Wie Hausarzt nach Krankschreibung fragen?

Mir geht es seit paar Jahren psychisch schlecht. Vor ca. einen halben Jahr hat sich auch eine Schulangst entwickelt. Sie ist jetzt so schlimm das ich mich nicht mehr in die Schule traue. Deswegen wollte ich zu meinen Hausarzt gehen und nach einer Krankschreibung für einen Monat fragen. Da das aber doch schon länger ist und nicht nur einen Tag oder so, bin ich mir überhaupt nicht sicher ob er das machen würde. Er weiss das es mir in der Schule schlecht geht und ich deswegen auch körperliche Beschwerden habe aber trotzdem weiss ich nicht ob er mich halt so lange krankschreiben würde. Ich wollte eigentlich hingehen, ihm von meiner Angst und meinen psychischen und körperlichen Beschwerden erzählen aber ich hab ziemlich Angst das er mich dann abweist mit „Ist nur eine Phase“, „Du hast doch nur keine Lust auf Schule“ oder ähnliches. Deswegen wollte ich hier mal fragen ob ich ihn fragen soll, wenn ja wie und ob jemand damit Erfahrungen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?