unregelmäßige stechende Kopfschmerzen

2 Antworten

hallo, ich habe dieses von dir beschriebene Stechen auch hin und wieder, ich kann es eigentlich immer sehr gut lokalisieren und nach 2-3 mal kurz stechen hört es dann auch wieder auf. Ich konnte beobachten, dass das bei mir sehr stark mit dem Wetter zusammenhängt, da ich ein sehr wetterfühliger Mensch bin und bei starkem Wetterumschwung/Föhn etc. starke Kopfschmerzen bekomme, oft eben auch von diesem Stechen begleitet.

Also ganz ehrlich das kann sooooo viele Gründe haben. Du kannst zum Beispiel Probleme mti dem Blutdruck haben (Kopfschmerzen können mitunter von Bluthochdruck kommen) es kann aber auch ein Problem mit anderen Aspekten geben. Mangelerscheinungen, Durchblutungsstörung, Erkrankungen wie zum Beispiel Zuckerkrankheit oder aber Krebs ...

Alles in allem würde ich dir vorschlagen das nochmals von einem Arzt abklären zu lassen. Evtl. wäre es von Vorteil die Meinung eines 2. Arztes einzuholen.

Kopfschmerzen!!!! Hilfe :(

Hallo, habe ein Problem. Ich leide nun schon seit 3-4 Wochen mind. 1-2 mal wöchentlich unter Kopfschmerzen. Diese beginnen ganz leicht, nehme dann meistens eine Tablette (die letzten male schon nicht mehr) und dann wird es allerdings im Laufe des Tages schlimmer. Die Kopfschmerzen sind dann fast unerträglich, mir wird übel, oft muss ich dann auch brechen. Ich bekomme Schweißausbrüche und friere gleichzeitig (Fieber habe ich aber keines). Es wird nur besser wenn ich mich schlafen lege, was natürlich nicht immer geht wenn es z. B. während der Arbeit beginnt (nachhause gehen kann ich nicht so leicht). Allerdings wache ich oft am nächsten Tag wieder mit Kopfschmerzen auf. Ich fühle mich auch richtig ausgelaugt mittlerweile. Nachdem ich gestern einen wirklichen Nervenzusammenbruch hatte, weil ich es einfach nicht mehr aushalte (oft ist ein ganzes Wochenende im Arsch - sorry) andauernd diese Schmerzen, habe ich mir doch überlegt mal zum Arzt zu gehen. Der Neurologe in unserer Stadt hat erst wieder Ende Januar Termine und ein weiterer erst im Februar... An sich habe ich ja kein Problem so lange zu warten, aber das sind noch ein paar Wochen mit Angst, dass es wieder ein paar Tage mit Schmerzen werden :( Kann man denn wegen sowas ins Krankenhaus? Oder muss mich der Arzt als Schmerzpatient dazwischen schieben? Hat jemand ähnlich und weiß schon an was es liegt?? Mein Freund meint ja es liegt an der Kupferspirale, aber diese habe ich erst letzte Woche bekommen und die Schmerzen hatte ich ja schon Wochen vorher... Danke schon einmal im Voraus.

...zur Frage

Schläfenschmerz, geschwollene Lymphknoten

Hallo liebe Community, Kurz zu mir: Ich bin weiblich, 20 Jahre und Student. Mein Problem: ich habe seit einigen Jahren Probleme mit Kopfschmerzen, war vor ca. 2 Jahren auch bei vielen verschiedenen Ärzten jedoch konnte niemand genau diagnostizieren woher die Kopfschmerzen kommen. Sit etwa 4 Monaten haben sich diese Kopfschmerzen verändert, sie sind nicht mehr wie sonst ein allgemeines Dröhnen im Kopf, sondern in gezielter Schmerz in der Schläfengegen, meist rechts. Dabei zieht es auch leicht in die Stirn und wenn der Schmerz länger anhält habe ich das Gefühl, dass meine rechte Gesichtshälfte leicht taub wird, nicht im Sinne von nichts-spüren-taub, sondern eher, dass es sich schwieriger anfühlt das Gesicht zu kontrollieren, ich das Gefühl habe der Mundwinkel hängt. Da ich schon lange mit Kopfschmerzen kämpfe, habe ich mir zunächst keine großen Sorgen gemacht, bekommen aber mit dem Taubheitsgefühl langsam doch bedenken und möchte auch einen Arzt aufsuchen, allerdings bin ich vor kurzem erst umgezogen und habe noch keinen neuen Hausarzt, weshalb die Wartezeit recht lang ist, darum frage ich nun erstmal hier.

Noch dazu ist mir im letzten Monat aufgefallen, dass ich oft geschwollene Lymphknoten habe. Nicht immer an der selben Stelle, aber eigentlich immer einen irgendwo. Angefangen hat es mit der rechten Achsel, dann war ein extrem großer schmerzender in der linken und nun ist mein Augeninnenwinkel leicht angeschwollen, ebenfalls wegen eines Lymphknotens. Könnten die beiden Symptome zusammen gehören?

Danke im Voraus, für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?