(Un)regelmäßige Bauchschmerzen - Warum?

1 Antwort

Wenn du schon indirekt vermutest, dass deine Bauchschmerzen mit deiner Blinddarm-OP zusammenhängen (du erwähnst die OP ja), dann würde ich dir dringend raten einen Arzt aufzusuchen.

Aber grundsätzlich würde ich sagen, dass das auch damit zusammenhängen kann, was du abends gegessen hast. Vielleicht verträgst du scharfe oder ölige Speisen nicht so gut. Beobachte das doch mal. Dennoch schadet ein Besuch beim Arzt nicht, gerade in Verbindung mit deiner Vorgeschichte.

kann das reizdarm sein?

immer wieder kommende bauchschmerzen , leichte verstopfung , drang auf klo zu gehn aber leicht verstopft, schleim im stuhl , leichtes brennen im bauch, luft im bauch

die symptome kommen mal alle paar wochen oder tage es sit immer anders...dazu kommt noch das ich angststörungen und depression und auch somatisierungsstörungen habe seit ungefähr 2 jahren ich hab die symptome schon länger aber sie sind nicht schlimmer geworden sondern eher gleichbleibend ..abends sind sie dann eig weg oder ganz leicht

kann das reizdarm sein? mein hausarzt meinte das

lg

...zur Frage

Wann zum Arzt?

Hallo zusammen,

ich habe seit 6 Jahren Colitis Ulcerosa, also diagnostiziert, haben habe ich es vermutlich schon seit 20 Jahren. Jedenfalls, denke ich, ich habe nun wieder einen Schub. Also seit 6 Wochen habe ich wieder blutigen Stuhl, nach dem Essen direkt Krämpfe und dann muss es raus, natürlich blutig. Keine Nacht mehr länger als 2 Stunden Schlaf, weil ich dann sehr dringend auf's Klo muss. Nun hatte ich letztzes Jahr einen Schlaganfall mit allem drum dran und habe mir geschworen, ich gehe dieses Jahr nur zum Doc, wenn es wirklich sein muss. Nun frage ich mich, sollte ich jetzt zum Arzt, um mir Salofalk zu holen? Kann ich noch warten, geht das vielleicht von alleine weg? Ich nehme ja jetzt auch ASS zur Verdünnung, macht das was bei den Blutungen oder ist das egal? Sorry, aber ich bin die Ärtzte im Moment halt echt leid....

Danke

...zur Frage

krampfartige Bauchschmerzen - Arzt noch ratlos...

Ich habe seit drei Tagen krampfartige Bauchschmerzen im rechten oberen und unteren Bauchbereich. Lege ich mich auf die linke Seite, dann habe ich auch auf der linken oberen Bauchseite die Schmerzen. Entlastung gibt es, wenn ich mich auf den Rücken lege und die Beine leicht anwinkel. Die Krämpfe dauern immer so 1-2 Minuten und kommen meist so alle 30-60 Minuten. Ausgelöst werden die Schmerzen immer, wenn ich gegessen habe (direkt ein paar Sekunden, nachdem ich das Essen heruntergeschluckt habe) und leider auch einfach so mal zwischendurch. Beim Arzt war ich heute schon, der hat meine Galle und den Blinddarm gecheckt. Alles laut Ultraschallbild in Ordnung. Schwanger bin ich auch nicht. Hat jemand ne Ahnung, was das sein kann und was ich da machen kann außer Schmerzmittel schlucken?

...zur Frage

Seit 6 Tagen nicht mehr Klo und viele Probleme...

Ich war seit 6 Tagen nicht mehr auf Klo, hab gestern 2x Einlässe gemacht und heute noch 3x, nix kam aber... Bauchschmerzen hab ich ausserdem nur beim Einlass. Sonst nicht. Was sollte ich dringend tun? Ich trinke viel Tee und Wasser. Danke im Vorraus

...zur Frage

Starke Rücken und Bauchkrämpfe nach dem Essen....Was kann das sein?

Vorhin als ich was gegessen habe, habe ich richtig starke Bauch und Rückenkrämpfe bekommen. Ich musste auch öfter mal aufstoßen, und bin die ganze zeit so komisch zusammen gezuckt und mein Herz war richtig schnell... Habe mir dann ein körnerkissen warm gemacht, und es auf meinem Bauch gelegt und dann war es nach einer halben stunde weg. Ich hatte das jz zum ersten mal gehabt. Sonst hatte ich meist immer nach dem essen Bauchweh und musste dann dringend aufs Klo. kann mir da irgendjemand helfen oder mir sagen was es sein könnte? :(

...zur Frage

Seit einer Woche Bauchschmerzen, aber nur zu bestimmten Tageszeiten und ohne weitere Symptome?

Ich habe nun seit etwas mehr als einer Woche jeden Tag Bauchschmerzen. Die Bauchschmerzen setzten letzte Woche Samstag zum ersten Mal ein (abends). Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch nicht sehr stark und verschwanden nach ca. einer Stunde wieder. Sonntag hatte ich dann erneut Bauchschmerzen. Diesmal waren sie etwas intensiver, verschwanden letztendlich aber auch nach einiger Zeit. Montag, Dienstag und Mittwoch waren die Bauchschmerzen wieder etwas milder. Ab Donnerstag wurden sie dann schlimmer und hielten immer länger an. Ab Samstag hatte ich dann auch in der Nacht Bauchschmerzen, was vorher eigentlich nie der Fall war. Seit heute fühle ich mich zudem extrem schlapp, obwohl ich noch Nahrung zu mir nehme.

Zunächst dachte ich, dass ich mal wieder einen Magen-Darm-Infekt bekomme. Da aber die sonstigen Symptome (Übelkeit, Appetitlosigkeit) ausblieben, scheint das wohl nicht die Ursache für meine Bauchschmerzen zu sein. Ich hatte kurzzeitig sehr weichen Stuhl, was sich mittlerweile allerdings wieder gelegt hat. (Ganz normal ist er trotzdem nicht. Insbesondere die Farbe ist kein normales dunkelbraun, sondern eher hellbraun.)

Seit Samstag habe ich außerdem noch Schmerzen hinten rechts unter den Rippen und im unteren linken Beckenbereich. Die Schmerzen unten links sind meistens stechend und treten insbesondere, aber nicht ausschließlich, bei Bewegung auf. Außerdem sind sie wie die Bauchschmerzen nicht immer vorhanden. Die Schmerzen rechts unter den Rippen sind eher dumpf und fühlen sich wie manchmal wie Muskelkater an. (Falls es relevant ist: Ich habe auch manchmal stechende Schmerzen an der rechten Seite des Halses.)

Die Bauchschmerzen selbst äußern sich auf unterschiedliche Weise. Meistens konzentrieren sie sich auf die Magengegend. Oft tut es auch im Raum um den Bauchnabel oder in den Seiten des Oberbauches weh. (Diese Schmerzen treten auch teilweise gleichzeitig auf.)

Meine Frage: Was könnte die Ursache dieser Schmerzen sein? (Nein, ich bin nicht schwanger und habe auch nicht meine Periode.) Ich habe vor ca. zwei Monaten bereits einen Ultraschall und eine Blutuntersuchung machen lassen, weil ich öfter Bauchprobleme habe. Bei dem Ultraschall war bis auf etwas Luft im Bauch alles normal, bei den Blutwerten gab es zu nur wenige Schilddrüsenhormone. Meine Mutter sagte, dass ich vielleicht eine Magenspiegelung machen sollte. Würde das denn etwas bringen? Ich habe ja nicht nur im Magenbereich Schmerzen, zumal ich ja ganz normal Hunger habe und mir auch nicht schlecht ist. Was würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?