Uni Stress hoch - gesund abnehmen?

4 Antworten

Stress hin Stress her, du solltest dir einfach Zeit fürs Essen nehmen und einplanen, genauso die Bewegung.

Ich habe auch Unizeiten hinter mir und weiß, dass man da so beschäftigt ist und das Essen einfach vergisst. Wenn man wieder daran denkt, dann stopft man einfach etwas in sich hinein und weiter geht es.

Bei mir führte das nicht zum Zunehmen, aber zu Magenproblemen. Jeder Körper reagiert anders.

Führe regelmäßige Essenszeiten ein, Frühstück unbedingt vorm aus dem Hausgehen. Iss was dich lange satt macht und dir gut bekommt.

Bei mir ist das selbstzusammengestelltes Müsli, mit Hafer- oder Getreideflocken, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Sesam oder Chiasamen in einer Kaffeemühle frisch geschrotet.

Da ich Joghurt dazu nicht mag, nehme ich starken Hagebuttentee mit Zitrone und Zückli. Das Gemisch gieße ich so zu, dass es immer leicht flüssig ist. Danach bin ich 5-6 Stunden satt.

Du kannst dir nun was mitnehmen, Salat oder Gemüse, auch Käsescheiben schmecken ohne Brot. Wenn du abends zu Hause bist, dann iss noch was, kann auch mal ein Steak sein oder Fisch, immer nur mit Gemüse oder Kohl.

Auch Bewegung muss man einplanen, man braucht kein Fitnessstudio. Ein sehr gutes Training ist Treppensteigen. Steige doch einfach in der Uni alle Treppen rauf und runter oder laufe eine Runde um die Uni in einer Pause.

Das macht auch den Kopf frei und entstresst, durch die Sauerstoffaufnahme. Atme gleichmäßig und tief.

Sehr gut ist auch Seilspringen. Als ich jung war, bin ich fas 500 mal hintereinander gesprungen. Später als ich wieder anfangen wollte, ging das nicht mehr. Meine Haltung verkrampfte und ich blieb oft im Seil hängen.

Da habe ich einfach das Seil weggelassen und hüpfe ohne Seil 120 bis 160 mal je nach Befinden. Habe mit 80 begonnen. Das mache ich immer früh und abends und seitdem habe ich in einem Jahr 7kg abgenommen, ohne meine Ernährung zu ändern.

Ansonsten mache ich Yoga, Pilates und Gymnastik. Ich habe mir viel selbst beigebracht, aber ein Kurs ist nicht schlecht, da lernt man etwas über Atmung und Ausübung. Später geht alles von allein, nach CD oder DVD.

Such dir einfach mal was geeignetes aus. Du wirst sehen, es bekommt dir sehr gut. Auch wenn die Pfunde nicht sofort schmelzen, man fühlt sich wohler und der Körper wird straffer!

Außer der bereits empfohlenen Ernährungsumstellung folgendes :

Sportliche Aktivitäten zur Gewichtsreduktion müssen wirklich nicht unbedingt  Spaß machen.

Aber auch mein Tipp : Laufschuhe und vernünftige Jogging-Kleidung an und raus in die freie Natur. Laufen je nach Trainingszustand, Länge unbegrenzt.

Du glaubst gar nicht, wie dies nach einer gewissen Zeit Spaß macht ( selbst Jahrzehnte gemacht !! )

3

und wieder aufgehört oder noch am Ball? :-D

0
34
@goodlife92

Bis zu meiner Wirbelsäulen OP vor 5 Jahren nahezu 4x/Woche fast 30 Jahre lang !!! 

Jetzt reicht es leider nur noch zu ausgedehnten Spaziergängen und das tut richtig weh !!!

1

Bewusst Essen .. Nach 12 Uhr auf Kohlenhydrate verzichten. Und eher Geflügel statt Schwein essen. Rinderfilet geht aber z.b auch immer.

Und halt Schokolade / Chips oder Zuckerhaltige Getränke vermeiden.

Richte dir einmal in der Woche ein Cheat Day ein an dem du ißt was du magst und auch mal was Süßes Essen kannst. Du sollst ja motiviert bleiben. Aber NUR AN DIESEM TAG!

Wenn du gerne Cola oder so trinkst empfiehlt es sich umzusteigen auf Cola Zero. Das schmeckt ähnlich wie Normale ABER es hat den negativen Effekt dass man durch den Zuckerersatz heißhunger bekommt. Da muss man sich dann zügeln können.

Wenn du das befolgst purzeln die Kilos von alleine.

Alles Gute!

Wie komme ich von zu viel Schlaf weg?

Guten Tag liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem. Ich brauche seit einiger Zeit so ca. 12 Stunden Schlaf. Bis vor einiger Zeit bin ich immer noch nachts aufgewacht, brauchte aber trotzdem nur so 8 Stunden Schlaf, aber jetzt schlafe ich 12,13 Stunden durch und stehe dann auch nur auf, weil ich Hunger habe. Das wäre ja alles nicht so schlimm, aber morgen fängt meine Uni wieder an und da kann ich es mir nicht erlauben bis 12 im Bett zu liegen. Daher wollte ich heute "schlau" sein und früh aufstehen, damit ich heute rechtzeitig müde bin, aber es ging nicht. Um acht hat der Wecker geklingelt und ich konnte einfach nicht die Augen öffnen geschweige denn aufstehen... Was könnte man dagegen tun?

LG

...zur Frage

Komisches Aufstoßen- MDG? Kann ich zur Uni?

Hallo, gestern hatte ich so 1 - 1 1/2 Stunden nach dem Mittagessen ein richtig komisches Aufstoßen. Es hat nach Erbrochenem geschmeckt :( Mir war nicht übel, aber ich hatte den ganzen Tag oft Stuhlgang (aber fest). Kann das Magen-Darm sein? Kann ich zur Uni? Man muss dazu sagen, dass ich Emetophobie habe. Ausbruch von Magen-Darm in der Uni wäre der Horror :O

...zur Frage

Welcher Brotaufstrich ist besonders fettarm?

Ich versuche im Moment mein Gewicht zu reduzieren. Welchen Brotbelag könnt ihr mir für die Uni empfehlen?!?

...zur Frage

Kostet ein Fachärztliches Gutachten was?

Hallo,

ich brauche ein Fachärztliches Gutachten von einem Krankenhaus für die Uni.

Kostet ein Fachärztliches Gutachten was übernimmt das die Krankenkasse oder muss ich das selber zahlen? Was würde sowas ungefähr kosten?

...zur Frage

Einlauf gemacht, Flüssigkeit nicht wieder raus?

Hallo, dank Prüfungszeit an der Uni habe ich wieder das Pech Verstopfung zu haben. Mein Stuhl gestern war wieder so hart, dass ich arg pressen musst, um ein bisschen rauszukriegen. Meine Hausärztin meinte mal, ich soll bei sowas einfach ein Einlauf selber machen mit Kamillentee. Also habe ich so ein Klistierball (300ml) gekauft. Gestern Abend, habe ich es gemacht. Und nach 30min musste ich immer noch nicht. Irgendwann bin ich wohl eingeschlafen. Und heute morgen saß ich noch mal auf dem Klo und habe probiert, nix geht. Wieso kommt denn weder die Flüssigkeit noch Stuhl raus? Soll ich es noch mal probieren? Habe auch kein Druckgefühl oder so?

...zur Frage

Weltklasse Arzt werden - möglich in Deutschland?

Hey,

klingt jetzt vielleicht etwas naiv und leichtgläubig, aber es war schon immer mein Traum und auch mein Ziel ein sehr guter, wenn nicht gar der beste Arzt (Chirurg) zu werden. Ein Studium in einer Elite-Uni ist da ja schon ein Anfang - nicht weil man dort mehr lernt, nein, sondern weil der Ruf dadurch sofort nach oben geht, was man ja nicht behaupten kann, wenn man in einer normalen deutschen Uni studiert. Doch falls ja, wäre es möglich ein sehr guter Chirurg zu werden mit niedriger Sterblichkeitsrate? Mir ist es übrigens egal wie viel ich verdiene oder ob ich durch meine Arbeit berühmt werde, ich möchte halt einfach Chirurg werden und dadurch auch vielen Leuten ihr Leben verlängern. Ist es übrigens möglich nach dem Abschluss einer deutschen Universität seine Ausbildung zum Facharzt in den USA beispielsweise zu machen? Falls ja, müsste man dazu imPrinzip das ganze Studium noch mal auf Englisch machen oder wie funktioniert das genau? Und akzeptieren Krankenhäuser wie Johns Hopkins und Mayo auch gewöhnliche Studenten, oder haben die auch so extrem hohe Ansprüche wie zum Beispiel Harvard und Yale? Übrigens sind es rein hypothetische Fragen, hab noch drei Jahre bis zum Abschluss und bisher erfülle ich die Kriterien um in eine englische Uni zu kommen, trotzdem kann ich mich nicht darauf verlassen und muss einen Notfallplan entwickeln:p

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?