Unglaubliche Schmerzen bei Periode- Frage zu lange, bitte unten weiter lesen!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal: Du hast es sehr klar beschrieben. Außerdem ist die Frage leicht lesbar, weil Du Absaätze eingebaut hast.

Die Operation läuft Deiner Mutter ja nicht weg. - Eine mir persönlich bekannte Osteopathin berichtete mir, dass sie vielen Frauen geholfen hat, die Schmerzen bei der Menstruation hatten.

In USA und England ist Osteopathie weit mehr bekannt als bei uns. Bei uns ist sie langsam im Kommen.

Ohne natürlich Heilungsversprechen zu machen: Osteopathie ist das beste Schmerzmittel, oder besser: Keine-Schmerzen-mehr-Mittel, das ich kenne. - Damit wird allgemein nicht das Symptom, sondern - ganz oder soweit wie es möglich ist - die Ursache beseitigt, indem die Balance im Körper wiederhergestellt wird.

Eine gute Kurzbeschreibung zur Osteopathie findest Du hier

http://www.praxis-escherich.de/osteopathie/index.html

Falls Dir die Schrift zu klein ist, weißt Du vielleicht, dass Du sie mit

  • strg und dem Pluszeichen vergrößerst, mit

  • strg und dem Minuszeichen verkleinerst und mit

  • strg und 0 (= Null) wieder normal hinkriegst.

Google auch mit

osteopathie faszien

und mit

was ist osteopathie

.

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, frage den Therapeuten ruhig, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. Fünf Jahre sollten es sein.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Google mit

osteopathie und füge Deine Krankenkasse hinzu, um zu erfahren, ob auch Deine Krankenkasse die Kosten übernimmt.

.

Und ist bei Deiner Mutter abgeklärt, ob sie vielleicht an Endometriose leidet? - Google mit

regelschmerzen endometriose

und mit

was ist endometriose

.

Auch Nahrungsmittelunverträglichkeit kann zu Regelschmerzen führen. Ob sowas vorliegt, kann ein Allergologe herausfinden. Um Dir davon einen Eindruck zu verschaffen, google mal beispielhaft mit

histamin regelschmerzen

.

Trinkt Deine Mutter genug Wasser? - Die meisten Menschen trinken zu wenig Wasser.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm des Körpergewichts 30 ml Wasser:

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

Wenn salzreich und / oder viel Süßes gegessen wird, braucht der Körper mehr Wasser.

(15 bis 20 Minuten vor jedem Essen ein bis zwei Gläser Wasser, damit sind wir schon ganz gut dabei - zum Essen ist der Magen dann wieder leer. Der Rest ist im Laufe des Tages allgemein leicht zuschaffen.)

Gut ist, stets eine ½-Liter-Wasserflasche bei sich zu haben. Eine ganze Weile kann sie mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Meine Erfahrung: Die leere Flasche wird in Cafés und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Leitungswasser aufgefüllt.

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch): Wasser - die gesunde Lösung. Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.

Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stunde flott spazierengingen. - Wenn Du googelst mit

amazon wasser die gesunde lösung

und Dich da reinklickst, kannst Du viele positive Kundenrezensionen lesen ((klick dort neben die gelben Sterne).

Wenn Du gerne liest: Dieses Buch ist echt klasse.

.

Deiner Mutter alles Gute - und Dir auch.

Hallo .,

also die Menstruationsbeschwerden können sich unterschiedlich ausdrücken, dies kann auch zu Rückenschmerzen führen. Die Entfernung der Gebärmutter ist nicht unbedingt sinnvoll. Denn die Gebärmutter stellt Prostaglandine her, wenn man folgenden Link glauben kann ist das aber zu viel.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/menstruationsbeschwerden.html

Ich weis nicht ob ein Endokrinologe hier weiterhelfen kann, ohn edas es zu weiteren Problemen kommt weis ich nicht . Man gibt ja auch nicht mehr so oft Hormone gegen Wechseljahresbeschwerden (Brustkrebs).

Schmerzen können aus ganz verschiedenen Gründen entstehen auch die Intensität und Intervalle spielen eine große Rolle. Um dich erstmal zu beruhigen deine Mutti hat bis jetzt alles richtig gemacht und die eingeleiteten Untersuchungen werden sicherlich dann auch die Ursache klären. Ich wünsche deiner Mutti Gute Besserung!

Rückenschmerzen-Schmerzen rechter Oberschenkel/Pobacke

Heey

19 Jahre, weiblich

Ich habe seit ca. 3 Tagen wieder stechende Schmerzen in der rechten Pobacke (habe das öfters, klingt dann mit der Zeit wieder ab) plus starke Rückenschmerzen. Was mir auch einfällt, das es mir vor ca. 2 Jahren beim normal gehen einen kurzen Zwick (stechender Schmerz), ein bisschen oberhalb der rechten Pobacke gegeben hat. Ich hatte das Gefühl, das was ausgerenkt ist und sich dann sofort wieder eingerenkt hat. Das hat es mir auch schon beim joggen gegeben, allerdings viel stärker. Passiert mir jetzt seit ca. 2 Jahren auch ab und zu. Habe manchmal auch beim sitzen oder liegen Probleme, da es fast in jeder Position im Oberschenkel schmerzt. Was vielleicht noch gut zu wissen ist, ich habe ein hohles Kreuz und eben diese Rückenschmerzen. Hängt das ev. alles zusammen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?