Unerträgliche Kopfschmerzen!

5 Antworten

Hallo,

hast du schon einmal Migrasolv getestet? Die wirken sehr gut bei einer Migräne die durch Histaminintoleranz ausgelöst wird.

Wie lange nimmst du denn allgemein schon diese Schmerzmittel? Eine zulange Einnahme dieser Mittel kann nämlich auch zu starken Kopfschmerzen führen. Diese sind teilweise schlimmer als die Kopfschmerzen die man zuvor hatte.

Ein gutes Schmerzmittel soll Magnesium sein, das löst die Verkrampfungen bei Migräne. Es steckt in Mandeln, Paranüssen und Bananen (auch in dunkelgrünen Blättern, aber in unseren Böden soll kaum noch was drinsein, weil sie durch Kunstdünger ausgewaschen sind). Es geht vermutlich schneller mit Magnesium- Tablettten (ALDI) oder Bittersalz. 1 Prise aufs Glas Wasser reicht schon. 3x am Tag.

Und ganz viel klares Wasser trinken! Manchmal ist man auch schlicht und ergreifend ein bißchen dehydriert... Urin sollte klar sein und nicht stinken.

Geen Migräne empfiehlt man übrigens auch den Vitamin-B-Komplex (ratiopharm, über medizinfuchs; oder biovea.com/de, 50 mg)

Hallo Alex,

ich fürchte was Dich betrifft sind das eher Clusterkopfschmerzen. Wenn man dies vor allem das Gefühl hinter den Augen. Dieser Kopfschmerz tritt vor allem Nachts auf.

http://www.ck-wissen.de/ckwiki/index.php?title=Cluster-Kopfschmerz_%C3%84rzte_und_Kliniken

Medikamente gegen Migräne wären z.B. (Triptane) wie Almotriptan oder Eletriptan. Bei Clusterkopfschmerzen verschreibt man z.B. eher Sumatriptan oder AscoTop.

Allerdings solltest Du das einmal in einer Schmerzambulanz abklären lassen! In wie weit Du schon etwas von Progressive Muskelentspannung nach Jacobson gehört hast. Dies wendet man auch in solchen Fällen an.

Ich würde mich einmal an Alegna796 wenden (z.B. per Kompliment) ich glaube sie kennt sich gut mit dem Thema Kopfschmerzen aus. (wenn ich mich recht entsinne! Im Moment kannst Du nicht soviel tun als Du es bestimmt schon selbst tust Nacken (Kühlpackung udgl. Ja und vor allen Dingen Ruhe keinen Stress!

Alles Gute Stephan

Schmerzprotokoll  - (Kopfschmerzen, Migräne)

Ich habe vorgestern Nacht versucht, mir ein Kühlpack auf die Stirn zu legen aber das konnte ich nicht weil es einfach zu Weh tat. Wollte auch auf die Toilette weil ich mal dringend musste aber selbst "pipi machen" war die Hölle. Wir haben dann den Hausärztlichennotdienst, angerufen aber es ist kein Arzt gekommen. Wir sollten ins Kh fahren aber das ging nicht, da wir Kinder zuhause haben

0

Ich weiß nicht mehr weiter, ständige Kopfschmerzen/gesichtsschmerzen hat jemand einen Anhaltspunkt wo ich suchen kann?

Hallo ich habe einen reizdarm habe laktoseintoleranz und histaminintoleranz, ernähre mich LI und HI arm und jedes mal wenn ich schlafen gehe wache ich mit Kopfschmerzen bzw schon eher gesichtsschmerzen auf. Es fühlt sich an wie eine nasennebenhöhlenentzündung doch ich darf mich auf keinem Fall hinlegen, stehen oder aufrecht sitzen ist am besten meine Nase schwillt dann meistens langsam ab und mir geht es besser. Diese Probleme habe ich auch erst seitdem ich einen reizdarm habe verschiedene Ärzte und HNOs konnten nichts feststellen auch ein Radiologe mit ct hat nichts gefunden. Meine internistin behandelt mich zur Zeit mit Probiotika, Milchsäurebakterien 9 verschiedene Stämme und verschrieb mir beclometason nasenspray das wie ich jetzt aber lese eigentlich für Allergiker ist. Als Nebenwirkungen stehen dort unter häufig candidose im Mund also ein Pilzbefall im Mund für mich als reizdarm Patienten würde das doch meinen tot bedeuten. Und als zweites verstehe ich nicht warum sich der Kopfschmerz erst im liegen bildet, es fühlt sich am als würde sämtliches Blut aus meinen Beinen in meine Nase laufen. Was gegen die schmerzen hilft ist aufrichten, Kaffee und sport. Verschlimmert wird es durch hinlegen und abschwellende nasensprays. Ein Allergietest gegen Milben wurde gemacht und negativ. Ich weiß nicht weiter könnte das mit meinem reizdarm zusammen hängen oder sind das zwei verschiedene Baustellen?

...zur Frage

Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft - was könnt ihr empfehlen?

Die Frauenärzte raten ja mittlerweile zu allem möglichem, je nach Pharmavertreter ;) Was ist wirklich sinnvoll und nötig in der Schwangerschaft? Kann ständige Migräne auf einen Mangel hinweisen? Wer kennt sich aus?

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Migräneattacken tun?

Wenn ich Migräne bekomme, ist den ganzen Tag nichts mit mir anzufangen. Meistens wache ich schon morgens mit tränenden Augen und wahnsinnigen Kopfschmerzen auf. Außerdem ist mir schlecht und ich kann kaum etwas essen. Besonders wenn plötzlicher Wetterwechsel stattfindet, macht mir Migräne zu schaffen. Der Neurologe konnte im EEG nichts feststellen. Er verschrieb mir ein Migränemittel. Aber auch das half nicht viel. Was könnte ich noch tun?

...zur Frage

Hilft da eine Lesebrille?

Hallo ihr Lieben.

Schon seit längerem ist mir aufgefallen, dass ich vor allem beim Lesen oder in der Schule, wenn ich auf die Tafel oder Tageslichtprojektor schaue, mit der Zeit ziemliche Augen- und Kopfschmerzen bekomme.

Daraufhin war ich bei zwei verschiedenen (seriösen) Optikern, die mir beide zwar eine Lesebrille empfohlen, ich dennoch aber einen Begutachten eines Augenarztes brauche. Selbst bei dem schlappen Wert von +0,25 an beiden Augen.

So habe ich einen Termin bei einem Augenarzt gemacht, der aber meinte, dass ich keinerlei Abweichungen beim Sehen habe. Das ist zwar richtig, allerdings treten innerhalb einer halben Stunde schon beinahe unerträgliche Schmerzen auf und es streng an, sich weiterhin zu konzentrieren oder muss das Lesen dann einfach abbrechen, weil ich nicht mehr kann.

Was soll ich da jetzt machen? Ist hier eine Lesebrille hilfreich? Und wie kann ich mir dann eine anschaffen, wenn die Optiker bei einer Erst-Lesebrille einen Ärztlichen Artest wollen, mir der Arzt aber keine Verschreibt? Oder könnten die Kopfschmerzen an etwas anderem liegen? Mein Dank im Voraus.

...zur Frage

Suche wirksames Schmerzmittel, gegen Migräne?!

Ich habe des öfteren, kaum auszuhaltende Kopfschmerzen. Es war auch schon mal so heftig das ich kaum ansprechbar war und nur mein Kopf hin und her bewegt haben. Liegen kann ich bei solchen Attacken komischerweise auch nicht. Es ist wirklich sehr unangenehm! Herkömmliche Schmerzmittel, wie Paracetamol, Ibo 600 oder Asperin haben keinerlei Wirkung . Ich habe mir in der Apotheke jetzt Dolortriptan, die auch keine Wirkung gezeigt haben, die Schmerzen sind geblieben und ich habe nach einer Stunde noch eine Ibo 600 genommen. Kann mir jemand noch ein anderes Schmerzmittel empfehlen? Ich beruflich sehr eingespannt, so das ein Arzt besuch zur Zeit einfach nicht möglich ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?