Unerträgliche Halsschmerzen?

3 Antworten

Hallo :-)

Wenn es unerträgliche Schmerzen sind würde ich auch zum Arzt gehen und es Untersuchen lassen, so kannst du sicher gehen das es nichts schlimmes ist oder wenn doch die richtige Therapie dagegen bekommst. Ich kann dir noch ein wenig von meiner Erfahrung erzählen. Ich leide eigentlich relativ oft an Halsschmerzen. Ich muss in meinen Job sehr viel reden, also präsentieren. Ich schätze das es davon kommt. Ich habe immer versucht sehr viel zu trinken um Halsschmerzen zu verhindern. Doch irgendwie kamen sie trotzdem immer. Ich habe dann sämtliche Medikamente gegen Halsschmerzen eingenommen. Doch wenn man sie über mehrere Monate durchgehend einnimmt, verlieren diese auch an Wirkung. Über meinen Hausarzt bin ich dann auf Kamillan gestoßen. Ein natürliches Medikament, dass man auch täglich einnehmen kann. Ich habe es ausprobiert und war total begeistert davon. Ich nehme es jetzt schon seit 4 Monaten täglich ein und habe noch keine Nebenwirkungen bemerkt.

Vielleicht hast Du entzündete Speicheldrüsen, vielleicht hast Du einen Bandscheibenvorfall, vielleicht hast Du .........

Ab zum Doc ist der einzig vernünftige Rat in einem solch ungewöhnlichen Fall. LG

Hallo,

mein Hausmittelchen dagegen ist Ingwer, Zitrone mit Honig mit heißem Wasser aufgegossen und dann etwas ziehen lassen. Zwiebel mit Honig auf zu setzen und dann regelmäßig einen Löffel zu nehmen hilft auch. In der Apotheke gibt es dann auch noch Lutschtablette die bei akuten Schmerzen helfen können!

Gute Besserung!

1

Vielen Dank, allerdings habe ich schon alles Richtung Hausmittel ausprobiert... wird immer schlimmer und bekomme auch keine Luft mehr.

1
45
mein Hausmittelchen dagegen ist Ingwer,......

Dein Hausmittelchen wogegen?

Du weist doch überhaupt nicht die Ursache seiner schlimmen Halsschmerzen, da kannst Du doch nicht einfach Ingwer & Co empfehlen!

Er hat doch extra betont

...nicht so wie normalerweise bei einer Erkältung....

also gibt es doch eine andere, schlimmere (?) Ursache. Da kann man doch nicht einfach die üblichen Hausmittelchen empfehlen.

Da gibt es nur eins: Ab zum Arzt!

1

Was möchtest Du wissen?