Unerklärlicher Husten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Du schreibst, Du leidest nicht unter Heuschnupfen. Das kannst Du nicht wissen, ob sich nicht dieses Jahr ein allergischer Husten gegen bestimmte Pollen entwickelt hat. Mein Mann hat eine Pollenallergie, er muss oft husten. Auch andere Allergieformen können ständigen Hustenreiz verursachen. Lass doch mal einen Test beim Dermatologen durchführen. Aber ich würde mich auf alle Fälle mal beim HA abhören lassen. Vielleicht hast Du ja eine Bronchitis? Ich stelle Dir mal einen Link rein, wo die möglichen Ursachen für unerklärlichen Reizhusten aufgeführt sind. Nicht erschrecken und nicht auf Dich beziehen, da sind auch Ursachen wie Tumore und derartiges aufgeführt, wird auf Dich ja hoffentlich nicht zutreffen.

http://www.onmeda.de/symptome/reizhusten-ursachen-16561-2.html

Gute Besserung. Gerda

Du solltest zum Arzt gehen, es kann viele Ursachen haben, das du Husten hast, ich hatte jahrelang einen unerklärlichen Husten, es war ein Herzhusten, nachdem der Herzschaden behoben wurde war auch der Husten weg.

Seit 4 Wochen erkältet oder Allergie?!

Hallo! Ich bin nun seit 4 Wochen recht heftig erkältet. Ging mit Husten los, nach knapp 2 Wochen kam dann von heut auf morgen heftiger Schnupfen dazu. Laut Hausärztin hab ich dann erstmal 10 Tage lang ACC Akut genommen, sowie auf eigene Entscheidung Sinupret. Das brachte keinerlei Besserung. Dann bin ich wieder zum Arzt, die hat diesmal dann Antibiotikum verschrieben, Doxyclycin 200. Auch das ist jetzt fast eine Woche her und... es tut sich nix. Morgens schleimiger Husten, im Laufe des Tages trockener. Nase wie Beton zu, gestern und heut beim HNO Arzt gewesen, die meinte beim zweiten Termin, dass meine Schleimhäute so extrem geschwollen seien, dass sie auf Allergie tippe. Daher wurde ein Pricktest gemacht, auf das übliche Gräser/Kräuter Hund /Katze Gemisch hab ich aber nicht angeschlagen. Stunde später war meine Nase wieder dicht. Ohne Nasentropfen gibt's kein Durchkommen, trotz HNO gestern und heute hab ich heute üblen Druck auf den Ohren, sodass ich morgen wohl noch mal hin muss...

So. Kann das tatsächlich ne Allergie auf irgendwas sein oder ist es möglich, dass es eine übel langgezogene Erkältung ist? Bin im Leben noch nie so lange erkältet gewesen, bin nicht häufig krank und wenn, dann dauert eine Erkältung meist nur wenige Tage. Fieber hatte ich nicht einmal, auch keine Halsschmerzen. Nur die Lymphknoten am Hals tun seit dem Wochenende auch weh...

Glaube, die Ärzte wissen da nix mehr oder wollen nicht. Was meint ihr dazu? Wie äußern sich eure Allergien, etwa auch so stark?

...zur Frage

Starken Husten vielleicht Asthma?

Ich habe seit über einen Monat sehr starken pausenlosen Husten. Erst war er sehr trocken ohne das irgendein Schleim rauskam und ungefähr nach einer Woche husten bin ich mit meiner Mutter zum Arzt gegangen (ich bin übrigens 14). Der gab mir dann Antibiotika und Salzwasser zum Inhalieren. Ich habe beides komplett leer gemacht und gebracht hat es eigentlich nicht wirklich. Ich habe es dann geschafft größere abstände zwischen den Husten zu halten aber das hat sich jetzt auch wieder erledigt. Also ich huste echt alle gefühlte zwei sekunden. Und seit ungefähr 6 Tagen kommt auch weiß-gelber Schleim raus der sehr dickflüssig ist. Dadurch schaffe ich es kaum einzuschlafen. Meine Mutter vermutet jetzt eine Allergie oder Asthma. Aber eine Allergie denke ich nicht, weil wir haben schon alles gemacht wir haben meine Bettsachen(Matratze etc.) gewechselt, ich benutze kein Parfüm oder Deo mehr, habe mein Duschzeug gewechselt, usw... Ich habe auch für eine Woche bei meiner Cousine geschlafen aber nichts hat sich geändert. Und durch das Husten habe ich so viele Schmerzen das ich die kompletten Ferien nur im Bett liege und versuche den Schmerz wegzuschlafen. Ich esse auch kaum noch was. Naja ich denke es wäre eher Asthma als eine Allergie. Was denkt ihr dazu ? Habt ihr ein paar Tips für mich?

...zur Frage

Husten durch Allergie, was kann unternommen werden?

Leider muss ich im Moment sehr viel Husten. Der Arzt stellte fest, dass es durch den Heuschnupfen bedingt ist. Aber ich kann doch nicht die ganze Zeit Hustensaft nehmen, noch dazu, wo er womöglich in diesem Fall eh nicht hilft. Was gibt es für Möglichkeiten, einen Allergiehusten wegzukriegen?

...zur Frage

Kann eine Heuschnupfenallergie von selbst wieder verschwinden?

WEnn jemand Heuschnupfen hatte, sogar Cortison nehmen musste, kann diese Allergie dann nach ein paar Jahren plötzlich wie von selbst verschwinden, oder legt sie bloss eine Pause ein? Manche Krankheiten kommen ja so schubweise.

...zur Frage

Bauchschmerzen beim Husten

seit ein paar Tagen habe ich einen ziemlich schlimmen Husten. Jetzt sind da auch noch Bauchschmerzen dazu gekommen. Hat jemand eine Vorstellung was das sein könnte?

...zur Frage

Erkältet - aber Schmerzen in Schambein und Rippen

Erkältet war ich schon oft, aber so wie jetzt kenne ich das nicht .. Ich huste schon seit ein paar Tagen, aber es war nie viel, eher selten. Der Husten ist auch trocken. Gestern ging es dann richtig los: Kopfschmerzen, extrem starker trockener Husten, Schnupfen, meine Beine taten nach wenigen Schritten weh, beim Husten ein stechender Schmerz unter der linken Brust, und seit heute zusätzlich Schmerzen beim Husten in der Schambeingegend (Schmerz kommt von innen) und komischerweise auch an der oberen linken Pobacke. Hört sich alles seeeehr merkwürdig an. Fieber hatte ich bislang nicht, aber völlig ausgelaugt, müde, schlapp .. Ist das normal für eine normale Erkältung??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?