unerklärliche Hüftschmerzen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht Arthrose. Aber das wäre ja wahrscheinlich beim Orthopäden festgestellt worden... Oder eine Hüftgelenksentzündung?

http://www.apotheken-umschau.de/gelenke/hueftschmerzen

Vielleicht findest du ja unter diesem Link noch etwas?

Arthrose wurde ausgeschlossen. Weil das eigenartige ist ja das ich in der Bewegung nicht eingeschränkt bin was ja bei Arthrose eindeutig der Fall ist. Ganz im Gegenteil:Jeder Arzt bei dem ich bisher war sagte mir das ich sehr beweglich und sehr gut gedehnt wäre. Ich mache ja trotz meiner zahlreichen Beschwerden immer schön brav meine Turnübungen. Ich bin es deshalb schon leid noch zu irgendeinem Arzt zu gehen weil wenn offensichtlich nichts zu erkennen ist geht das Ganze immer in Richtung "Psychoschiene" .

1

Hallo liebe Ente,

ich habe schon seit vielen Jahren Probleme mit den Knien - inzwischen ist Arthrose festgestellt worden. Letztes Jahr fing meine rechte Hüftseite/Oberschenkel an, zu schmerzen... Ich habe zwar leider von verschiedensten Ärzten verschiedene Meinungen gehört, aber vielleicht trifft ja eine der folgenden davon auf dich zu:

  • Entzündung des Muskels aufgrund von Fehlbelastungen (es fehlt die Stabilität in den Kniegelenken, dadurch beginnt man schief zu laufen und die Muskeln werden falsch belastet)
  • psychische Ursachen
  • es wurde festgestellt, dass Wirbel im Lendenbereich "kaputt" sind und die Schmerzen aus dem Rücken ausstrahlten...
  • durch starke Gewichtsabnahme saß ich auf einmal "auf dem Knochen" - gerade auf harten Unistühlen macht sich sowas dann stark bemerkbar

Ich habe viel Physiotherapie gehabt, die leider nur bedingt geholfen hat - konnte mich auch nicht daran gewöhnen, dass auf einmal die leichtesten Bewegungen Schmerzen nach sich zogen... Versuch mal herauszufiltern, ob es eventuell wirklich von Stress und/oder ganz bestimmten Bewegungsabläufen abhängig ist... Bei mir habe ich ein Zusammenspiel von allem beobachten können...

Ich hoffe, du findest bald die Ursachen und dementsprechend Hilfe

Hallo UlyssesBlue! Vielen Dank für deine Antwort. Arthrose ist ausgeschlossen. Entzündung des Muskels weiss ich nicht, müssten dann im Blut die Entzündungswerte erhöht sein? Mit den psychischen Ursachen kann ich mich nicht identifizieren, aber es betrübt mich das ich eigentlich fast keinen Sport mehr machen kann zumindest nicht joggen was immer ein guter Ausgleich für mich war. Hatte heuer im Frühling noch ein MRT der Lendenwirbelsäule wo absolut gar nicht festgestellt werden konnte. Ganz im Gegenteil der Arzt sagte mir ich hätte eine ausgesprochen schöne Wirbelsäule. Du schreibst "ich saß auf dem Knochen" ich war schon immer sehr schlank daher glaube ich nicht das es daher kommt. Das einzige was ich feststellen kann od. zumindest einen Zusammenhang sehe ist wenn ich doch wieder einmal probiere zu laufen das ich dann wieder mind. 4 Tage dafür büßen muß (mit Schmerzen das ich kaum gerade gehen kann). Eigentlich ist der Schmerz immer da nur nach Belastung noch viel schlimmer. Ich hoffe du konntest Hilfe finden und alles Gute für dich!!

0

Also abgesehen von dem, was schon gesagt wurde, fällt mir nur ein, dass man auch Hüftschmerzen bekommt, wenn die Beine nicht gleichlang sind. Vielleicht solltest du das mal testen lassen.

Was möchtest Du wissen?