unerklärliche gewichtsabnahme, druck und brennen im auge,lied schließt sich halb

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo riesterer, deine unerklärliche Geichtsabnshme und die geschilderten gesundheitlichen Probleme kann ich teils nachvollziehen,da ich es selbst erlebe. Untersuchungen ergaben bei dir, das alles in Ordnung ist, so brauchst du dir darüber keine ernsthaften Sorgen zu machen. Rücken- und Augenprobleme können streßbedingt sein, überbeansprucht durch körperliche Tätigkeit, aber auch psychische Probleme,bewußt oder unbewußt. Gewichtsabnahmen kenne ich, nehme aber auch schnell wieder zu. sobald ich zur Ruhe komme, sm PC sitze, trinke Cappuccino und esse viel Süßes oder Herzhaftes vorallem viel Käse. Psychisch bin ich sehr belastet bzw. überlastet und das seit über 30 Jahren, das Augenproblem hatte ich vor ein paar Tagen, ist wieder ok, hat sich von alleine wieder beruhigt. Ich hoffe, dir ein paar Tipps gegeben zu haben und dir deine Sorgen über ernsthaft krank zu sein, genommen zu haben. Ich wünsche dir alles Gute und Gewichtszunahme liebe Grüße

Martina

hallo...hat sich das schon mal ein neurologe angesehen...ich will dir jetzt keine angst machen...aber die typischen anfangssymptome (häufige sehnervenentzündungen und kraftminderung meist in einem bein, aber auch unspezifisch über rückenschmerzen und ptosis (=hängendes augenlid) können auf ms hindeuten...auch die gewichtsabnahme passt dazu, weil der körper gegen das eigene immunsystem angeht...lie´ber mal abklären und mrt schädel und wirbelsäule machen lassen...wenn sichs nicht bestätigt umso besser...auch wenn du dann die ursache immer noch nicht weißt...toitoitoi...und gute besserung.

Eventuell kann einer der Ärzte nach dieser Serie von negativen Diagnosen einen Verdacht auf eine Berufskrankheit formulieren. Dieser müsste dem Technischen Aufsichtsdienst der zuständigen Berufsgenossenschaft zwecks Amtsermittlung vorgelegt werden. Wegen der Gewichtsabnahme stünden Gifte wie Blei, Dioxin o.ä. unter Verdacht.

Ich denke auch, dass die Symptome durch den jahrelangen Kontakt mit diversen Giften bedingt sind. Daher würde ich es mal mit einer Entgiftung des Körpers versuchen.

  • Empfehlen würde ich dir auf jeden Fall eine Magen-Darm-Sanierung. Die dauert zwar monatelang, bringt aber meistens eine Besserung vielfältiger Beschwerden. Du kannst sie zu Hause durchführen mittels Tropfen z. B. Symbioflor aus der Apotheke(beginnend mit Pro-Symbioflor, dann Symbioflor 1, dann 2). Die Magen-Darm-Flora wird so regeniert.

  • Zudem empfehle ich dir die Einnahme von Spirulina in Tablettenform. Die binden schädliche Stoffe im Darm. Ähnlich wirken auch Chlorella-Algen.

Ich hoffe, dass dir diese Tipps eine Besserung deiner Beschwerden bringen.

Algenpräparate sind nicht wirklich empfehlenswert!

Die Stiftung Warentest hat diverse Produkte getestet.

Laut Werbung sind Algenpräparate gesunde Vitalstoff­pakete. Die Realität sieht anders aus: Drei der getesteten Produkte enthalten riskante Substanzen, so genannte Microcystine. Diese Gifte können Leber, Nieren und Gehirn schädigen. Zudem stuft sie die Weltgesundheitsorganisation als mögliche Krebsauslöser ein. Deshalb gelten selbst Spuren bei langfristiger Einnahme als gefährlich – vom Verzehr aller drei Produkte raten die Tester also ab. Auch die anderen – Tabletten und Kapseln mit den Süß­wasser­algen Chlorella und Spirulina – sind nach Bewertung der Stiftung Warentest meist „wenig geeignet“ um die auf der Packung geweckten Erwartungen zu erfüllen.

http://www.test.de/themen/gesundheit-kosmetik/test/Algenpraeparate-Die-gruene-Gefahr-4196341-4196343/

0

Was möchtest Du wissen?