Unangenehmes Ziehen!

2 Antworten

Du könntest auch eine Blasenentzuendung haben, da findet man manchmal Blut im Urin.und der Frauenarzt findet dann natürlich nichts. Geh bitte gleich zum Arzt, am besten morgen in die notfallambulanz. Brennt es denn beim Wasserlassen? Eine Blasenentzuendung kann auch zur Schädigung der Nieren führen. Mit einem Antibiotika ist dir schnell geholfen.

Hallo, Blut im Urin deutet immer auf einen harnwegsinfekt hin. Wenn es heute schlimmer wird, nicht bis morgen warten, sondern zum notaeztlichen Dienst gehen. Ich muss mich sehr über deinen FA wundern, normalerweise wird bei derartigen Beschwerden immer auch der Urin untersucht. Alles gute. Lg Gerda

Der Urin wurde untersucht denn da wurde ja das Blut gefunden.

4
@Ente63

... Blut im Urin --> Sonographie, ggf. CT-Abdomen z.A. Nierensteine?!

3

Seit einer Woche Druck auf Bauch, ziehen in der Leiste?

Hallo. Seit nun einer Woche "kämpfe" ich nun mit Druck auf dem Bauch (rechts unten). Anfangs war auch noch ein ziehen im rechten Hoden,bzw manchmal auch auf der rechten Seite des Penis, welches nun einem ziehen in der Leiste, bzw manchmal auch nur einem Blitzartigen ziehen gewichen ist.

Leider hat mein Arzt heute früher zu gemacht, so das ich mich erst Montag durchchecken lassen kann.

Vllt hat einer eine Vermutung was da sein kann, bzw wie man es weg bekommt ?

Noch kurz zu mir:

1.73cm 91.2 KG Sitze viel vor dem PC (da Job). Locker 12 Stunden pro Tag.

Beste Grüße

...zur Frage

Oberschenkel Leiste Blase (Schmerzen)!!!

Hey Leute ich habe jetz seit 2 Wochen irgendwie am Oberschenkel und in der leiste schmerzen was kann das sein ich kann noch laufen aber wenn ich renne oder mich anstrenge tut das dolle weh ich hatte mir auch was am Hiteroberschnekel verklemmt ein nerv dann kann das auch mit der leiste und das tut auch vorne an der blase weh wenn ich mich zu krass anstrenge oder Fußball spiele das fängt das auch an zu brennen in der blase und weh zutuhen ich war beim Arzt mein Urin ist inordnung haben sie gesagt.wisst ihr was das sein kann.lg Nino

...zur Frage

Schmerzen im unterbauch bis zur linken Leiste.

Hi ich habe mal eine Frage.

Ich habe nun seit gestern Morgen Schmerzen im Unterbauch, und es zieht bis hin zur linken Leiste. Die schmerzen sind nicht Konstant da, sondern nur wenn ich tief einatme oder mich strecke, oder im Bett von einer auf die anderen Seite drehe. Und auch kein druck schmerz!, Kein hemmatom. Ach ja bin Männlich^^ 24 Jahre Alt.

Ausgeschlossen sind Blindarm, Der ist schon weg. 2000 Geplatzt. Ich habe normalen Stuhlgang und kann auch schmerzfrei Urin abführen.( er ist nur etwas heiss, aber schon seit Monaten) Ausgeschlossen sind auch nieren, Blasen steine denn ich hatte vor 2 wochen eine komplett Internistische untersuchung. Ich habe kein Fieber Normale 36,8

Ich habe auch seit einer woche kein Sport mehr gemacht. (Funktionstraining) Ich habe seit 2 Jahren mit einem Bandscheibenvorfall im LWS /l4/5 zu kämpfen der auch links austritt. Als Teene Lag ich 2 jahre jeden Monat für eine Woche wegen darmverdrehen im Krankenhaus. Das ist aber seit 10 Jahren nicht mehr aufgetreten.

Solche schmerzen sind aber neu. Sie sind nicht sehr stark es ist eher ein schmerzhaftes, kurzes ziehen. Dazu muss ich sagen ich merke sie trotz 200mg Tilidin am Tag die ich seit 2 Jahren nehme.

Für infos vielen Dank.

...zur Frage

Warum habe ich ein Ziehen in der Leistengegend?

Wenn ich etwas Sport mache, spüre ich seit Kurzem ein Ziehen in der Leistengegend. Woran kann es liegen? Es ist auch nur auf der linken Seite.

...zur Frage

Seltsame Unterleibschmerzen, seit über 4 Wochen, kennt das jemand?

Ich habe seit über 4 Wochen Unterleibsschmerzen, die ich eher auf der linken Seite spüre, aber sich auch teilweise auf die rechte Seite ausdehnen. Teilweise ziehen die Schmerzen auch bis in den Oberschenkel. Die Schmerzen sind nicht so stark, dass ich Schmerzmittel brauche, aber ständig da, also von morgens bis abends. Nachts merke ich sie so gut wie nicht. Ich war schon beim Frauenarzt, alles in Ordnung. Hab Urin abgegeben, alles in Ordnung. Hab keinerlei Probleme mit meinem Stuhlgang und ein Stuhlbrief war ohne Befund. Ich habe manchmal eher leichte Probleme mit dem Rücken, aber nicht schlimm. Zur Zeit bin ich wegen mehreren Sachen sehr nervös innerlich und dann kommt natürlich auch die Angst wegen der Bauchschmerzen hinzu. Ich habe echt keine Idee was es sein könnte. Hat irgendjemand so etwas auch schon einmal?

...zur Frage

Lymphknoten Leiste

Hallo,

Ich habe seit einigen Tagen immer wiederkehrende "Piekser" im Bereich des Darms und habe, damit einhergehend, auch eine schwergängige Verdauung, was total untypisch für mich ist.

Gestern abend konnte ich dann zu allem Überfluss einen Knubbel in der rechten Leiste ertasten, der sofort mein Kopkino - Leistenbruch einschalten ließ. Die Nacht war unruhig, weil ich auf dem Rücken liegen musste um keine Schmerzen zu haben. Auf der Seite liegend, spürte ich einen Druckschmerz in der Leistengegend, der bis in den Nieren/Wirbelsäulenbereich und in den Oberschenkel zog.

Heute morgen also zu der Vertretung meiner Hausärztin. Dieser tastete mich ab und diagnostizierte einen geschwollenen Lymphknoten, in der Leiste. Im Ultraschall konnte er sehen, dass meine Organe alle in Ordnung sind - ich nur viel Luft im Darm habe, die wohl auf normalem Wege nicht entweichen kann, bwz. sich abbaut. Dagegen bekam ich nun Kautabletten verschrieben, die die Gase zersetzen und dafür sorgen sollen, dass sie entweichen können. Soweit so gut. Es beruhigt micht, dass ich den Jahreswechsel, nicht im Krankenhaus auf dem Seziertisch verbringen muss, um einen Leistenbruch zu reparieren.

Ärger macht mir momentan allerdings der Lymphknoten. Dieser schmerzt, vor allem wenn ich mich etwas bewegt habe, oder eine Weile stehe. Es fühlt sich an, als drücke der Knoten auf Nerven , die dann Schmerzen im Rücken und ein unangenehmes Ziehen im Oberschenkel verursachen. Wenn ich mich dann hinsetze, oder hinlege, geht es wieder gut.

Gibt es hier Erfahrungswerte, wie lange es dauert, bis sich so ein Knoten von selbst zurückzieht? Gelesen habe ich schon, dass Lymphknoten solange ungefährlich sind, wie sie Schmerzen verursachen, sich bewegen lassen, usw. Aber ist es normal das die Schmerzen, die von diesem kleinen Biest ausgehen, so ausstrahlen?

Gibt es etwas, wie ich den Schmerzen entgegenwirken kann? Mehr Bewegung? Besser Ruhe? Wärme...?

Danke vorab für hilfreiche Antworten/Erfahrungswerte und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr. Caius

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?