Unangenehmes Schulter knacken?

2 Antworten

Normal ist das nicht und ich empfehle dir den Besuch beim Arzt, hier wird dir leider keiner sagen können wo das Problem liegt.

Normal ist es auf jeden Fall nicht. Ich würde an deiner Stelle schnell einen Arzt aufsuchen. Denn wenn ein Schaden vorliegt kann er immer schlimmer werden weil du ihn ignorierst.

Schulterschmerzen ziehen bis in die ellenbogenbeuge

Vorgeschichte: seit Ende August Schulterschmerzen, es fing mit einem leichten nadelartigen Picken an, hat sich im Laufe der Monate deutlich verschlimmert. Orthopäde sagte immer nur: Treiben Sie Sport! Jedes Mal, wenn ich Dehnübungen, Yoga etc. gemacht habe, wurde es so schlimm, dass ich zwei Tage später den Arm der rechten Schulter nicht mehr heben konnte. Im Büro saß ich nur noch mit Kühlakkus da, da die Schmerzen in den Oberarm ausstrahlten. Physiotherapie brachte immer nur kurzfristigen Erfolg. Arzt spritzte zweimal Kortison in die Schulter (vor dem Mrt, war sich auch nicht sicher, ob die Stelle korrekt ist), danach war es für 3-4 Tage besser. Mittlerweile ziehen die Schmerzen bis in die Ellenbogenbeuge und ich bin seit 4 Wochen krank geschrieben, da ich nicht gescheit am Computer arbeiten kann. Es fühlt sich nach kurzer Zeit so an, als ob ich ein Messer in der Ellenbogenbeuge stecken hätte. Ganz so, als ob noch eine Sehnenscheidenentzündung hinzu gekommen wäre.

Befund des MRTs von Januar: leichte AC-Gelenkarthrose, kein subacromiales Impingement Die Supraspinatussehne zeiget eine diskrete Degeneration und minimale Tendinitis, keine intratendiöse Teilruputur der Sehne Labrum glenoidale regelrecht, leichte Enthesiopathie der Infraspinatussehne mit diskreten kleinzystischen Veränderungen des kraniolateralen Humeruskopfes, Subcapulariussehne intakt. Diskrete Peritendinitis entlang der Subcapularissehne. Die Sehne des langen Bizepskopfes ist intakt und liegt regelrecht im Sulcus bicipitalis.

Was könnte gegen die Schmerzen helfen? (nehme morgens entzündungshemmendes Naproxen)? Evtl. Spritzen in den Sehnenbereich???? Traumeel Salbe? Blutuntersuchung, also Entzündungswerte überprüfen? Es wird leider immer schlimmer statt besser dabei bin ich doch krank Geschrieben und habe Ruhe...

Herzlichen Dank für eine hilfreiche Antwort!

...zur Frage

Hat jemand positive Erfahrungen mit Röntgenbestahlung bei Tendinosis calcarea der Schulter (Erläuterung im Text)?

Da ich seit einiger Zeit immer mehr zunehmende Schmerzen im rechten Oberarm hatte, bin ich zum Orthopäden, das MRT ergab folgendes:

  1. Einengung des Subbakrominalraumes auf unter 4 mm für die posterioren Anteile der zentralen Rotatorenmanschette mit reaktiver Synovitis und Tendinose ohne Zeichen der chronischen Teilruptur (mir wurde aber eindringlichst gesagt,ich solle auf keinen Fall den Arm heben, sonst könnte die Sehne reißen!)

  2. Verstärkt durch einen leichten Humerushochstand und eine produktive aktivierte AC-Arthrose.

  3. Flach angelegtes Glenoid mit Verdacht auf Subluxationstendenz mit Flüssigkeitsplus in der anterioren und posterioren Gelenkkapsel sowie Darstellung des vorderen Labrumkomplexes ohne Nachweis eines Risses (immerhin etwas)

  4. Verdacht auf zarte Ansatzverkalkung für das hintere Sehnenzügel des Supraspinatus

Jetzt habe ich einen Ü-Schein für den Radiologen bekommen und soll Röntgenbestrahlungen bekommen. Hat da jemand gute Erfahrungen gemacht? Ich habe wahnsinnige Schmerzen, wie Zahnschmerzen im Arm. Diclofenac vertrage ich nicht; da habe ich gestern eine Tablette genommen, weil ich es nicht mehr aushielt. Gegen Abend hatte ich dann auch noch starke Darmschmerzen. Alternatiiv soll ich täglich Ibuprofen nehmen - davon bekomme ich Kopfschmerzen. Manuelle Therapie wurde mir verweigert, mit der Begründung, das würde hier ohnehin nicht helfen und würde nur viel Geld kosten! Als ob ich nicht schon genug Probleme hätte. lg Gerda

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?