Umkippen bei bestimmten Situationen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Krankheitsbild nennt sich "neurokardiogene Synkope" und ist häufig. Die Auslöser sind vielfältig, Ekel, Blut oder Verletzungen sehen ist durchaus typisch. 

Gefährlich ist das eigentlich nicht, man kann allerdings im Rahmen der Ohnmacht unglücklich stürzen und sich dann verletzen.

Jüngere, schlanke Frauen sind häufiger betroffen, weil sie häufig ohnehin einen niedrig-normalen Blutdruck haben, bei dem dann ein geringes Absinken reicht, um eine Synkope hervorzurufen.

Was kann man tun ? Die ganz sichere Variante ist, sich hinzulegen. Damit kann man meist den Verlust des Bewusstseins abwenden und möglichen Sturzfolgen vorbeugen. Wenn sich eine Ohnmacht lange genug ankündigt (bei Ihnen das Gefühl im Nacken), dann können Sie versuchen, sogenannte 
Physical Counter Pressure Manoeuvres (PCM) durchzuführen. Die sind hier mal dargestellt:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/433060/drei-muskeltricks-ohnmacht.html

Ausblick: Wenn Sie noch jung sind, können Sie hoffen, dass es mit zunehmendem Alter seltener wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?