Umkippen

2 Antworten

Die häufigste Form der Ohnmacht sind sogenannte "neurokardiogene Synkopen". Das ist eine kurze Fehlsteuerung des Herzkreislaufsystems. Langes Stehen ist einer der typischen Auslöser. Es gibt einfache Übungen, die man versuchen kann, wenn man im Vorfeld bereits merkt, dass eine erneute Ohnmacht droht. Sie können sich die Übungen hier anschauen:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/herzkreislauf/article/433060/drei-muskeltricks-ohnmacht.html

Wenn man den Eindruck hat, dass es nichts nützt, dann sollte man sich schnellstmöglich flach auf den Boden legen, damit man nicht fällt und sich dabei verletzt. Es kommt dann meist nicht zur Bewusstlosigkeit und nach einigen Minuten geht es wieder.

Es könnte der Kreislauf sein. An sich ist das nichts schlimmes, es sollte nur nicht so häufig vorkommen. Wenn du immer wieder umkippst oder umzukippen drohst, dann solltest du doch den Arzt mal nachschauen lassen, was mit deinem Herz-Kreislaufsystem nicht in Ordnung sein könnte.

Was möchtest Du wissen?