Ultraschall von Lymphknoten

2 Antworten

Ich würde das trotzdem nochmal bei der Ultraschalluntersuchung ansprechen, auch wenn die Leisten-LK nicht auf der Überweisung stehen. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Das wird wahrscheinlich der Arzt nicht machen, weil er es nicht abrechnen kann.Nur das was auf der Überweisung steht, ist abrechenbar.

0

Es werden die Lymphknoten untersucht, bzw. die Untersuchungen vorgenommen, die auf der Überweisung stehen. Wenn die Lymphknoten in der Leiste nicht aufgeführt wird, werden sie auch nicht untersucht. Du hättest mit deinem Arzt darüber sprechen sollen. Oder geh am besten zu deinem Hausarzt und hol dir eine weitere Überweisung für die Leisten-Lymphknoten. Alles Gute!

Welche Arzt macht einen Ultraschall der Leiste?

Hallo, ich hab seit mehreren  Wochen immer mal wieder Schmerzen in der linken Leiste,bzw. ganz unten am linken Unterbauch. Mein HA hat mich Ende Septemb er deswegen mal wegen Verdacht auf Blinddarm ins KH geschickt. Ich war dort beim Röntgen und beim gyn. Ultraschall und auch eine Bauch-US -wurde gemacht. "Schuld" ist wohl die Bandscheibe.

Würde nun gern meine Leisten trotzdem noch mal anschauen lassen.

Zu welchem Arzt soll ich deswegen gehen?

...zur Frage

Schweißdrüsenabszess in der Achselhöhle und geschwollenen Lymphknoten unterscheiden?

Hallo :) Ich hab seit 2 Tagen einen harten, schmerzhaften Knoten (ca. 1cm) in der Achselhöhle, während dieser Zeit sind die Schmerzen sowohl bei Druck als auch bei manchen Bewegungen schlimmer geworden. Die Schwellung ist deutlich zu erkennen und die Haut über dem Knoten leicht gerötet. Wie unterscheidet man hier am ehesten zwischen Lymphknoten und Abszess? Ich werde in den nächsten Tagen sowieso zum Arzt gehen, wenns nicht besser wird. Danke :)

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten in der Leiste, großes Blutbild ok

Hallo,

bereits im Sommer ist mir ein vergrößereter Lymphknoten in der Leiste aufgefallen, der dann auch kurzzeitig schmerzhaft war, weil ich blöd daran gestoßen war. Jedoch fiel mir auf, dass er eigentlich schon länger etwas dick war, hatte es aber immer wieder verdrängt, es war auch nur minimal dicker und nicht schmerzhaft.

Ich war dann beim Arzt, der hielt das für völlig unbedenklich. Bei der Gelegenheit ließ ich noch ein großes Blutbild machen, alle Werte bestens. Die Schellung ging dann aber auch nach einiger Zeit zurück, habe jdoch das Gefühl, nie ganz. Und nun ist mir wieder aufgefallen, dass mehrere Lymphknoten leicht vergrößert sind. Bilde mir auch ein, in der Gegend ein leichtes Ziehen zu spüren, wie damals auch teilweise.

Sollte ich nochmal zum Arzt gehen? Kann es sein, dass ich trotzdem etwas habe, obwohl die Blutwerte in Ordnung waren? Dachte immer, dass bei einem infekt oder auch jeder anderen Erkrankung, die weißen Blutkörperchen erhöht sein müssten, was sie aber wohl nicht waren? Und kommen Zysten an den Eierstöcken evtl in Frage, oder kann man sowas durch die Blutuntersuchung ebenfalls ausschließen?

...zur Frage

erneute Lymphknotenschwellung nach vorheriger Lymphknotenentfernung

Hallo! Mit wurde letztes Jahr ein Lymphknoten in der Leiste entfernt. Befund: Fibrosierter Lymphknoten mit ektatischem Gewebe, kein Anhalt für Malignität. Ca. 12 Monate später hat man durch Zufalle eine erneute Lymphknotenschwellung (1Lymphknoten) endeckt. Größe ca. 1 cm, oval, glatter Rand und nicht aktiv). Der Arzt meinte es würde nichts machen und wäre nicht schlimm. Das war vor gut 4 Monaten und der Lymphknoten ist noch immer dick. Man spekuliert, dass die Schwellung daher kommt, dass der Lymphknoten nun mehr zu arbeiten hätte, da ja einer fehlt. Leider lässt es mir keine Ruhe und ich weiß nicht so recht was ich damit nun machen soll. Hat jemand vielleicht schonmal Erfahrung mit sowas gemacht?

...zur Frage

Schwellung der Lymphknoten

Ich war heute wiedermal beim Arzt und nachdem ich das letzte Antibiotikum nicht vertragen habe (Tavanic 500) hat er mir dieses mal IbuProfen verschrieben und morgen soll ich ins <Labor zum Blut abnehmen. Aber durch diese Schwellung der Lymphknoten hab ich einfach dieses beengende Gefühl im Hals und das ist einfach furchtbar und ich würde gerne irgendetwas dagegen tun können. Hat jemand einen Tipp/Idee? :)

...zur Frage

Geschwollener Lymphknoten am Hals

Hallo, Ich habe an meinem Hals einen geschwollenen Lymphknoten. Er ist etwa 1,5 cm gross und tut nicht weh. Jetzt hab ich etwas im Internet gelesen und ziemlich Panik bekommen. Ich hatte vor 2 Wochen auch eine Erkältung, aber kann mich nicht erinnern, dass er dabei angeschwollen ist. Und dann würde der Lymphknoten ja auch wehhtun, oder?? Ab wann soll ich zum Arzt gehen? Sollte man den Lymphknoten entfernen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?