ulcus cruris nichts hilft,total verzweifelt.

3 Antworten

Hallo help4you,

nachdem wohl alles an Behandlungen gemacht wurde, was die Schulmedizin so hergibt, ist es wohl an der Zeit anders zu denken.

Ich denke dabei an 2 Möglichkeiten, die bessere zuerst: heilender Honig. Den gibt es aus Australien und aus Neuseeland. Obwohl ich sonst nicht viel von der Site halte, empfehle ich die Lektüre von :

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/manuka-honig-ia.html

Hier ein kleiner Auszug:

"Er kann als ein wahres Wundermittel gelten. Leider wurde er lange Zeit von den Antibiotika verdrängt. Dabei kann Honig gerade bei problematischen Wunden viel mehr bewirken als diese: Er reinigt die Wunde und fördert das Wachstum von neuem Gewebe. Darüber hinaus wirkt er antibakteriell gegen die Wundbakterien und killt Pilze. Außerdem schafft er ein saures Millieu auf der Haut und schützt das gesunde Gewebe. Zunehmend wird spezieller Heilhonig auch zur professionellen Wundbehandlung eingesetzt. Etliche Studien der vergangenen Jahre konnten die Wirksamkeit eindrucksvoll nachweisen - insbesondere bei schwierigen Wunden wie diabetischen Geschwüren, offenen Beinen, Ekzemen, Psoriasisherden oder strahlenbedingten Hautschäden."

Eine weitere Site zum Heilhonig als Kommentar.

Eine zweite Möglichkeit kenne ich seit vielen durch die Arbeit meiner Eltern, sie waren Heilpraktiker, und dies sehr erfolgreich, besonders mit einigen Aussenseitermethoden, wie Z.B. Cantharidenpflaster, Baunscheidtieren oder Blutegel-Therapie. Aus dieser Zeit weiss ich von der Wirkung der Blutegel. Daher diese Therapie als mein zweiter Rat. Auch dazu gibt es eine gut informierende Site eines Heilpraktikers, hier im Anhang als Kommentar.

Alles Gute Deinem Bekannten und lG, Winherby

Ich habe mal was gehört von hochdosiert Zink. Auch Vitamin D Wert sollte getestet werden.

Ach ja, und Kohlauflagen! Unbedingt probieren!

→ Camille Droz

Hallo .,

ich würde es einmal mit einem Honigverband probieren (Apotheke nachfragen) Es gibt auch Fische die dann solche Wunden anknabern und wo danach die Wunden wieder zuheilen.  Weis aber im Moment nicht wie die Fische heißen..

Evtl. Lymphdrainage ....? Also im allgemeinen schwierige Sache Diabetes dazu ..?

Gruss Stephan

Der Fisch heißt Rötliche Saugbarbe.

4

Vielen dank für deine Antwort!

Lymphdrainage hat er momentan das mit dem Honig wurde schon probiert leider ohne Besserung.das mit den fischen wär nochmal ein Versuch wert.

3

Was möchtest Du wissen?