Übersetzung eines MRT?!

1 Antwort

Warum fragst du nicht deinen Hausarzt oder den Arzt der diese Untersuchung angefordert hat. Die besprechen jeden Befund und man kann einen Spezialisten fragen wenn man was nicht verstanden hat. Nicht jedes einzelne ergibt einen Sinn sonder alles zusammen ergibt einen Befund und bin mir nicht sicher ob hir wirkliche Spezialisten am Werk sind man kann ja auch jeden bereich Googeln. Also mit Arzt des Vertrauens besprechen und eine Behandlung machen.

33

Doch, hier sind einige Spezialisten anzutreffen. Daher ist doch die Frage hier durchaus berechtigt. Es ist wohl keine große Kunst, sich einfach in Geduld zu üben, dann werden auch solche Personen sich hier zu Wort melden.

Ich hatte in diesem Fall Zeit und habe ihm die Frage beantwortet. Auf seine Rückfrage auch noch die möglichen Therapien genannt. Warum also muss man dann nochmal so einen Senf ablassen, wenn die Kernfrage doch eigentlich schon beantwortet ist?!

Manchmal sollte man vielleicht auch einfach auf eine Antwort verzichten, wenn sie doch offensichtlich schon zufriedenstellend beantwortet ist....

0

Bakerzyste am Knie....wie beuge ich vor?

MIr wurde mal eine Bakerzyste am Knie entfernt... der Chirurg sagte die kann wieder kommen. Aber was ich da gegen machen soll hat er mir nicht verraten.

Wer hatr erfahrung und für mich nen tip?

Danke

...zur Frage

stechende knieschmerzen an der innenseite vom knie

meine knie zeigen seit ein paar wochen jeweils an den Innenseiten stechenden Schmerz . Zuerst beide, dann vermehrt das eine und dann jetzt wieder beide, bzw. das andere mehr. Es tut bei Belastungen wie Tanzen weh, aber auch beim bergabgehen sowie dem treppensteigen. bei den beiden letzten aber erst nach ein bisschen belastungszeit, also ich muss das ganze erst ein bisschen machen bevor es wehtut, wenn es nicht wie heute einer der extremeren tagen ist, so nahezu alles wehtut. seit ein paar tagen merke ich die schmerzen auch schon beim bewegen an sich bzw. beim schlafen. ich hatte einmal die idee das es entweder wachstumsschmerzen sind oder ich einlagen bräuchte. Oder halt eine schwerere verletzung, wie sie nur der arzt genau diagnostizieren kann. hattet ihr bereits ähnliche symptome? Wenn ja, was kam am ende dabei rum? oder habt ihr an sich ideen was das sein könnte?

UM MISSVERSTÄNDNISSEN VORZUBEUGEN: ICH WERDE MICH AUCH ZUM ARZT BEGEBEN, NUR WÄRE ICH NATÜRLICH FROH; WENN ICH SCHONMAL EINE VORAHNUNG HABE; WAS ICH HABEN KÖNNTE.

danke, für alle hilfreich gemeinten kommentare :) .

...zur Frage

Stechende Schmerzen im Kniebereich trotz Schmerzmittel

Ich war schon bei mehreren Orthopäden, weil ich seit Anfang November nach übertriebenem Joggen auf dem Laufband schmerzen im Knie habe. Habe Einlagen verschrieben bekomme. Da die Schmerzen davon nicht verschwunden sind bin ich zu einem weiteren Orthopäden, der meinte, dass ich 'jägerhut-patella' hätte. Er hat mir eine Kniebandage und diclofenach tabletten verschrieben. Die Schmerztabletten sind aufgebraucht und trotz der Kniebandage habe ich manchmal wenn ich mein bewege starke stechende Schmerzen. An Sport ist gar nicht mehr zu denken. Werde nochmal zu einem anderen Orthopäden gehen, weil ich meine, dass da was anderes nicht in Ordnung ist. Wollte aber hier noch mal Fragen, ob ihr tipps für mich habt was ich machen könnte oder was ich haben könnte..

...zur Frage

Oberkörper trainieren - trotz Kieproblem?

Hallo, ist es bedenklich, seinen Oberkörper (Oberarme, Brust) zu trainieren wenn man Probleme mit dem Knie hat? Also ich spreche dabei von Bankdrücken und Bizepsübungen mit einer Kurzhantel im Sitzen.

Weiß nämlich nicht ob sich das eine auf das andere auswirkt oder es unbedenklich ist.

Viele Grüße Tamtam89

...zur Frage

Zittern und Zugen in dem Knie

Hallo ich habe ein riesen Problem was mir langsam echt Sorgen bereitet.

Ich bin 16 Jahre halt und treibe sehr viel Sport. Habe keine Erkrankungen oder sonst irgendwas.

Nun mein Problem: Ich habe ein extremes Zittern in dem Knie es ist NUR im linken Knie. Ich hab das jetzt seit 2 Tagen. kurzes Video: http://www.youtube.com/watch?v=i8o88d9rMl4 Anfangs dachte ich ich hab iwas mit dem Nerven oder so..aber jetzt wird es auffällig und auch immer doller. Mitunter so extrem doll das ich Nachts nicht schlafen kann. Manschmal hört es für 1 Stunde oder so auf und dann geht das wieder von vorne los für mind. 20min.

Woran kann das liegen? Wäre echt nett wenn ihr mir helfen könntet.

mfg

...zur Frage

nicht zuordnerbare knieprobleme

moin ich habe seit einiger zeit probleme im knie, seitdem ich es nach innen "verdreht" habe. ich war beim mrt, jedoch konnte nichts schwerwiegendes festgestellt werden. seitdem habe ich mir mehrfach das knie wieder verdreht und habe heute festgestellt wenn ich das linke bein auf meinen anderen oberschnekel lege und es etwas nach hintenziehe, verzieht sich da so einiges. man merkt das da etwas aneinanderreibt und dann habe ich schmerzen. wenn ich es wieder richtig gerade mache, merke ich wie da etwas auf seinen ursprünglichen platz zurück springt. weiß jemand zufällig was dies sein könnte? ich würde behaupten die schmerzen habe ich relativ innen zentral/links. beim arzt war ich bereits mehrfach. menisken okay, ein knorpelödem war zu sehen, patellasehne und kniescheibe leicht verschoben aber nicht schlimm. physiotherapeuth meinte das der wadenbeinkopf realtiv fest ist und eine sehne beim bewegen des knies immer überspringt. das sollte aber eigentlich alles nicht damit zu tun haben. weiß jemand zufällig was das sein könnte was im knie neinanderreiben könnte? meniskus,knorpel, irgendwelche bänder? gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?