Übernimmt die Krankenkasse Kosten für Massage?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dein Arzt Massagen für die Therapie als notwendig erachtet, sollte die Krankenkasse auch die Kosten übernehmen. Meistens wird aber Physiotherapie verschrieben.

Massagen

klassische Massage (Kassenleistung)

Bei schmerzhaften Verspannungen, durch ungünstige Belastung oder Stress ausgelöst hilft eine Massage. Durch Anregung des Stoffwechsels und Verbesserung der Durchblutung wird eine Linderung erreicht

Bindegewebsmassage (BGM) (Kassenleistung)

Durch Reflexbögen können sich Erkrankungen der inneren Organe an der Haut oder den Muskeln zeigen, oder umgekehrt Verspannungen der Muskeln sich auf die Organe auswirken. In diesen Fällen kann die Bindegewebsmassage zur Heilung beitragen. Bindegewebsmassage wirkt über die Reflexzonen am Rücken. Jedem Organ ist eine bestimmte Zone zugeordnet. Anhand von Veränderungen einer Zone, kann der Therapeut ein Problem in einem bestimmten Bereich vermuten. Durch die Behandlung dieser Zone kann ein indirekter Einfluss auf das Organ genommen werden.

http://www.physio-willhauck.de/praxisspektrum.html

Was möchtest Du wissen?