Übergewicht mit 17

2 Antworten

Die Kinder und Jugendpsychiatrie könnte für euch eine gute Anlaufstelle sein! Denn dort findet ihr Psychologen oder Therapeuten die sich mit Essstörungen auskennen. Google doch mal was es bei dir in der nähe so gibt.

Du haettest schon frueher bemerken muessen, dass Deine Tochter uebergewichtig ist, und reagieren muessen. Sicherlich bist Du doch die Koechin in Eurem Haushalt. Du musst darauf achten, dass sie nicht zu viel staerkehaltige Produkte wie Brot, Kuchen, ueberhaupt Mehl- und Teigwaren, selbstverstaendlich auch Suessspeisen und Zucker verspeist. Selbstverstaendlich sollten auch zuckerhaltige Getraenke (Colagetraenke) abgesetzt werden. Ebenfall sollte auch auf alle fetthaltigen Speisen geachtet werden, und dafuer der Verzehr von frischem rohen Obst, Fruechten und Gemuese angehoben werden.

Bin ich für mein alter (14) zu dick???

Hallo, ich bin 14 Jahre und männlich. Wiege ich mit 68 kg und 168cm noch richtig? Danke schon mal im voraus

...zur Frage

Übergewichtig?!

Hallo ich bin 16 letzens habe ich festgestellt das meine Brustwarzen sich sehr gross ausdehnen ist das normal ? Ich muss bald zu einer untersuchung als ich letztes mal mich ausgezogen hatte hat sie gesagt ich sei übergewichtig und hat gesagt als sie mich mit dem Stethoskop abhörte das das Herz kommisch schlug kann das sein? jetzt habe ich angst mich nochmal auszuziehen was denkt ihr ist das zu viel übergewicht auf dem Bild?

...zur Frage

Zu dick? Abnehem? Ich will nicht essen.

Hey.. Ich wollte/will gewicht verlieren...und wollte fragen ob das so klappen würde und interessieren würde mich auch ob ich das eig nötig hab ( Weiblich; 154cm; 44,4kg; 13Jahre) (Bin Vergetarierin) Wenn ich Frühstücke esse ich entweder: - müsli aber nur eine virtel schüssel mit mich - oder ein fruchtzwerge - oder kennt ihr diese kleinen minitoast? die mit nichts drauf - trinken: milch/tee manchmal nichts In der schule: Nichts Mittag: -Eine Suppe manchmal Nudeln.. aber oftl steck ich mir finger in hals weil ich mich beim essen schlecht fühle und einfach nur heulen könnte:/ -&Süßes gibt es nicht für mich. Abend: -Oft ein mini toast oder eine suppe manchmal auch nichts.. Sport mach ich jeden Tag: - Handball (Mittwochs; Freitag) - Joggen (1-2h) bzw Fahrradfahren (1-2h) (alle restlichen tage) Auser dem mach ich gymnastig; Seilhüpfen; Hullahupp; Treppenrennen; blablabla noch zuhause (Jeden Tag Morgen/Abends/MIttags/so oft wie möglich)

Meine Eltern wollen das ich esse sonst würde ich nicht essen ich hasse essen. Meine Eltern haben deswegen Sorgen. Und es sollte anscheinend nicht gut für mein wachstum sein aber naja.. Aber das mit wieder rauskotzen wissen sie nicht.. ich habe dadurch in den letzten 2/3 wochen über 4kg abgenommen..ich kann auch nicht lange ohne!...

Könnt ihr mir helfen was soll ich tun auch wenn andere mich dünn finden seh ich das nicht so ich mag mich und mein körper nicht:(

Bitte um Rat ich weis nicht was ich machen soll... -Patricia

...zur Frage

Hashimoto: Warum helfen die Tabletten nicht?

Vor einem Jahr wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert, ich hatte vorher innerhalb von 10 Wochen knapp 20 Kilo zugenommen. Mittlerweile bin ich bei 125 Novothyral und mein TSH Wert ist immer noch bei 6,7. Meine Werte:

Ich schreibe hier einfach mal alles rein, was bisher abgenommen wurde mit Referenzbereich dahinter in Klammern und + davor bei Abweichung vom Referenzbereich

+TSH liegt bei 6,78 ( 0,27 - 4,2) +FT 3 ist bei 5 ( 2-4,4) FT4 ist bei 14,7 (9,3 - 17) HB 13,5 (12-16) HKT 39,5 ( 36-46) MCV 86,4 ( 85-95) MCH 29,5 (27-33) MCHC 34,2 ( 32-35) Thrombo. 391 (150-400) Lipase 19 ( 7-60) +Gamma GT 49 (6-42) +GOT 45 ( <35) +GPT 65 ( <35) +GGT 49 ( <40) HBA1C 5,3 ( 4-6) +Insulin Basal 29,2 ( 3,21-16,32) +Cholestrin 213 ( 50-200) +Triglyceride 691 ( 0-200) +HDL 37 ( 45-100) Ferritin 46,9 ( 15-150) Kalium 4,6 ( 3,5- 5,1) Natrium 138 ( 136-145) Creatinin 0,7 (0,5- 1) CRP 2,7 (0-5 ) +TPO AK 44,6 ( 0-35) TRAK 0,3 (0-1,75 ) ACTH 24 (4,8- 47) +Phos. anorg.0,77 (0,8-1,45)

BZ Nüchtern 84 nach einer Stunde bei 200. Mir wurde gesagt, dass noch keine Diabetis vorliegt.

Ich ernähre mich gesund, wobei gesunde Ernährung für mich heißt regelmäßige ausgeglichene Mahlzeiten mit viel Gemüse, Obst ab und zu sowie viel Eiweiß. Eine gesunde Anzahl an Kohlenhydraten und gesunde Fette.

Zudem mache ich 2x pro Woche Ausdauersport, jetzt nur noch Fahradfahren, um die Gelenke wegen dem Übergewicht zu schonen.

Wer eine Idee hat bitte schreiben, vielen Dank schon mal im voraus.

...zur Frage

Knieschmerzen. Was kann das sein?

Hallo,

Ich, weiblich, bin 17 Jahre und leide seit zwei Jahren an Kniebeschwerden. Vor zwei Jahren fing es an, dass die Knieschmerzen nach dem Sport auftraten (Ich habe damals noch Fußball gespielt). Von mal zu mal kam es dazu, dass ich schmerzen beim Treppensteigen bekam. Auch das Bergauf laufen fiel mir schwer. Manchmal bin ich morgens mit Knieschmerzen aufgewacht, die im laufe des Tages wieder verschwanden. Beim Sitzen z.B. im Bus bekomme ich ein unwohles und drückendes Gefühl im Knie. Fahrten sind meist nur dann möglich, wenn ich zwischendurch meine Beine strecken kann. Rad fahren und Hocken ist sehr schmerzvoll. Mit diesen Symptomen bin ich also zu meinem Hausarzt gegangen. Dieser erteilte mir Fußballverbot und Ibo Einnahme. Da dies nichts half, suchte ich ein Orthopäden auf. Der Orthopäde veranlasste eine Röntgenaufnahme. Auf dieser Aufnahme war laut Arzt nichts zu sehen. Der Orthopäde verschrieb mich also zu einen Rheumatologen in ein Krankenhaus. Dort führten wir sämtliche Blutuntersuchungen durch, untersuchten das Knie mit einem Ultraschall und setzten ein MRT an. Er teste mich auch auf Borreliose, da ich dies als Kind hatte. Aber all das ergab kein Ergebnis. Also schickte mich der Rheumatologe wieder nach Hause mit der Begründung, dass es der "Wachstum " sei. Diese Meinung nahm ich für ein Jahr auf mich und unterließ den Sport. In diesen Jahren bin ich jedoch kein stück gewachsen und die Knieschmerzen sind immer noch da. Mittlerweile habe ich keine schmerzen mehr beim Aufwachen oder Treppensteigen. Alle restlichen Symptome sind jedoch geblieben. Da ich schon immer ein sehr aktiver Mensch war habe ich mich dann nun in einem Fitnessstudio angemeldet um wenigstens ein bisschen Sport zu treiben. Dort erstellte mir ein Trainier einen Plan um meine Knie zu trainieren. Ich baue Muskeln im Bein auf um die Knie zu entlasten. Vorgestern bin ich dann in der Nacht aufgewacht, weil ich so starke Knie schmerzen hatte. Diese Knieschmerzen befanden sich im linken Knie ca. unter der Kniescheibe. Ich hatte aber das Gefühl, dass es tief im Knie schmerzt und nicht oberhalb. Die Einnahme von Ibo 800 linderte den schmerz zum glück schnell. Ein andermal habe ich nach der Übung "Beinstrecker" rote Flecken auf den Knien bekommen. Diese waren im Gegensatz zu dem Rest des Knies erhitzt.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt oder einen Hinweis auf eine mögliche Ursache gebt.

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Kan man mit 15 Jahren eine Magenbypass-OP machen lassen ?

Hallo, ich würde gerne wisse ob man mit 15 Jahren eine Magenbypass-OP machen lassen kann? Ich habe im Internet garnichts gefunden wo so was stehen kann.. Ich würde mich sehr freuen wen ich so schnell wie möglich eine Antwort bekomme, danke (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?