überforderung was kann ich tun???

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das, das Gefühl nicht alles zu schaffen und dann ist man wie gelähmt und macht gar nichts, anstatt wenigstens ein paar Dinge zu erledigen, die man tun sollte. Mir hilft es dann immer eine Liste zu schreiben mit diesen Dingen, die unbedingt erledigt werden müssen und die, die auch noch Zeit haben schreibe ich auf eine andere Liste. Dann arbeite ich eins nach dem anderen ab und wenn ich dann sogar Dinge von der 2. Liste schaffe, bin ich wirklich stolz auf mich. Wichtig ist, dass man sich selbst nicht zu viel vornimmt und zu hohe Ansprüche an einen selbst hat.

hallo minna,du hast wohl recht mit der annahme, meiner zu hohen ansprüche an mich selbst.bis ich krank wurde ging das ja noch einigermassen gut,und hab alles alleine gemacht,(vorallem anderen alles recht machen). mit der krankheit wurde alles sehr schwierig,und kommpliziert.kleine sachen die erledigt werden mussten,türmten sich wie ein berg vor mir auf. "nee das schaffe ich nicht".. manchmal klappt alles von alleine, ohne gross nachzudenken,und dann wieder tagelang geht nichts...früher hab ich alle einkäufe etc, alleine und an einem tag gemacht.ja und heute,wird nur ein teil erledigt,weils nicht anders geht.ich habe seit einigen wochen nur noch "stress im kopf tage" aber lieben dank fürs lesen und schreiben, und verstehen und tips geben LG

0

Mit dem Psychischen kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich will Dir mal rein körperliche Hilfsmittel sagen:

Lärmempfindlichkeit kann von Magnesiummangel kommen, und weil das Mg für den Bau von Adrenalin gebraucht wird, ist das unter Stress schnell weg. Nimm Gutes aus der Apotheke, nicht vom Discounter. Magnetrans forte, Bittersalz (1 Prise aufs Glas Wasser) oder von verla, bei medizinfuchs.de wird es billiger.

Depressionen können von Vitamin-B-Mangel kommen http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=830d1b2364d955e0702a1d75b7c470c1&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=444&mode=showarticle&artid=394&arttitle=Mangelsymptome& (such auch mal unter Vitamin B1 (links) und dann rechts unter Mangelsymptome anklicken).

Depressionen kannst Du auch mit Lebertran (Apotheke) in den Griff bekommen, täglich 1 EL vor dem Essen.

Depressionen können auch von Östrogenmangel kommen, das ist in Hefe (täglich ein 1/16 Würfel Hefe) enthalten und auch in Brennesselsamen, täglich 1-2 TL voll, am besten in Eigelb. Gibt es zu kaufen bei phytofit.de, wenn Du keine im Haus hast.

"Putztag" kannst du doch auf mehrere Tage vertelen, dann hast Du nicht solchen Stress; jeden Tag ein Zimmer oder wie Du es aufteilen magst... und wenn der Dreck liegenbleibt - wem schadet das?

0
@Hooks

hallo hooks,vielen dank für deine tips,ich habe mich sehr gefreut,und werde es mal ausprobieren,liebe grüße loeweelke..

1

Mein Tipp: lass Dir von Deinem Hausarzt oder - noch besser - von Deiner Krankenkasse eine Liste mit von der Kasse zugelassenen Gesprächstherapeuten geben und mach eine Einzeltherapie. Mir selbst hat die Gesprächstherapie gut getan und hat mir so gut geholfen, das ich nach gut 2 Jahren beschwerdefrei bin...........mir geht es inzwischen wieder richtig gut. Deshalb kann ich es wirklich weiterempfehlen.

hallo schlossgeist,lieben dank für deinen rat..ich bin ständig ob im KH oder jetzt zuhause, schon oft in therapie gwesen.nun,habe ich seit anfang des jahres einen guten verhaltenstherapeuten gefunden. wo auch endlich die chemie stimmt. ich weiss ja das ich der auslöser bin,ich merke ja die veränderung an mir.ich versuche mir ja helfen zu lassen aber........ich kenn mich selbst nicht mehr wieder,hört sich sicher komisch an aber ,es fühlt sich so an!

0

Persönlichkeitsstörung oder einfach nur labil?

Hey! Ich bin 17 Jahre alt und denke, dass ich einige Probleme mit mir selbst habe. Ich glaube, dass es eine Persönlichkeitsstörung sein könnte. Ich zähle einfach mal ein paar Sachen auf, die man über mich wissen sollte, um darüber etwas zu sagen.

Ich wurde in der 5. und 6. Klasse stark gemobbt Ich hatte mit 10-12 Jahren starke Gewichtsprobleme Danach massiv abgenommen, bin jetzt wieder schlank Ich suche immer Bestätigung durch Andere Ich komme schlecht mit Kritik klar Ich habe manchmal Angst, verlassen zu werden Ich hatte noch nie eine Freundin, und das fällt mir besonders schwer, da ich somit keine richtige Bezugsperson habe, außer gute Freunde, aber das ist natürlich was ganz anderes. Ich hänge stark an meinen sozialen Kontakten und bin, besonders bei Mädchen, sehr traurig, wenn man sich aus den Augen verliert. Im Winter 2012/13 hatte ich Depressionen ohne erkennbaren Grund Ich bin überemotional, d.h. ich heule viel, zwar jetzt nicht, wenn z. B. keine Butter mehr da ist, sondern eher wenn ich Musik höre, die auf mein Leben zutrifft, also von den Texten her, oder wenn ich an meine Kindheit denke Meine Eltern leben seit gut einem Jahr getrennt Ich rauche (Tabbak und das gewisse andere Genussmittel) in großen Mengen, u.a. um mit mir selbst klar zu kommen denke ich. Ich habe starke Selbstzweifel und eine eher schwache Persönlichkeit Ich hatte ADHS, glaube mitlerweile nur noch ADS, also ohne die Hyperaktivität Ich binde mich zu stark an Mädchen, in die ich mich vergucke oder gar verliebe Liebe ist bei mir meistens nur einseitig vorhanden und das macht mich emotional ziemlich fertig Ich leide unter chronischer innerlicher Leere Das sind einige Eigenschaften und Charakterzüge von mir. Mir ist bewusst, dass ich relativ gut aussehe und keine schlechte Figur habe, ich habe ein breites Kreuz und bin relativ schlank. Außerdem singe ich in einer Band, was so ziemlich das einzige ist, was meinen Stolz aufrecht hält und mich von Dummheiten fernhält.

Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich habe keinen Bock mehr alles in mich reinzufressen und chronisch leer zu sein.

LG!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?