Überdosis direkter Sympathomimetika wie Adrenalin?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein. Eine "Überdosis" Adrenalin macht (am Lebenden) unmittelbar Probleme: Meist gefährliche Herzrhythmusstörungen (Kammertachycardien und Kammerflimmern) oder zumindest krisenhafte Blutdruckanstiege. Die Halbwertszeit von Adrenalin (i.v.) ist kurz, der Effekt klingt nach wenigen Minuten wieder ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dunno 12.05.2016, 17:42

Könnte durch einen solch rapiden Blutdruckanstieg nicht irgendein neurologischer Schaden verursacht werden, den man nicht unmittelbar merkt und erstmal nur froh ist, dass die akute Intoxikation überstanden ist?

0
GeraldF 12.05.2016, 19:47
@Dunno

Ja, bei krisenhaften Blutdruckanstiegen kann es bei entsprechender Vorschädigung zu einer Hirnblutung kommen, aber die macht sich i.d.R. sofort bemerkbar.

0

Was möchtest Du wissen?