Überbelastung Unterarm

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Dorrock!

Mir hilft bei solchen Problemen oft die "Eimermachers Pferdesalbe". Damit kann man auch mal einen Salbenverband anlegen, der dann noch intensiver wirkt. Die Pferdesalbe wirkt entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und schmerzstillend. Probier es einfach mal damit aus.

Baldige Besserung wünscht walesca

Dorrock 14.10.2014, 19:10

hab ich auch draufgepackt ...es lindert die schmerzen aber dieses rauhe gefühl als würde ein stöckchen am knochen schrammen ist immer noch da .........danke dir

1
walesca 15.10.2014, 10:47
@Dorrock

Gern geschehen! Was hat denn der Arzt dazu gesagt? Könnte es sich vielleicht auch um den sogen. Tennisarm handeln? http://tennisarm.behandeln.de/tennisarm-symptome.html. Bei mir haben dagegen am besten die Dehnübungen und eine Bestrahlung mit Mikrowellen bei der Physiotherapeutin geholfen. Die hat mir die Anwendung der Bestrahlung genau gezeigt und ich konnte sie dann jeweils selbst durchführen. Dafür durfte ich dann auch öfter kommen als verordnet worden war, da es ja für sie ein geringerer Aufwand war als wenn sie alles selbst gemacht hätte. Aber das ist Verhandlungssache mit der Physio. LG

0
Dorrock 17.10.2014, 11:22
@walesca

Überbelastung . Muskelverhärtung und versteifung der sehne waren ein anzeichen für massive übersäuerung ............so oder so ähnlich hat er es gesagt.

Microwelle haben mir damals bei meinem Hexenschuss geholfen , aber leider müsste man dafür jeden tag zum arzt tuckern weil ich keine gerätschaften hier habe.

Die wärmflasche hat bisher den meisten erfolg gebracht ...

vielen lieben dank für die vielen tipps

1
walesca 21.11.2014, 13:15
@walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Ich hoffe, Du hast die Beschwerden inzwischen in den Griff bekommen. LG

0

Hallo Dorrock, habe deine Frage leider erst heute gesehen. Du warst inzwischen sicher auch schon beim Arzt, der dir eine Therapie verordnet hat. Falls du zusätzlich mit Hausmittel arbeiten möchtest, kann ich dir Quarkwickel empfehlen. Am einfachsten, wenn du nicht mit Frischquark herumpatzen möchtest, funktionieren die fertigen Quarkkompressen aus der Apotheke (Quarkpack). Wenn für dich Kälte unangenehm ist, kannst du diese Quarkpacks auch warm anwenden (einfach in warmem Wasser einweichen und auflegen). Quark wirkt auf alle Fälle entzündungshemmend.

Dorrock 14.10.2014, 19:09

nix ist zu spät.....danke dir

1
Dorrock 17.10.2014, 11:24
@Dorrock

......quarkbinde war kontroproduktiv ........der schmerz hat sich durch die kälte im ganzen arm ausgebreitet. was ich nicht gemacht habe ......den wickel warm anlegen .,.,,,,heute mal ausprobieren ...dankööööö^^

0

Kältepack ausprobieren.

Dorrock 14.10.2014, 19:11

hab ick....nicht schmerzlindernd aber der arm fühlt sich nict merh so schwer an ..ich probier jetzt nochmal den quarkwickel und wenn das nix hilft muss ein bild her ......

Danke danke

0

Was möchtest Du wissen?