Überbein am Sprunggelenk

1 Antwort

Ein Überbein ist eine gutartige Geschwulst, die Entzündungsherde mit sich bringt und durch eine Fehlbelastung entsteht. Demzufolge ist die Entlastung der betroffenen Stelle der erste wichtige Baustein für die Behandlung. Der zweite Baustein ist die Entzündungssenkung und der Gelenkaufbau.

Entlastung
Damit sich das Überbein zurückbilden kann müssen Sie die betroffene Stelle entlasten. Wenn Sie das Überbein am Fußgelenk haben, sollten Sie auf Sportarten, die mit Laufen in Verbindungen stehen zunächst meiden. Stattdessen können Sie Radfahren, Schwimmen oder Aquajoggen. Falls Sie das Überbein am Handgelenk haben, so sollten Sie versuchen die Hand ruhig zu stellen und sich angewöhnen die andere Hand mehr einzubinden.

Entzündungssenkung
Um die Entzündungsherde zu regulieren ist es hilfreich, wenn Sie auf eine entzündungssenkende Kost setzen. Unter einer solchen Ernährung verstehen wir den Verzehr von wenig Weizen. Fisch (insbesondre Hering), sollte mindestens 1-2 Mal pro Woche gegessen werden. Außerdem sollten Ihre Mahlzeiten viele frische Kräuter und Gewürze enthalten.

Gelenkaufbau
Um die Gelenke aufzubauen und die Entzündungsherde weiter herunter zu regulieren sollten Sie zudem täglich ein Ackerschachtelhalmkonzentrat zu sich nehmen.

Durchblutungsförderung
Um die Entzündungen zu überwinden ist zudem eine Durchblutungsförderung notwendig. Hierzu sollten sie täglich rote Beete Saft und Arginin verwenden und mehrmals täglich kurze leichte Massagen an der betroffenen Stelle vornehmen. Durch diese beiden Maßnahmen kommt es zu einer besseren Nährstoffversorgung, sodass sich das Überbein zurückbilden kann. Eine weitere Möglichkeit um die Durchblutung anzuregen ist die mehrmals tägliche äußere Anwendung von ChillSan. 

Ein Überbein ist also eine gutartige Geschwulst an Hand- oder Fußgelenken, die meist auf eine Über- oder Fehlbelastung zurückzuführen sind. Wenn Sie ein Überbein haben, dann sollten sie die folgenden Aspekte beachten und in ihren Alltag einbinden:

Ritual I: Entlastung

Egal an welcher Stelle Sie das Überbein haben (Hand- oder Fußgelenk), Sie sollten versuchen die betroffene Stelle zu schonen und alternative Belastungen (Schwimmen, Radfahren, die andere Hand verwenden) in Ihren Alltag einzubinden.

Ritual II: Entzündungssenkung und Gelenkaufbau

Morgens: 1 TL Ackerschachtelhalm gelöst in Wasser
Morgens: Einen Gewürzquark
Abends: 200ml rote Beete Saft mit 6g Arginin
Täglich: 3x täglich 5‘ leichte Massagen sowie die betroffene Stelle 3-5x am Tag mit Capsin einreiben
Generell: Entzündungssenkende Ernährung (Wenig Weizen, Viele frische Kräuter und Gewürze)
Wöchentlich: Mindestens 2x pro Woche Fisch (davon 1x Hering)

Für weitere Informationen: http://gelenkschmerz-wissen.com/krankheitsbild/ueberbein/

Was möchtest Du wissen?