über einen monat andauernde periode

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auf alle Fälle noch die Meinung eines anderen Arztes einholen. Zur Sicherheit.

Die bei dir festgestellten Eierstockzysten sind jedoch nicht für die Blutung verantwortlich, die verursachen meines Wissens nach keine. Myome in der Gebärmutter schon eher. Es ist auch normal, dass man abwartet, ob die Zysten nicht von selbst verschwinden (tun sie nämlich sehr häufig). Das ist jetzt noch nicht unbedingt ein Grund, an der Kompetenz der FA zu zweifeln. Aber trotzdem: einen Monat lang Blutungen halte ich für unzumutbar - gibt es denn kein anderes Pillenpräparat, das in Frage kommt?

Und: Zystenbildung und starke/lang andauernde Blutungen können auch auf einen Progesteronmangel hinweisen. Das wird von vielen FA leider gerne übersehen. Ich selbst musste erst zweimal den Arzt wechseln, ehe einer auf diesen Gedanken kam. Ich habe eine Yamswurzelcreme empfohlen bekommen - und meine Zysten hörten auf zu wuchern, meine Menses wurde weniger stark und meine sonstigen Regelbeschwerden ließen deutlich nach :).

Normal ist das nicht das du deine Periode schon 5 Wochen hast. hat dich deine Frauenärztin denn untersucht, bevor sie die Aussage machte, das es vorkommen kann bei Einnahme der Pille. Ich würde dir Raten den Frauenarzt zu wechseln. Es kann sein das du Zysten am Eierstock hast und darum die Blutungen sind.

Hier ein Auszug der Seite: http://www.ratgeber-pille.net/pille-cerazette.html

Gelegentlich (bei mehr als 1 von 1000, aber nicht mehr als 1 von 100 Anwenderinnen auftretend)

Vaginale Infektion

Schwierigkeiten beim Tragen von Kontaktlinsen

Erbrechen

Haarausfall

Menstruationsschmerzen, Zysten des Eierstocks

Müdigkeit

Gute Besserung LG Mahut

2

vielen dank für deine antwort! ja sie hat mich untersucht und eine zysten bildung festgestellt. sie will aber noch abwarten ob diese grösser wird bevor sie sie entfernt. das ist vielleicht ein weiterer grund nach einer kompetenteren FA zu suchen.

1
50
@chamija

Du kannst bei www.jameda.de nach einer guten Frauenärztin suchen, viel Erfolg dabei. ich habe meine ganzen Ärzte über Jameda gefunden.

1

Periode nun schon seit ca 3 Wochen, was nun?

Ich hatte meine Periode von Anbegin relativ unregelmäßig, mittlerweile bin ich 21 Jahre alt.

Ich hatte es schon mal vor 2-3 Jahren eine Periode von fast 2 Monaten, dann immer mal wieder längere Perioden bis 2 Wochen und manchmal auch nur 1-3 Tage. Manchmal haben die Perioden einen Abstand von 1 Monat, mal 3 Wochen und dann wieder mal 3-4 Monate. die letzen 3 Monate war sie aber halbwegs regelmäßig monatlich.

Nun fing meine Periode vor ungefähr 3 Wochen "normal" an, hört aber jetzt nicht so richtig auf. Mal ist die Blutung stärker, mal schwächer. Immer Gewebsstückchen drin. Schmerzen bei der Periode (außer ab und an ein leichtes Ziehen im Unterbauch) habe ich nicht, habe ich nie.

Ich weiß, die einzig sinnvolle Antwort auf meine Frage ist "geh zum Frauenarzt", nur leider habe ich totale Angst vor Berührungen und gehe zum Hausarzt schon nur mit Bauchschmerzen. Ich versuche mich jetzt schon seit 5 Jahren zu überwinden zum Frauenarzt zu gehen.

Vielleicht sollte ich nebenbei meine Persönlichkeitsstörung inklusive Depressionen erwähnen, dem entsprechend möchte ich eigentlich keine Hormonpräperate nehmen, da das ja gerne mal die Depressionen verstärkt und eigentlich bin ich seit Anfang des Jahres gut auf Antidepressivum eingestellt.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Wieso habe ich eine Regelblutung seit 2 Wochen trotz Pilleneinahme?

Hallo com. Ich hätte eine Frage.

Zum Thema Pille. Ich nehme die Pille Bella hexal jetzt seit 2-Einhalb Monaten. Meine Frauenärztin hat mir geraten ich solle die Pille 3 Monate durchnehmen. Das ging auch den ersten Monat gut.

Am Ende des zweiten Monats bekam ich allerdings starke Unterleib schmerzen, darauf folgten zwischenblutungen. Aber ich hatte gelesen das dass normal sein soll. Also hab ich mit dem dritten Blister angefangen. Allerdings hörten die Blutungen nicht auf und meine Periode setzte einfach ein.

Jetzt habe ich meine Periode seit über 9 Tagen gleichstark. Plus die 5 Tage Zwischenblutungen davor. Und sie scheinen nicht aufzuhören. Hab jetzt vor 3 Tagen mitten im Blister eine Pause eingelegt und hoffe das es sich wieder normalisiert.

Die FA meines Vertrauens ist leider immoment im Urlaub. Und ich war es davor auch, so war es schwierig Kontakt aufzunehmen.

Habe ich richtig gehandelt mit der Pause? Oder hätte ich es weiter nehmen sollen? Sollte ich mir sorgen machen oder kann das Vorkommen? Kann ich noch eine Woche warten bis die FA wieder da ist oder sollte ich zur Vertretung gehen?

Sorry für Die lange Nachricht, aber ich bin etwas verunsichert.

LG

...zur Frage

Periode überfällig, Schwangerschaftstest negativ?

Mein Zyklus ist im Schnitt 27 tage, höchstens mal 1 oder 2 Tage abweichend.

Nun bin ich schon bei tag 33, und 4 Tage überfällig, es macht mich komplett verrückt. 2 Tests habe ich bereits gemacht, beide gottseidank negativ. Auf Verhütung achte ich sehr und es ist nie etwas passiert. Ich habe auch sonst keine Symptome die auf eine Memstruation hinweisen könnten, keine Schmerzen, kein Ziehen in der Brust. Ausfluss ist auch nicht vorhanden. Was soll ich tun?

...zur Frage

Menstruation 3 Tage überfällig

Hey Leute, ich habe seit 4 meine Periode und seit über einem Jahr regelmäßig alle 29 Tage. Nun bin ich heute 3 Tage überfällig , Schwangerschaft kann ich komplett ausschließen.Ich merke seit Freitag-Samstag ein leichtes Ziehen in der rechten Bauchhälfte,selten links & hin und wieder Rückenschmerzen. Auf jeden Fall bin ich seit 4 Tagen immer müde & kann nur schlafen. Ich glaube auch,dass ich irgendwas 'ausbrüte' ,weil ich seit einer Woche Hals- und Gesichtsschmerzen habe.

Was könnten die Ursachen sein ? Mich macht das ganze ein wenig verrückt.

Danke.

...zur Frage

Muss ich mir Sorgen machen, wenn ich seit 2 Wochen nicht meine Periode bekommen habe (hatte keinen Geschlechtsverkehr/ Sex)?

Hallo, ich bin 17jahre alt und mache mir seit 2 wochen echt große sorgen vor einer Sache und kriege mein Kopf davon nicht mehr frei. Davor möchte ich aber erwähnen,dass ich kein geschlechtsverkehr oder kein sex hatte bzw. Noch jungfrau bin und noch nie beim Frauenarzt war,da ich nicht möchte das sie mich abtastet oder so. Zur neben Information: meine Periode habe ich in der 7 oder 8.Klasse bekommen und ich habe die 6klasse wiederholt(das heißt wäre ich nicht sitzen geblieben hätte sich meine klassenstufe damals um 1jahr verschoben und somit hätte ich meine erste periode in einer höcheren klassenstufe. Deswegen dachte ich mir ist es gut zu erwähnen,dass ich sitzengeblieben bin.)und gehe jetzt in die 11.klasse. Ich sollte vor 2 wochen meine periode eigentlich kriegen aber habe sie immer noch nicht bekommen. Ich hatte vor paar tagen kurz mal leichte bauchschmerzen und genau heute hat es an der unteren hälfte von meinem Bauch auf der linken seite weh getan,wenn man drauf gedrückt hat und das an einer bestimmten stelle, die ich nur durch abtasten immer finden konnte. Doch als ich vor paar stunden ca.3-4stunden die Stelle gesucht habe, wo ich die Schmerzen gespürt hatte,habe ich sie nicht mehr gefunden bzw. ist dieser schmerz wohl vergangen. Heute hatte ich auch in der schule kopfschmerzen gehabt. Ich habe in den 2wochen ab und zu(an manchen tagen) wenig ausfluss gehabt anstatt meine tage sozusagen. Es war bei mir noch nie der Fall, dass sie sich 2wochen verspätet haben, wenn schon höchstens 1-3tage zufrüh oder zuspät. Sind das vlt. anzeichen auf eine Krankheit oder doch etwas normales,was mal vorkommen kann und ab wann soll ich mir sorgen machen? Ich bedanke mich jetzt schon auf eure Antworten.♡

...zur Frage

Hitzewallungen Wechseljahre?

Hallo zusammen.

Was meint ihr, über welchen Zeitraum hinweg muss ich ungefähr mit den Hitzewallungen während den Wechseljahren rechnen?

Bei mir kommt das immer total Phasenweise. Mal gehts mir eine Zeit lang wieder etwas besser, mal ist es ganz schlimm. Bin ratlos, was ich noch machen soll. Hab schon so viel ausprobiert, nichts hilft.

Achja, bin seit 7 Monaten in den Wechseljahren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?