Übelkeit seit über zwei Wochen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wurde denn mal Dein Stuhlgang untersucht, ob Du evtl. eine bakterielle Magen-Darm-Erkrankung hast?? Isst Du Lebensmittel, die neu auf Deinem Speiseplan sind?? Wurde ein Zwölffingerdarmgeschwür ausgeschlossen? Was ist mit der Galle - wurde mal ein Ultraschall der Galle gemacht. Ein Freund meines Sohnes, damals war er erst 14 Jahre alt, war auch jeden Tag kotzübel, ihm wurde zuweilen schwarz vor Augen vor Übelkeit, hatte 4 große Gallensteine!! Galle wurde entfernt, seitdem beschwerdefrei. Hier noch ein Link mit vielen anderen Ursachen (treffen allerdings nicht alle auf Dich zu) für starke Übelkeit

http://www.apotheken-umschau.de/uebelkeit-erbrechen

Ich würde an Deiner Stelle zu einer Internistin, damit gründlich alle in Frage kommenden Ursachen abgeklärt werden. Alles Gute für Dich. lg Gerda

P.S. Kam schon mal jemand auf die Idee, Deinen Blutdruck zu messen?? Bei extrem niedrigem Blutdruck - ich weiß, wovon ich rede - ist einem besonders morgens sehr übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
16.12.2014, 08:03

Noch eine Anmerkung zu Deiner Emetophobie - davon wird einem nicht jeden Tag morgens übel. Dass Du Angst hast, erbrechen zu müssen, hat überhaupt nichts mit Deinen Symptomen zu tun. Kein Mensch bricht gerne (es sei denn, er hat Bulimie) bzw. bekommt keinen Würgreiz, wenn sich ein anderer übergeben muss - ich halte das für völlig normal.

0
Kommentar von Lutscher21
16.12.2014, 16:16

Nein, mein Stuhlgang wurde im Krankenhaus nicht untersucht, da die Ärzte (Internisten) dort der Ansicht waren, dass es nicht nötig sei, wenn dieser meiner ermessens nach normal sei. Und ich esse seit diesen zwei Wochen keine anderen Lebensmittel..

Nach der Magenspiegelung wurde mir gesagt, dass es unwahrscheinlich sei, das die Übelkeit mit dem Darm zutun hat.. Es wurde deshalb auch erstmal nicht weiter untersucht.. Beim Ultraschall wurde weder beim Arzt, noch im Krankenhaus irgendetwas festgestellt.

Vielen Dank für die Antwort!

0

Hey, ich würde an deiner Stelle villeicht mal Rat bei einem Therapheut suchen? Villt ist es etwas psychisches

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lutscher21
16.12.2014, 16:06

Ist nur leider schwierig möglichst schnell einen Termin zu bekommen..

0

Na da haben wir doch die Ursache ..... Emetophobie !!! Es sei denn du bist Schwanger ?

Ansonsten hilft da nur Psychotherapie.

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lutscher21
15.12.2014, 20:15

Schwanger kann ich nicht sein, da vor der Magenspiegelung ein Schwangerschaftstest gemacht wurde, der negativ war.

Kann ich denn selber was gegen die Emetophobie machen, ohne zum Psychologen gehen zu müssen? Ich glaube nicht, dass ich da so schnell noch einen Termin bekomme..

1

Was möchtest Du wissen?