Übelkeit nach langem wachbleiben und kurzem Traum?

3 Antworten

Dieser Satz.... sonst nie wirklich Probleme hatte.... sagt nichts aus. Die Probleme können irgendwann kommen. Lange wach bleiben und wenig schlafen ist Stress für den Körper und Stress schlägt sich nun mal auf den Magen Darm aus. Bei Stress erhöhen sich auch Stresshormone und diese halten dann auch einem ab vor dem Schlafen und können psychische Probleme auslösen und auch Albträume. Der Schlaf ist dann nicht so fest und ruhig wie normal.

Arbeite daran, dass du mehr Schlaf hast und dich nicht zum wachbleiben zwingst. Verändere deine Lebensweise in Richtung Gesund und meide Stress.

Wie schläfst du denn?

Vielleicht hast du einen unruhigen Schlaf, hast du auch physische Beschwerden wie Rückenschmerzen?

Sofort-Tipps gegen Rückenschmerzen und mögliche Ursachen für deine Schlafprobleme findest Du z.B. hier.

Ich würde es allerdings wirklich vom Arzt abklären lassen, wenn das Problem dauerhaft bestehen bleibt.

mfg Dominik

Man lobt bestimmt nicht umsonst den Schlaf vor Mitternacht.

Gegen 1-3 Uhr arbeitet die Leber angeblich am meisten. Ich wache um diese Uhrzeit oft auf, wenn ich zu spät gegessen habe oder zu fetthaltig oder zu süß.

Vielleicht kann Deine nicht so gut arbeiten, wenn DU um die Zeit noch wach bist? Dann müssen ja noch allerlei andere Körpervorgänge bedient werden, weil sie nicht zur Ruhe gekommen sind.

Guck mal Dein Augenweiß an, ob das ein bißchen gelblich ist. Dann könnte es bei Dir auch mit der Leber zusammenhängen.

Was möchtest Du wissen?