übelkeit nach einem tag fasten?

4 Antworten

Fasten kann den Körper ganz schön durcheinander wirbeln, deshalb sollte man das erste Mal unter Aufsicht oder in der Gruppe fasten. Wenn es sich nicht wieder gibt, dann gehe zum Arzt, nicht einfach irgendwelche Pillen schlucken.

Dein Blutzuckerspiegel kann durch das ungewohnte Fasten ein wenig durcheinander gekommen sein. Versuch mal so richtig viel zu trinken, damit der Stoffwechsel unterstützt wird. Wenn das nicht hilft, musst du dich entweder über die ersten Tage hinwegquälen oder aber das Fasten abbrechen. Nicht jeder verträgt es gleich gut. Und als Anfänger ist es sowieso besser, unter Aufsicht zu fasten. Viel Erfolg.

Hast Du denn gestern jedenfalls tüchtig getrunken? Sonst kann der Körper den Müll nicht loswerden und muß damit kämpfen. Das könnte vielleicht auch schon zu Übelkeit führen. Nach Fasten soll man übrigens immer langsam anfangen zu essen.

naja für meine verhältnisse schon, also ich hab fast über zwei liter getrunken, aber ich schätze mal das ist trotzdem noch zu wenig:x

habe heute morgen auch nicht wirklich viel gegessen eigentlich(:

0
@federwind

Dann liegt es vielleicht an der Unterzuckerung.

1

In einem Tag kann man keinen Muell loswerden, und ausserdem muss dieser Muell, bzw. Schlacken (Gifte und Saeuren) erst durch Basen oder Mineralien neutralisiert werden.

1
@pferdezahn

Ja, doch, etwas schon. Wir scheiden doch täglich aus, um wenistens die Grundfunktionen zu erhalten. Aber Du hast recht, zum richtigen Entgiften dauert es länger.

0

Ein paar Fragen zum Darm

Hallo :)

Hätte da mal verschiedene Fragen zum Thema Darm und Verdauung.

  1. Wenn ich abführe, z.B. für's Fasten, muss ich dann wirklich zwingend alle 2 Tage erneut abführen? Oder kann man das auch mal 2-3 Wochen ohne erneutes Abführen (außer am ersten Tag eben) machen? Hierbei geht es auch um die Wirksamkeit der Pille, die ja durch Abführmittel (wie Glaubersalz) ja beeinträchtigt wird. Man müsste also den Abführtag auf die Pillenpause legen. Um den Schutz nicht zu beeinträchtigen oder zu gefährden (Nicht nur aus Verhütungsgründen sondern auch aus Krankheitsgründen) dürfte man danach ja nicht erneut abführen. Ist das 2-3 Wochen lang möglich?

  2. Wenn ich tagelang nur Joghurt esse, was tut der Darm? Neigt man mehr zu Durchfall? Oder ist das recht gut verträglich? Vor allen Dingen wenn vorher abgeführt wurde?

  3. Wenn man einen Einlauf macht mit einem Klistier und z. B. die 2 Tage davor nichts gegessen hat, wie schnell füllt sich der Darmabschnitt nach Beenden des Einlaufs wieder, den man über den Einlauf erreicht und gereinigt hat? Logisch, wenn man wieder was isst, dauert es ein paar Stunden, bis das verdaut wurde. Wenn man aber danach auch 1 oder 2 Tage nichts isst?

Bitte nicht falsch verstehen, es geht hier um keine Radikaldiät oder sonstiges. Sind nur ein paar Fragen auf die mir Google keine Antwort bieten konnte :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Ist eine Fastenkur bei Depressionen kontraindiziert?

Würde gerne mal eine Fastenkur versuchen ,als quasi Startschuß für eine Änderung meiner Lebensgewohnheiten.Leide in der Winterzeit immer unter leichten Depressionen,die ich aber mit Johanneskraut ganz gut in den Griff bekomm.Darf man damit fasten?Hab mal gehört das wär ne Kontraindikation,aber wenn ja ab welcher Stärke der Depression?

...zur Frage

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Obstkur, also Obstfasten?

Fasten scheint ja ein rechter Trend zu sein, in meinem Umfeld machen das viele, ich hatte jedoch bislang so meine Bedenken, vor allem ob mein Kreislauf das überhaupt mitmachen würde, den ganzen Tag nichts zu essen. Nun meinte eine Kollegin, ich solle es doch mit einer Obstkur versuchen, bei der man eben nur Früchte essen darf und sonst nichts, beziehungsweise ansonsten wie beim normalen Fasten nur Brühe und Wasser und Tee trinkt. Hat da jemand Erfahrung mit? Bringt das wirklich was?

...zur Frage

Fasten und Übelkeit

Hallo,

ich bekomme es einfach nicht hin, mit normaler Ernährung abzunehmen, da ich immer wieder so Fressanfälle habe, wo ich dann vollgefressen auf dem Sofa liege und mir vom vielen Essen schlecht ist und ich selbst dann noch ans Essen denke.

Nun habe ich gedacht, wenn ich mal 3 Wochen faste, kann mir das helfen 1. etwas abzunehmen aber vor allen Dingen mir eine normale Essgewohnheit anzugewöhnen.

Also zum Abschluss habe ich am Tag davor nochmal richtig reingehauen mit Süßigkeiten und allen was mir so in die Finger kam, so wie mir das in so Fressphasen immer ergeht.

Am nächsten morgen habe ich dann angefangen zu fasten, genauso wie das im Internet beschrieben war. Also morgens gestarten mit Glaubersalz und dann nur noch Tee, Wasser und Gemüsesaft. Am 1. Tag war ich nur etwas schlapp und hatte Riesenhunger. Ist ja normal. Am 2. Tag merkte ich so ein leichtes Übelkeitsgefühl und Kopfschmerzen. Am Abends des 2. Tages wurde das so dermaßen schlimm, ich kanns nicht beschreiben. Ich kam nicht mehr vom Sofa hoch. Ständig so ein Kotzgefühl ohne das was kam, Kopfschmerzen wie ich sie in meinem ganzen Leben noch nicht hatte. So ein riesen Druck im Kopf, die Augen taten mir weh. Ich konnte nicht mehr stehen. Dann habe ich eine Scheibe Knäckebrot gegessen. Ich wußte selber nicht, ob die Übelkeit dann besser oder schlechter wurde. Heute morgen ist nun die Übelkeit fast weg, ich habe nur noch etwas Kopfschmerzen und schwindelig ist mir. Also geht wieder sehr viel besser.

Ich weiß nicht, ob ich damit jetzt weiter mache, oder in ein paar Tagen nochmal einen neuen Versuch starte. Aber jetzt habe ich ja die Scheibe Knäckebrot in mir, jetzt habe ich das ja sowieso schon unterbrochen.

Das kann doch nicht an diesen 2 Tagen Fasten gelegen haben, oder? Andere machen das schließlich wochenlang.

Habt ihr Erfahrung mit Fasten?

Dankeschön

...zur Frage

Ich wurde am Montag operiert (Mandeln und Polypen). Ich war einen Tag im Krankenhaus und bin seit gestern zuhause. Ich wollte mal fragen was ich essen kann?

Ich wurde ja am Montag operiert, ich esse fast nur Suppe und fürchte Püree, Kartoffelpüree und eis. Ich habe mein Lieblingseis gegessen, es ist ein Zitroneneis. Ich wollte fragen was ich außer diesen Sachen und Quark und Yoghurt sonst essen kann, Danke an alle im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?