Übelkeit durch psychischen Stress.Was tun?

6 Antworten

Vermutlich hast Du ein zu "dünnes" Nervenkostüm. Dadurch wird vermutlich Dein Adrenalinspiegel zu hoch ansteigen. Auch viele Spitzensportler, und zwar die, die Schnellkraft brauchen, z. B. Sprinter, haben oft einen solch hohen Adr.-Spiegel, dass sie sich kurz vor dem Sprint übergeben müssen. Ohne diesen hohen Spiegel wären sie aber auch keine so guten Sportler, denn Adrenalin fördert die Fähigkeit zur max. Muskelarbeit.

Aber das hilft Dir jetzt in Deiner Stresssituation nicht, Du brauchst eine Möglichkeit den Adr.-Spiegel zu senken, oder besser noch, die ihn erst garnicht so hoch steigen lässt.

Entweder Du schaffst es den Stressor/die Stressoren anders zu sehen, Du musst Deine Einstellung zum Stressor ändern, also gelassener bleiben, oder Du brauchst ein mildes Beruhigungsmittel, oder eine spezielle Nervennahrung. Ein mildes Beruhigungsmittel ist z. B. das Johanniskraut, entweder als Tee oder in Form von Tropfen. Als Nervennahrung empfehle ich ein Vitamin-B- Komplex Präparat aus der Apotheke.

Am natürlichsten wäre es allerdings, wenn Du das Adrenalin abreagieren könntest. Da kommt z. B. eine sehr hohe Muskelbelastung durch einen Sprint um den Block in Frage, oder auf einen Sandsack einprügeln, grad als wolltest Du ihn erschlagen. Da das in den meisten Situationen nicht möglich ist, bleiben nur die beiden anderen Möglichkeiten. LG

Danke für deine tipps.Echt hilfsbereit!

1

Kenne das zu guttt ich kann nachts nicht einschlafen, weil mir immer übel ist. Ich versuche mich zu übergeben damit mich dieses Gefühl los wird :(( Ist echt unangenehmen..

am tag oder in der Nacht nehme ich als Not eine kleine tablette gegen Übelkeit ist zwar keine Behandlung aber wenn es sein muss es sein.

bei mir wird es schlimmer wenn ich mich hinliege deshalb versuche ich stehen oder zumindest zu sitzen vllt würde es dir helfen.

Versuch deinen Stress in Sport umzuwandeln. Nach dem Stress gehe Joggen, Boxen etc.

Und danach-schalte bewusst ab. Nimm dir ein paar Minuten und schalte richtig ab.

Nicht nach dem Sport sofort gestresst den Haushalt oder anderes machen.

Versuche einfach erst mal runter zu fahren z.B. gibt es eine App die heißt Breath, damit kannst du eine Atemübung machen, die heißt Herzkohärenz. Durch diese Übung schaffst du es deinen Körper wieder in einen Ruhemodus runterzufahren. Die ist echt simpel und nach 2-3 mal probieren, kann man die auch ohne App gestalten.

Diese Übung kannst du auch immer wieder einsetzen, wenn du in diesen Stresssituationen bist um gegen das Ohnmachtsgefühl anzukommen und erst mal Abstand zu dem "Stress" zu nehmen.

So kann man lernen etwas besser mit Stress umzugehen und den Körper schneller runterzuholen, sodass diese somatischen Begleiterscheinungen kaum noch auftreten können.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Seit Wochen unerklärliche Übelkeit?

Hallo, Ich bin eine 17 Jahre alte Schülerin, bin in meinem Abschlussjahr und habe seit über 5 Wochen eine anhaltende Übelkeit. Seit über 4 Wochen fehle ich in der Schule, versuche aber immer wieder doch einen Tag durchzuhalten, was mir aber immer nur bis zur 2 Stunde gelingt und das mit Höllenquahlen. Bis jetzt wurden mir 3 Medikamente gegen Übelkeit verschrieben (nux vomica, Vemox A Dragees und Iberogast), die alle nicht wirklich etwas bringen. Es wurde in der ersten Woche eine Magenschleimhautentzündung diagnostiziert und ich bekam eine 20er Packung Pantoprazol, die nicht geholfen hat. Dann hatte ich eine Magenspiegelung und war beim HNO Arzt. Magenspiegelung sagt leichte Magenschleimhautentzündung, aber die stärke der Übelkeit sagte den Ärzten das es noch etwas anderes gibt. Mir wurde noch eine Darmspiegelungg angeboten und ich ging zu einem anderen Arzt der mir Blut abnahm um meine Schilddrüse zu überprüfen. Jetzt gibt es einen Verdacht auf eine Schilddrüsenunterfunktion und Morgen habe ich einen Termin beim Radiologen. Nur ist Übelkeit ja eigendlich kein typisches Symptom dafür und die Schilddrüsenhormone würden wahrscheinlich erst nach Monaten anfangen zu wirken. Ich muss eigendlich so schnell wir möglich wieder auf die Beine und wieder zur Schule weil ich sonst den Stoff nicht so gut vermittelt bekomme und ich vielleicht wiederholen muss und ich überlege ob es vielleicht eine Lösung wäre ins Krankenhaus zu gehen um vielleicht schnellere Ergebnisse zu bekommen und ganz durchgecheckt zu werden. Ich kann oft nicht schlafen und mir wird kotzübel wenn ich auch noch um viele Leute sein muss. Ich bin tot frustriert und schreibe deswegen diesen Beitrag um euch, wenn ihr das hier lest, zu fragen was ich eurer Meinung nach machen soll. :( Emotion bin ich durch diese über 5 Wochen am Ende und will einfach das es vorbei ist und ich wieder zur Schule kann...

Danke schon mal für jeden der es zuende gelesen hat und ich freue mich auf jede hilfreiche Antwort..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?