Übelkeit - zwei Wochen überfällig?

2 Antworten

Hey meine Liebe,

meine Schwester ging es mal genauso wie dir. Bei ihr wurde festgestellt, dass sie eine Zyste habe. Ihre Regel kam manchmal viel zu spät, mal zu früh oder 2 Monate gar nicht. Sie hat sich behandeln und die Zyste entfernen lassen. Seit her ist alles in Ordnung. Hast du in deiner Familie einen ähnlichen Fall was das mit denn Zysten angeht? Sowas ist erblich bedingt. Meine Mutter etc. hatten das auch schon. Ich würde sagen, dass du dich nach dieser Zyste erkundigst.. Ich habe mal gehört, dass man, wenn man sich nicht behandeln lässt, keine Kinder bekommen kann.. Ich will dir auch keine Angst machen und ich bin mir da auch nicht zu hundert Prozent sicher. Aber lass dich nochmal genau untersuchen. Meine Schwester hat's geholfen. LG wünsche dir alles gut :-)

8

Danke für die Antwort!

Ich hatte schon mal eine Zyste , glaub die war 4cm. Die ging aber wieder von alleine weg.  Die meisten Zysten gehen mit der Periode ab, hat meine Ärztin mal gesagt.

Aber das so eine Zyste solche hormonellen Probleme macht ist echt ätzend. 

0

Keine hormonelle Verhütung?

Wie lange hast du die Übelkeit nun schon und wieso gehst du damit nicht zum Arzt?

8

Nein keine hormonelle Verhütung . Die vertrage ich nicht .

War vor einiger Zeit deswegen schon einmal beim Arzt. War aber nichts , außer der Zyste .

0

Zystenpunktion am Eierstock - wie sinnvoll ist das?

Hallo liebe Community,

Ich habe eine 5,5cm Zyste am Eierstock, die ab und zu etwas sticht. Sie ist nicht bösartig, das wurde schon getestet. Mein FA meint, man soll einfach warten, da ich noch sehr jung bin (20) und sie wahrscheinlich von selbst wieder verschwindet. Ich mache allerdings 15-20 Stunden Sport pro Woche, da ich Sport studiere und zusätzlich Kunstturnen, deswegen habe ich irgendwie immer ein mulmiges Gefühl wegen einer Stieldrehung. Ich denke jetzt an eine Punktion, da ich nicht operieren möchte, da es ja eigentlich nicht nötig ist und ich dann gut 4 Wochen gar nicht trainieren kann. Mein Arzt meint, dass ich durchs viele Training zu viel männliche Hormone habe und zu wenig Progesteron, das könnte ein Auslöser für die Zyste sein und deswegen fürchte ich, dass sie von selbst weggeht bzw dass sogar mehr hinzukommen, da ich seit 2-3 Monaten noch intensiver für einen Wettkampf trainiere.

Nun meine Fragen:

Wenn ich mir meine Zyste punktieren lasse und danach die Pille oder sonstige auf meinen Hormonspiegel abgestimmten Hormone nehme, wie wahrscheinlich ist es, dass sich diese Zyste wieder füllt?

Meint ihr, ich sollte zusätzlich leichte Hormone nehmen, um weiteren Zysten vorzubeugen? Gibt es denn leichte Tabletten nur mir Progesteron, die man über lange Zeit einnehmen kann? Und wenn ja, wie teuer ist sowas?

Ich werde natürlich auch meinen Arzt fragen, der ist allerdings eher zurückhaltend und lässt mir die Entscheidung und sieht alles sehr entspannt! Außerdem habe ich erst in 4 Wochen wieder einen Termin und bis dahin stehen viele Trainigseinheiten an...

Ich bin für jede Meinung dankbar!

...zur Frage

Was bedeutet "Zyste mit echoreicher Struktur", und wieso muss ich deshalb ins Krankenhaus?

Hallo zusammen habe folgendes Problem: Ich habe seid Monaten schmerzen in der Brust, war jetzt die Tage beim FA . Er hat Ultraschall gemacht und gesagt das es eine Zyste ist 2 cm groß. Ich müsse ins Brustzentrum um sie zu punktieren zu lassen damit die Schmerzen nachlassen. Er sagte zu Arzthelferin sie soll bitte eine Einweisung fertig machen. Ich war echt geschockt wegen einer Zyste eine Einweisung in die Klinik...ich konnte dadurch keine Fragen mehr stellen. Abgesehen der Arzt hätte ja auch erklähren können ...da geh ich nicht mehr hin... Nun steht auf der Einweisung Zyste mit echreicher Struktur. Wollte mal fragen was heisst es , im Netz finde ich nur Berichte über Zysten die echoarm sind. Ich gehe mal nicht davon aus das es böse ist möchte es nur verstehen Vielleicht könnt ihr mich aufklähren was es heisst . Danke euch schon mal....

...zur Frage

keine verhütung mehr,brauner ausfluss und komisches bauchgefühl

hallo, also ich fang mal so an ich verhüte seit november nicht mehr wollen ein kind. war im mai beim frauenarzt zur kontrolle ob alles klar is,da hatte ich eine zyste am eierstock,sollte 12 tage eine tablette nehmrn,aber mir sonst weiter keine sorgen machen. meine periode kam jetzt mai(ende) auch wieder und ich habe meine fruchtbaren tage ausgerechnet der letzte war jetzt am 2.6-8.6,hatte zu dem zeitpunkt auch sex.ich habe braunen ausfluss mit stückchen drin,fast täglich und schon über tage hinweg. habe mein fa angerufen der sagt is alles normal. habe auch ein unterleibszieheun und bauchweh,das gefühl das ich nur schlafen könnte und mein kreislauf is nicht immer ganz ok wenn ich länger stehe. kann es vielleicht doch sein das ich schwanger bin oder hat das alles was mit der zyste zu tun???? danke schon mal wenn man mir ein wenig helfen kann ein fa termin habe ich erst wieder am 28.6 weil er meinte ich muss mir keine sorgen machen

...zur Frage

Pille Maxim-wegen Zyste-Nebenwirkungen?

Hallo Ihr Lieben!

Ich nehme seit 6 Jahren zum ersten Mal wieder die Pille. Pille Maxim. Ich habe immer wieder Eierstockzysten, die nicht immer mit der Periode abgehen. PCO-Syndrom. Nun soll ich die Pille dagegen nehmen.

Da ich die Pille jetzt nach 6 Jahren zum ersten Mal wieder nehme,bin Mitte 20, spüre ich einige Nebenwirkungen. Ist das die Hormonumstellung??

Symptome: leichte Übelkeit Heißhungerattacken Blähungen/ Blähbauch Schweißausbrüche sehr trockener Mund Brust juckt bzw schmerzt beim berühren ab und zu ganz leichtes ziehen im Unterleib,wie kurz vor der Blutung

Ist das die Hormonumstellung oder soll ich besser den Arzt aufsuchen und eine andere Pille verschreiben lassen. Oder muss ich mich erstmal dran gewöhnen? Mein Blister ist in wenigen Tagen zu Ende.

Freue mich über Antworten/ Erfahrungen!

Liebe Grüße!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?