Trübsehen mit Contaktlinsen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du hast schon vor drei Jahren die Tropfen gewechselt? Verstehe ich das richtig? Aber die Probleme treten erst jetzt auf? Oder hast du die auch schon länger. Komisch finde ich dass du erst nach drei Stunden trüb siehst, wäre dies auf Dauer der Fall würde ich eventuell einen Grauen Star vermuten, aber mit einem Glaukom musst du ja eigentlich ohnehin alle 3 Monate zum Augenarzt, das hätte dieser ja festgestellt. Vielleicht hast du auch einen Hornhautschaden durch Kontaktlinsen, wobei das bei weichen Linsen deutlich häufiger auftritt. Sprich das bei der nächsten Druckkontrolle auf jeden Fall mit an! Und verlängere vielleicht die Pause zwischen Tropfen und Einsetzen der Linsen.

Hallo Mondblume,

vielen Dank für deine prompte und total hilfreiche Antwort. Zu deiner Frage: Das Trübsehen trat fast zeitgleich (vielleicht zufällig) mit dem Wechsel zum neuen Präparat Azarga auf; ich habe aber dieses Problem auf meine damals schon etwa 4 Jahre alten Contaktlinsen zurückgeführt. Normale Tragezeitdauer von 12-12 ½ Monaten sollte nicht überschritten werden.

Kompliment für deine ausgesprochen hilfreichen, fachlich interessanten Ratschläge - bewunderswert!!!

Zutreffend ist unter anderem deine Vermutung, dass es sich evtl. um einen Grauen Star handeln könnte. Tatsächlich stellte mein Augenarzt vor etwa 1 Jahr einen beginnenden Grauen Star beidseits fest. Auf jeden Fall werde ich deinen Rat befolgen und beim nächsten Augenarztbesuch im April diesen um eine zusätzliche Untersuchung sowohl der Hornhaut auf evtl. Verletzungsschäden als auch des Grauen Stars bitten. Außerdem werde ich versuchsweise auch die Wartezeit zwischen Tropfen und Einsetzen der Linsen verlängern.

Nochmals ganz herzlichen Dank für deine Tipps.

Einen lieben Gruß Pelznase

0

Was möchtest Du wissen?