Trotz Tsh von 4,3 aber die freien und anderen Werte sind völlig normal , Medikamente nehmen ?

2 Antworten

Hallo,

ein TSH-Wert von 4,3 zeigt alleine schon an, dass etwas mit der Schilddrüse nicht stimmt. Ich persönlich - ein Laie, wie hier ja schon gesagt wurde, aber mit langjähriger Erfahrung mit SD - würde die Schilddrüsentabletten nehmen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sich Dein fT4 und fT3 verändern. Wie groß ist denn Deine Schilddrüse?

Schilddrüsenhormone sind auch keine abhängig machenden Tabletten sondern ersetzen lediglich das Quentchen SD-Hormon, das fehlt und z. B. Deine Müdigkeit verursacht. Es ist keine Droge. Und eine Dosierung von 25 µg ist ja jetzt wirklich eine sehr geringe Dosis.

Warum konsultierst Du nicht noch einen Facharzt, z. B. einen Endokrinologen, um eine ärztliche Zweitmeinung einzuholen?

Ignorieren würde ich einen TSH-Wert von 4,3 jedoch niemals.

LG

Catlyn

Hallo!

Diese Frage solltest du mit deinem behandelnden Arzt besprechen und nicht in einem (Laien-)Forum.

Viele Grüße, Lexi

Hilfe bei der Auswertung meiner Schilddrüsenwerte / Unterfunktion: Thybon / L-Thyrox/Iod

Ein freundliches Hallo an alle die meinen Beitrag lesen.

Nach langer Odyssee (2 Fehl-/Totgeburten), Langes Liegen in der endlich vollendeten Schwangerschaft - rasante Gewichtszunahme,... kam vor gut 2 Jahren endlich mal die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion. Ich bin derzeit bei einer Endokrinologin und bin immer noch sehr unzufrieden. Laut ihrer Aussage habe ich eine latente Unterfunktion, Struma multinodosa, Eisenmangel und Vitamin D Mangel. Die letzten beiden sind soweit behoben, also die Werte im unteren Normbereich.

Was mich jetzt so wundert: ich habe einen echokomplexen Knoten mit den Außmaßen 1,3 x 1,2 x 2,1 cm, unter der Behandlung gleichbleibend, laut Synthi ist er eher kalt. Des wEiteren habe ich auf der gleichen Seite mehrere kleine, schlecht von einander abgrenzbare Knoten. Laut meiner Ärztin gibt es keinen Handlungsbedarf, außer alle halbe bis dreiviertljahre mal eine Sono... Volumen re: 7,1ml Li. 6,7ml

Soweit so gut. Seit ich in Behandlung bin, sinken meine Werte

Angaben Labor Norm:

EFT3 / pmol/l = 3,90-6,70 EFT4 / pmol/l = 12.0-22,0 TSH =0,3-4,0

06.03.12 ohne Medis EFT3 = 4,49 EFT4 = 17,2 TSH 1,16

Darauf hin Medikation mit L-Thyrox Hexal 25 / Iod 75

18.06.12 EFT3 = 4,77 EFT4 = 16,6 TSH = 0,97

18.09.12 EFT3 = 4,36 EFT4 = 14,8 TSH = 0,46

Medikation L-Thyrox /od auf 50/150 erhöht Zugabe von Thybon 10 18.12.12 EFT3 = 4,35 EFT4 = 14,3 TSH = 0,59

Medikation beibehalten

Symptome verschlechtern sich

19.03.13 EFT3 = 4,04 EFT4 = 11,8 TSH = 1,11

mir ging es über den Sommer immer schlechter, ich habe im Juni Thybon eigenmächtig erhöht auf 20 und L-Thyrox / Iod auf 75 erhöht.

Meine letzten Werte sind wie folgt:

27.11.2013 EFT3 = 4,08 EFT4 = 13 TSH = 0,07

Meine Ärztin meinte nun, dass meine Selbstmedikation gefährlich sei, und mein TSH zu niedrig sei, ich mich in eine Überfunktion gesteuert hätte??? Meiner Meinung nach ist das falsch, der TSH Wert sagt unter Medis doch gar nichts aus. Ich habe die Dosis jetzt sogar auf 100 L-Thyrox erhöht, endlich geht es mir besser - bin aber trotzdem nun verunsichert, da ich mir natürlich Gedanken mache. Meine Ärztin meinte, ich würde mein Herz damit auf lange Sicht schädigen...

STIMMT DAS?

Ich freue mich auf eure Hilfe - und wenn jemand noch einen guten Arzt in Franken empfehlen kann, bin ich auch sehr dankbar.

...zur Frage

Blutuntersuchung der Schilddrüse zeigt erst Überfunktion, dann Unterfunktion an ohne dass Medikamente genommen wurden - wieso?

Hallo, da wir seit längerer Zeit versuchen schwanger zu werden und es nicht klappt, wurde ich bezgl. der Schilddrüse untersucht. Die erste Blut- Untersuchung zeigte einen TSH Wert unter 0,1 an und meine Ärztin sagte, es weise auf eine Überfunktion hin und schickte mir zur weiteren Diagnostik zum Hausarzt. Die Blutuntersuchung wurde wiederholt und diesmal lag der TSH Wert bei 18 und spräche laut Hausarzt für eine deutliche Unterfunktion. Wie kann das sein? Zwischen beiden Blutabnahmen liegen knapp vier Wochen. Medikamente habe ich zu keiner Zeit genommen. Ich habe nun L- Thyrox Jod für die Unterfunktion verschrieben bekommen. Aber nun bin ich mir unsicher. Die Schilddrüse selbst ist laut Ultraschall unauffällig. Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Schilddrüse durcheinander durch cortison?

hallo wegen einer akuten nesselsucht / allergische Reaktion musste ich zwei Wochen kortison nehmen 1. Woche täglich 250er Spritze, danach in Tablettenform 150-20mg ausgeschlichen.der Auslöser ist unbekannt.

jetzt ( 5tage nach ende der nesselsucht)sind meine TSH Werte zu hoch und die anderen beiden Werte zu niedrig.

habe seit acht Jahren hashimoto und war seit 2 Jahren gut eingestellt mit euthyrox 88.

Jetzt ist die nesselsucht wieder weg und ich soll Euthyrox 100 nehmen.

klingt das plausibel?

sollte ich nicht warten bis alles Cortison ich aus dem Körper ist?

Ich fühle mich auch ehrlich gesagt nicht so toll, hoher Puls , Schwindel und irgendwie "benommen" keine Lust was zu Unternehmen obwohl ich gerne weggehe:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?