Trotz täglichen Sport-kein Gramm abgenommen.

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu diesem Thema gibt es 100e verschiedene Meinungen und Tipps. Für eine optimale Ferndiagnose wären Fotos von Vorteil. Hier mal meine persönlichen Tipps:

Frauen werden nie Muskeln aufbauen können wie Männer, außer sie spritzen sich Testosteron und andere Mittelchen.

Eine gute Ernährung ist, je älter man wird, umso wichtiger. Zuerst muss der Kalorienbedarf möglichst genau berechnet werden.

Da es sich in diesem Fall um eine gute Bikini-Figur handelt, empfehle ich einen besser strukturierten Trainingsplan. Ausdauertraining ist sehr wichtig um den Stoffwechsel anzukurbeln. Fett wird verbrennt indem Muskeln trainiert werden.

Zum aufwärmen: 15 Minuten auf einem Ergometer oder einem Laufband in einem Pulsbereich von 110-120 sind dabei ideal, je nachdem wie hoch der Maximalpuls ist-es darf nicht zu anstrengend sein.

Dann kann man anfangen die Muskulatur zu bearbeiten. Am Effektivsten für den Bauch ist es mit Klimmzug-Stangen zu trainieren.

Eine Krafttrainings-Einheit sollte nie länger als 45 Minuten dauern da sonst ein Muskelabbauender Vorgang einsetzt. Um die volle Leistung erzielen zu können sollte man je Trainingseinheit nur zusammengehörige Muskelgruppen trainieren, da das Blut dort hineingepumpt wird.

Wichtig: Richtige Erfolge hat man nur, wenn man am nächsten Tag einen Muskelkater hat. Dabei nicht vergessen, mit Muskelkater darf NICHT trainiert werden, 1-3 Tage Pause (solange bis man ihn nicht mehr spürt), da sich in dieser Zeit der Muskel regeneriert.

Als Nahrungsergänzung kann ich empfehlen : Glutamin / BCAA und einen Proteinshake nach dem Training.

Nahrungsergänzungen werden zu 99% nur benötigt, wenn man Tagsüber die benötigten Nährstoffe nicht über die Nahrung zuführen kann.

Wie ein Vorredner schon sagte, in der Früh 1 Banane mit Haferflocken und Fettarmer Milch zu sich nehmen. Mahlzeiten über den Tag verteilen, 8 Mahlzeiten sind keine Seltenheit. 3-5 Liter Wasser pro Tag trinken. Grüner Tee wirkt sehr gut beim Entwässern.

Doch das aller wichtigste um gute Erfolge zu erzielen ist, dass man sich mental wohl fühlt und Freude am Training hat.

Ich hoffe dieser lange Text konnte dir und einigen anderen weiterhelfen ihre Ziele zu erreichen. Es ist selbstverständlich nicht alles, jedoch ein guter Weg seine Ziele so leicht wie möglich zu erreichen.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Vielen Dank für eine ausführliche Antwort. Ich habe die letzte Tage gebraucht, um ein wenig Kraft zu sammeln,um mit neuem Plan weiter zu machen. Ich habe definitiv falsch trainiert und nicht richtig mich ernährt. Ich muss alles als Lernprozess betrachten. Noch neulich konnte ich mit Hungern schnell (du hast Recht mit Bikini-Figur) gute Ergebnis erreichen, heute mit meine 40-Pustekuchen! Tja, junger wird man nicht und Hungern fällt schwer ein. Vielen Dank für die Antworten und die Unterstützung! Die letzte Tage war mir nur noch nach heulen zumute. Also ich halte Nase hoch und gehe gleich ins Fitnessstudio. Einen schönen Abend! Luisa

0

@Luisa100 bitte nehm das nicht beleidigend auf, aber beim Durchlesen kam mir direkt der Satz aus dem Mund "Ist die wirklich so blöd". 

Ich mein, du schreibst, dass du am Abend keine Kohlenhydrate isst, nur 30gr Schokolade oder einen Apfel. Eigentlich weiss man sowas und ich finde es traurig, dass keiner der anderen dich darauf hingewiesen hat. Schokolade besteht total aus Zucker, also eben Kohlenhydrate und das selbe gilt bei einem Apfel der Fruchtzucker enthält.Am Mittag isst du was da ist, wie Nudeln, Pizza und co. Ich behaupte nicht, dass diese Nahrungsmittel arm an Nährstoffen sind, jedoch eine ungewöhnliche blöde Wahl beim Abnehmen. ^^

Eines ist schon mal definitiv klar, du frisst Müll und dein Körper ist dermaßen unterversorgt, aufgrund dem Mangel an Ernährung...

Man sieht es leider zu oft, dass Frauen meinen, sie müssen weniger essen um abzunehmen... Es tut weh, wenn man sowas sieht. Klar verliert man Gewicht, aber auf Kosten der körperlichen Gesundheit. Der Grund für dein NICHT-abnehmen kann viele Gründe habe. Ich tippe da besonders auf deinen zerschossenen Stoffwechsel, wegen deiner Unterversorgung und sich Unregelmäßigkeiten bei der Nahrungszufuhr. Auch ein unausgeglichener Hormonhaushalt beeinflusst sowas definitiv.

Kurz gesagt, du machst alles falsch und das äußerst ungesund und total schlecht.

"An wirklich aller erster Stelle steht eine perfekte Versorgung deines Körpers mit Nahrung und da sind keine Pillen gemeint." Eier kannst du später während des Tages essen, aber zum Frühstück ist Hafer ein muss. Dazu empfehle ich viel Wurzelgemüse und Gemüse. Fisch, Hähnchen und andere magere Fleischsorten sind sehr wichtig, da unter anderem die enthaltenden Proteine nicht nur für Muskeln und Immunsystem wichtig ist. Fett ist auch nicht komplett zu vermeiden und auch sehr wichtig. Darum solltest du dir Fischkapseln einwerfen, falls du in deinen Mahlzeiten fettfrei bleiben möchtest.

Achte nicht auf Werte wie Fett und Kohlenhydrate, sondern nehme dir den Wert Kalorien vor und Versuche davon "etwas" unter dem Tagesbedarf zu bleiben. Darin enthalten müssen Fett, Proteine und eben Kohlenhydrate wie der Hafer zum Frühstück sein. Je später die Uhrzeit, um so weniger Kohlenhydrate nimmst du zu dir. Finger weg von Schokolade, Pizza, Nudeln und co. Mach dir für sowas ruhig einen Cheatday in der Woche, aber nicht jeden Tag, wenn du abnehmen willst.

Sport ist selten bei den meisten Frauen die abnehmen, weil sie sich lieber mit sinnlosen Zeitschriftdiäten den Stoffwechsel zerschießen, bevor sie dort treiben...

Fitness ist top, da ein "natürlicher"  Muskelaufbau bei Frauen eine tolle Figur mit sich bringt und logischerweise auch gesund und schlank hält. Bei deinem Ausdauertraining würde ich an deiner Stelle auf Intervall-Läufe gehen. Beim Muskeltraining kannst du auch auf HIT (High intensiv training) gehen, was die Trainingszeiten verkürzt und was die Verbrennung erhöht. Ich gehe mal davon aus, dass du keine Bodybuilder Karriere anstreben willst, sondern eine sehr schlanke und sportliche Figur ? Dann halte dich wie oben erwähnt an eine vollwertige gesunde Ernährung, die deinen Körper rundum mit allen wichtigen Stoffen versorgt und informiere dich auch bitte besser über richtige Ernährung.^^ Es ist eben wichtig, dass deine tägliche Nahrungszufuhr weniger Kalorien hat, als der Tagesverbrauch, jedoch müssen alle wichtigen Stoffe wie Mineralien, Vitamine, Eiweiß und Fette enthalten sein. Es wird anfangs schwierig das zu managen, aber mit der Zeit wird das zur Gewohnheit und somit keine Last mehr.^^

Hallo, du wirst dich im Übertraining befinden und vorrangig Kohlenhydrate verstoffwechseln. Das verursacht katabole (abbauende) Prozesse. 

Um es ganz genau Analysieren zu können musst du sportmedizinische Teste mache (CO2 /O2 Messungen Stoffwechselbestimmung unter Belastungsstufen und BIA. 

In Berlin könnte ich Dir direkt helfen.. ansonsten nur fermündlich.

Was möchtest Du wissen?